Mehrere Personen anschreiben: Wer wird zuerst genannt?

Sicherlich haben Sie auch schon einmal ein Schreiben (E-Mail, Brief, …) versendet, das an zwei oder mehrere Personen gerichtet war. Bleiben wir beim Beispiel mit zwei Personen, an die das Schreiben geht. Nun stellt sich die Frage, wie die korrekte Anrede im Schreiben bei mehreren Personen erfolgt. Die DIN 5008 gibt in diesem Zusammenhang keine Empfehlung.


Jetzt weiterlesen: Mehrere Personen anschreiben: Wer wird zuerst genannt?

Gedächtnisprotokoll schreiben – so geht’s!

Sicher kennen Sie das: Ein Vorfall, der schon länger zurückliegt, wird plötzlich von Bedeutung. An die Details können Sie sich aber kaum noch erinnern. Denn je länger das Ereignis zurückliegt, umso mehr verblassen die Erinnerungen daran. Dies kann sich im Zusammenhang mit dem Vorfall zu Ihrem Nachteil auswirken.

pxb_gedaechtnisprotokoll


Jetzt weiterlesen: Gedächtnisprotokoll schreiben – so geht’s!

Korrekte Begrüßung: Wer grüßt wen zuerst?

Mit der Begrüßung können Sie Ihrem Gegenüber – bewusst oder unbewusst – z. B. Wertschätzung, Respekt, Sympathie und Kommunikationsbereitschaft signalisieren. Aber auch das genaue Gegenteil – eben abhängig davon, ob und wie Sie grüßen oder einen Gruß erwidern.

Allerdings können auch Unsicherheit, Unwissenheit und Achtlosigkeit Gründe dafür sein, dass Sie eine Person mit Ihrer Begrüßung ungewollt vor den Kopf stoßen. Eine „falsche“ Begrüßung 


Jetzt weiterlesen: Korrekte Begrüßung: Wer grüßt wen zuerst?

TEST: Ist der Führungsstil Ihres Chefs vorbildlich?

Der Job an sich kann Ihnen noch so große Freude bereiten – wenn Sie einen Vorgesetzten haben, der keine Führungskompetenz aufweist, kann allein der Gedanke an die Arbeit ein banges Gefühl auslösen.

Dass Vorgesetzte einen erheblichen Einfluss auf das Betriebsklima haben, steht wohl außer Frage.


Jetzt weiterlesen: TEST: Ist der Führungsstil Ihres Chefs vorbildlich?

Wie Sie bei der Ablage Ihrer privaten Dokumente am besten vorgehen

Auch im privaten Bereich fallen zahlreiche Dokumente an, die aufbewahrt werden müssen.

Während es für Unternehmen vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen gibt, gelten diese für Privatpersonen nicht bzw. nur in Ausnahmefällen wie z. B. im Zusammenhang mit Handwerkerrechnungen.


Jetzt weiterlesen: Wie Sie bei der Ablage Ihrer privaten Dokumente am besten vorgehen

Sämtliche Beiträge in der Kategorie Büroorganisation: