Büropflanzen: Bringen Sie Grün in Ihr Büro

„Büroarbeiter“ – zu denen ich mich auch zähle – verbringen einen erheblichen Teil ihres Lebens im Büro. Und deshalb ist es so wichtig, dass man sich in diesem Raum ein Wohlfühlambiente schafft. Pflanzen haben einen wesentlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Aber sie haben noch einiges mehr zu bieten: Büropflanzen

  • reduzieren den Lärmpegel,
  • filtern den Staub aus der Luft,
  • erhöhen die Luftfeuchtigkeit, wirken also wie ein natürlicher Luftbefeuchter,
  • absorbieren Schadstoffe und tragen damit zu einer verbesserten Luftqualität bei,
  • wirken beruhigend und stressmindernd,
  • fördern die Konzentration und
  • reduzieren Ermüdungserscheinungen.

All diese positiven Einflüsse wirken auf unser Allgemeinbefinden. Untersuchungen haben sogar ergeben, dass Menschen mit Pflanzen im Büro wesentlich weniger Krankheitstage aufweisen als Menschen mit einem „grünlosen“ Büro.

Nun stellt sich die Frage, welche Pflanzen sich überhaupt als Büropflanzen eignen.

Dazu folgend eine Auflistung von 10 Büropflanzen. Wenn Sie nun Ihr Büro auch begrünen möchten, drucken Sie am besten diese Liste aus. Dann ab damit ins nächste Gartencenter, lassen Sie sich die einzelnen Pflanzen auf dieser Liste zeigen und entscheiden Sie sich dann für Ihre Favoriten. Machen Sie Ihr Büro grün.

Drachenbaum

Der Drachenbaum präsentiert sich in vielfältigen Ausführungen. Es gibt sowohl Pflanzen mit breiten Blättern als auch solche, die schmale, spitz zulaufende Blätter haben. Als Topfpflanze bringt der Drachenbaum viel Grün in das Büro und belebt so die Atmosphäre. Auch ist der Drachenbaum sehr pflegeleicht, benötigt nur wenig Licht und muss nur selten gegossen werden.

Clivie

Mit der Clivie kommt Farbe ins Büro. Sie blüht freundlich und bunt und ist gleichermaßen robust. So passt sie sich gut den verschiedensten Raumklimata wie Heizungsluft oder nächtlicher Kälte an. Von Februar bis Mai kann die bunte Blütenvielfalt der Clivie bewundert werden. Im Sommer braucht diese Pflanze viel Licht und Wasser, damit man sich lange an ihren attraktiven Blüten erfreuen kann.

Ficus Benjamini

Der Ficus Benjamini, oder auch Birkenfeige genannt, ist eine der wenigen Zimmerpflanzen, die leicht giftig sind (Milchsaft). Dennoch gibt diese Pflanze optisch viel her. So grünen ihre Blätter in kräftigen Farben und die Pflanze wächst schnell in die Höhe. Direktes Sonnenlicht mag der Ficus Benjamini nicht. Nichtsdestotrotz ist darauf zu achten, dass er stets viel Helligkeit bekommt.

Zimmerhafer

Eine weitere, äußerst pflegeleichte Pflanze ist der Zimmerhafer. Seine Blütezeit, in der er sehr farbenfroh erscheint, ist zwar sehr kurz, dennoch ist diese Pflanze auch eine optische Bereicherung, wenn sie nicht blüht. Die Erde sollte beim Zimmerhafer stets feucht sein und auch das Befeuchten mit einem Zerstäuber tut ihm gut. Was Temperaturen betrifft, ist der Zimmerhafer sehr unempfindlich und trägt auch bei niedrigen Temperaturen keinen Schaden davon.

Efeuaralie

Am liebsten hat die Efeuaralie einen Platz, an dem sie immer genug Licht und gelegentlich auch die Sonne genießen kann. Die klassische Form von Efeublättern schmückt das Büro und bringt einen leicht romantischen Hauch mit sich. Die Efeuaralie sollte so gegossen werden, dass sie stets neues Wasser bekommt, wenn die oberste Schicht Erde trocken ist.

Zimmertanne

Ein Stück pure Natur kann man sich mit der Zimmertanne ins Büro holen. Sie ist einer der wenigen Nadelbäume, die auch in Innenräumen gedeihen. Die klassische Tannenform ist ein interessanter Blickfang. Die Zimmertanne braucht kühle Temperaturen, um sich richtig wohl zu fühlen, und nur wenig Wasser.

Palmlilie

Eine wunderbare Kübelpflanze für das Büro ist die Palmlilie. Außerhalb der Blütezeit erscheint sie in sattem Grün, welches das Büro optisch auflockert. Die Blüten selbst sind entweder in Creme- oder Weißtönen gefärbt. Ein sonniger Platz ist perfekt für die Palmlilie. Im Sommer braucht die Pflanze viel Wasser, was ganz im Gegensatz zum Winter steht, wo sie nur spärlich gegossen werden sollte.

Zimmerlinde

Die Zimmerlinde gehört zu den Malvengewächsen. An einem hellen, aber dennoch nicht zu sonnigen Platz fühlt sie sich am wohlsten. Auch braucht die Zimmerlinde, die in ihrer klassischen, baumartigen Form sehr attraktiv wirkt, viel Wasser.

Fensterblatt

Das Fensterblatt eignet sich besonders gut, um große Fenster durch ihre Klettereigenschaften einwachsen zu lassen. Diese Pflanze ist sehr robust und genügsam. Die großen, fächerartigen Blätter geben dem Büro eine urwaldartige Atmosphäre. Im Sommer braucht das Fensterblatt viel Wasser, im Winter hingegen nur wenig.

Efeutute

Die Efeutute ist eine weitere Möglichkeit, das Büro stilvoll zu begrünen. Sie ist absolut anspruchslos, was Licht, Feuchtigkeit und Temperaturen anbelangt. Die großen, hellgrünen Blätter wirken sehr natürlich und machen besonders in Kübeln eine sehr gute Figur.

Büro pflanzen

Pflanzen im Produktionsbereich (Bild-Quelle: BMW Group)

Zum Weiterlesen:

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!