Vorsicht, Tonerstaub! 12 Tipps

Tonerstaub bzw. Tonerpulver ist gesundheitsgefährdend. Davon berichten diverse Untersuchungen.

Heute gibt es kaum ein Büro, das nicht mit einem Kopierer oder Laserdrucker mit Toner ausgestattet ist. Hier sind entsprechende Maßnahmen zu setzen, um sich nicht direkt der Gefahr von Tonerstaub auszusetzen. Das ist bereits mit relativ wenig Aufwand möglich.

Die Gefahr von Tonerstaub

Im Tonerstaub sind gesundheitsgefährliche Feinstaubpartikel enthalten.

Diese können durch Einatmung über die Lunge in den Blutkreislauf gelangen und zu einem erhöhten Tumorrisiko führen. Zudem können sie zu Augenbrennen, Atemwegserkrankungen, Reizung der Schleimhäute sowie allergischen Reaktionen führen.

So schützen Sie sich vor Tonerstaub – 12 Tipps

Unter Berücksichtigung der folgenden Tipps reduzieren Sie gesundheitliche Folgen in Verbindung mit Tonerpulver:

  1. Lesen Sie zuerst die Toner-Sicherheitshinweise in der Gebrauchsanleitung des Gerätes.
  2. Geräte mit Toner sollten möglichst in einem separaten Raum untergebracht werden, in dem sich keine Personen über einen längeren Zeitraum aufhalten. Es sollte ein Raum sein, der sich durchlüften lässt bzw. der mit einer Lüftung ausgestattet ist.
  3. Wenn die Unterbringung in einem eigenen Raum nicht möglich ist, platzieren Sie das Gerät möglichst weit weg von Personen – auch wenn diese dann aufstehen müssen, um beispielsweise Ausdrucke zu holen.
  4. Achten Sie darauf, dass der Lüfter des Gerätes nicht direkt in die Richtung von Personen bläst.
  5. Toner ist in der Regel brennbar. Deshalb unbedingt z. B. beim Tonerwechsel das Rauchen vermeiden. 
  6. Wenn Sie den Toner wechseln, sollten Sie dabei Schutzhandschuhe tragen.
  7. Sollte Ihre Haut mit Toner in Berührung kommen, waschen Sie die Stelle mit kaltem Wasser und Seife. Warmes Wasser kann den Toner verkleben.
  8. Wenn Sie mehrere Seiten ausdrucken müssen, machen Sie das, bevor Sie den Raum ohnehin verlassen müssen, z. B. vor der Mittagspause. Das Fenster sollte in dieser Zeit gekippt sein.
  9. Wenn Sie das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht gebrauchen, schalten Sie es aus. Denn auch im Ruhemodus „arbeitet“ das Gerät und führt damit zur Tonerstaub-Belastung.
  10. Verwenden Sie möglichst zertifizierte Original-Tonerkartuschen. Manchmal findet man in Angeboten besonders günstige Toner. Diese kommen meist aus Billiglohnländern und sind noch bedenklicher und können richtige „Giftcocktails“ enthalten.
  11. Es gibt auch Nachrüstfilter für Drucker. Diese Filter werden am Abluftgitter des Druckers befestigt. Sie haben eine Lebensdauer von etwa sechs Monaten.
  12. Wird Toner ausgeschüttet – aus welchen Gründen auch immer –, bitte nie mit dem Staubsauger aufsaugen. Der Staubsauger verteilt erst recht den Tonerstaub in feinen Partikeln in der Luft. Verwenden Sie zur Reinigung ein feuchtes Tuch.



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!