Sind Weihnachtsgrüße angebracht? Oder doch besser nur Neujahrswünsche?

Weihnachtsgrüße sind eine gute Möglichkeit, sich bei seinen Kunden und bei Geschäftspartnern zu bedanken – sie sind schließlich ein wesentlicher Faktor für den Erfolg eines Unternehmens.

pxb-weihnachtsgruesse

Unpersönliche 08/15-Weihnachtskarten landen gleich im Papierkorb …

Wann Sie sich Weihnachtsgrüße sparen können

Wenn ich sehe, welche 08/15-Weihnachtskarten massenweise eintrudeln, häufig sogar ohne Unterschrift, wäre es eine bessere Alternative, keine Weihnachtsgrüße zu versenden. Solche spartanischen Weihnachtskarten haben eher einen negativen Beigeschmack bzw. werfen nicht unbedingt ein positives Licht auf den Absender.

Man hat den Inhalt dieser standardisierten Grußkarten ohnehin nach zehn Minuten wieder vergessen und die Karte landet gleich im Papierkorb.

Es gilt:

Je persönlicher ein Weihnachtsgruß, desto größer die damit vermittelte Wertschätzung.

Natürlich wird man nicht jedem einen persönlich geschriebenen Weihnachtsgruß zukommen lassen. Der Aufwand muss berücksichtigt werden.

Als Richtwert für ein paar persönliche Zeilen als Weihnachtsgruß würde ich etwa 50 Empfänger nennen. Alles, was darüberhinaus geht, ist schon mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Dann sollte man sich fragen, ob eine Massen-Grußsendung überhaupt sinnvoll ist.

Weihnachtsgruß oder Neujahrswünsche?

Nun ist es auch so, dass viele Unternehmen heute international agieren. Hier stellt sich die Frage, ob übermittelte Weihnachtsgrüße überhaupt angebracht sind. Das hängt natürlich von den Kunden und Geschäftspartnern ab.

Weihnachten ist ein christliches Fest. Wenn Ihnen bewusst ist, dass Ihre Kunden anderen Religionen angehören, kann ein übermittelter Weihnachtsgruß, vielleicht sogar mit einem christlichen Motiv auf der Karte, als unpassend empfunden werden.

Neujahrswünsche können Sie hingegen immer versenden. Solche Wünsche sind weltanschaulich neutral und deshalb passend.

Aufbau eines Grußschreibens

Sie wollen Ihren Kunden und Geschäftspartnern einen persönlichen Gruß zu Weihnachten bzw. Neujahr zukommen lassen? Dann kann Ihr Schreiben so aufgebaut werden:

  • Rückblick auf das vergangene Jahr
  • persönliche Gedanken zu den Festtagen
  • ein Dank für die Zusammenarbeit bzw. für die geschäftliche Beziehung
  • Vorausschau auf das neue Jahr mit dem Anliegen auf weitere gute Zusammenarbeit bzw. Fortführung der Kundenbeziehung
  • persönliche Wünsche für den Geschäftspartner bzw. Kunden
  • Grußformel
  • Unterschrift

Dazu hier praktische Tipps und Vorlagen:

Mustertexte für Wünsche zum Jahreswechsel
für Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter »

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!