So nutzen Sie das Flipchart effektiv

Ein Flipchart ist schon ein tolles Werkzeug. Sei es für eine Präsentation, eine Besprechung oder einen Vortrag – auf einem Flipchart können Inhalte oder wichtige Aussagen hervorgehoben werden.

Eine vortragende Person kann damit optimal ihre Zuhörer einbeziehen, beispielsweise mit einem Brainstorming. Die Inputs der Teilnehmer werden auf dem Flipchart festgehalten.

Indem die Teilnehmer einen Ideenprozess sichtbar mitverfolgen können, trägt das auch entscheidend zum Verständnis bei.

Wie ein guter Handwerker es versteht, das richtige Werkzeug dem Zweck entsprechend einzusetzen, so sollte das auch für Vortragende im Umgang mit einem Flipchart gelten. Dazu im Folgenden einige Tipps aus der Praxis.

pxb-flipchart

Mit dem Flipchart effektiv präsentieren – 11 Tipps

Wenn Sie auch vorhaben, ein Flipchart für Ihren nächsten Vortrag oder Ihr Seminar zu verwenden, sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

  1. Von allem genug?

    Ich habe einmal einen Vortrag besucht, bei dem der Referent wirklich toll das Flipchart zur Präsentation genutzt hatte. Nur bei der Vorbereitung hatte er es wohl etwas eilig. Zuerst fand er während des Vortrags keine Stifte und schließlich gingen ihm auch noch die Blätter aus. Das kann schon unangenehm sein.

    Deshalb vorher unbedingt kontrollieren, ob genug Blätter und Stifte vorhanden sind. Und die Stifte müssen natürlich auch funktionieren.

  2. Optimale Positionierung

    Achten Sie darauf, dass alle Teilnehmer gute Sicht auf das Flipchart haben. Am besten begeben Sie sich selbst vor dem Vortrag an verschiedene Sitz- oder Stehplätze im Raum, um die optimale Positionierung zu finden.

  3. Übung

    Üben Sie das Schreiben auf einem Flipchart. Dann bekommen Sie schnell ein gutes Gefühl für die erforderliche Schriftgröße und die Proportionen. Die Schriftgröße sollten Sie so anpassen, damit auch die hinteren Reihen noch etwas lesen können.

    Wenn Sie Diagramme oder andere grafische Darstellungen für Ihren Vortrag verwenden, zeichnen Sie diese auf einem A4-Blatt vor. Damit bekommen Sie ein gutes Gefühl für die Aufteilung auf dem großen Flipchart-Blatt.

  4. Kariert, liniert?

    Entsprechende Blätter erhalten Sie in allen Varianten. Karos und Linien sind dann hilfreich, wenn Sie auf dem Papier hauptsächlich schreiben. Wenn Sie hingegen viel zeichnen oder skizzieren, dann können Linien eher störend wirken.

  5. Ihre Position

    Wenn Sie auf dem Flipchart schreiben oder zeichnen, sollten Sie den Teilnehmern freie Sicht gewähren. Das heißt: Auch beim Schreiben stehen Sie seitlich und verdecken dadurch nicht die Sicht auf das Flipchart.

  6. Bunt ist die Welt

    Nutzen Sie kräftige Farben. Diese machen das Blatt und damit Ihren Vortrag lebendig. Aber Achtung! Nicht mehr als drei unterschiedliche Farben auf einem Blatt verwenden. Zu viele Farben schränken die Übersichtlichkeit ein.

  7. In der Kürze liegt die Würze

    Ein Flipchart ist nicht dazu da, ganze Romane darauf zu schreiben. Es genügen wichtige Stichworte, Schlüsselbegriffe, Kernaussagen, die den Inhalt Ihres Vortrages unterstreichen.

  8. Jedes Blatt erhält eine Überschrift

    Damit ist für jeden klar ersichtlich, um was es auf dem Blatt überhaupt geht, auch wenn der ein oder andere mal weniger aufmerksam war. Die Überschrift dient als Orientierungshilfe.

  9. Druckbuchstaben verwenden

    Das erhöht die Leserlichkeit und damit das Verständnis.

  10. Ein Trick

    Ich habe häufig für meine Vorträge Diagramme genutzt. Diese habe ich mir dann klein und mit Bleistift in der rechten oberen Ecke auf das Flipchart-Blatt vorgezeichnet. Das war mir stets eine ausgezeichnete Gedächtnisstütze. Die Teilnehmer sehen diese kleine Gedächtnisstütze von ihren Platz nicht.

  11. Fotografieren

    Oft entwickeln sich auf einem Flipchart – beispielsweise durch die Inputs der Teilnehmer – großartige Ideen und Konzepte. Als kleines Zuckerl können Sie Ihren Teilnehmern anbieten, die Blätter zu fotografieren und z. B. per E-Mail zuzusenden.

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, werden Sie mit dem Präsentationswerkzeug Flipchart Ihren Vortrag bereichern und damit für Ihre Teilnehmer und Zuhörer aufwerten.

Zum Weiterlesen:



Kommentare

  • Susanna Haller

    Wir nutzen bei bestimmten Kursen vorbereitete, wieder verwendbare Flipchart-Plakate. Damit sie uns gleichzeitig bei der Präsentation dienen (wir müssen dabei öfters auf Seiten im Begleitbuch hinweisen), machen wir kleine Bleistifthinweise zu den einzelnen Punkten als Gedankenstütze.

    Wir benutzen keine Permanentstifte, sondern schreiben nur mit Whiteboard-Stiften, damit wir auf der Grundfläche des Flipcharts weiterschreiben können, sollte uns das Papier ausgehen. Mit Whiteboardstiften zerstören wir den Flipchart nicht und so lässt sich die Fläche mit einem Whiteboard-Reiniger löschen.

    Vorher fotografieren wir die gesammelten Ergebnisse immer und nutzen diese Aufnahmen als Grundlage für die Protokolle und Berichte. Und fügen diese auch als Bild in OneNote ein, dem Bürohandbuch, das auch als Arbeitstagebuch dient.

    Herzliche Grüsse

    Susanna Haller

    Susanna Haller antworten
  • Zänglein

    Mittlerweile nutzen wir in unserem Unternehmen auch oft Flipcharts. Etwa dann, wenn wir in Meetings verschiedene Themen vorbereiten wollen. So kann man – anders wie bei einem Whiteboard, welches immer erst gesäubert werden muss –, gleich umblättern und dadurch schneller zum Thema kommen.

    Die Tipps aus dem obigen Artikel können wirklich goldwert sein, wenn es darum geht, seinen Zuhörern und vielleicht auch sich selbst verschiedene Sachverhalte deutlicher zu machen.

    Danke für die Tipps, die wirklich jeder lesen sollte, der öfters mal in einem Meeting sitzt.

    Zänglein antworten
  • Ich liebe die haftenden Folien, die man als Flipchart/Whiteboard-Ersatz an jede glatte Wand heften kann. Und ansonsten bin ich natürlich in gute Stifte verliebt:

    http://sinnstiften.biz/die-besten-flipchart-stifte/

    David Goebel antworten
  • Hallo,

    in meinem Artikel zeige ich auch 10 Tipps für eine gute Flipchart-Präsentation auf.

    Natürlich haben wir gemeinsame Überschneidungen, aber ein paar Tipps kann ich hier sicher noch ergänzen:

    http://sinnstiften.biz/trainer-aufgepasst-deine-flipchart-praesentation-tipps/

    SinnSTIFTende Grüße,
    David

    David Goebel antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!