Wozu Humor in der Arbeit?

Wie schaut es in Ihrem Büro mit dem Humor aus? Geht es bei Ihnen lustig zu, wird ein bisschen Herumalbern von Ihrem Vorgesetzten toleriert?

Leider gibt es heute immer noch Vorgesetzte, die es nicht besonders gerne sehen, wenn im Büro gelacht wird. Vielleicht auch deshalb, weil es den Eindruck erweckt, dass die Mitarbeiter nicht ernsthaft bei der Sache sind.

Diesen Führungskräften ist häufig nicht bewusst, dass Humor auch als Führungsinstrument gezielt eingesetzt werden kann und soll. Denn schafft man als Vorgesetzter im Unternehmen ein Umfeld, in dem gelacht werden darf, in dem Humor gefördert und akzeptiert wird, bringt das dem Unternehmen nennenswerteVorteile: Denn Humor

  • schafft ein entspanntes Arbeitsumfeld und damit ein gutes Arbeitsklima,
  • fördert den Teamgeist,
  • steigert das Wohlbefinden der Mitarbeiter, dadurch arbeiten sie in der Regel effizienter,
  • baut Stress ab,
  • erstickt Konflikte im Keim,
  • fördert die Kommunikation,
  • steigert die Motivation der Mitarbeiter.

Aber wie schafft man als Führungskraft ein humorvolles Umfeld?

Viele Chefs befürchten, dass sie ihre Autorität einbüßen, wenn sie sich öfter von der humorvollen Seite zeigen. Dabei ist meist das Gegenteil der Fall.

Ein Vorgesetzter mit Humor wird von seinen Mitarbeitern eher akzeptiert als ein stocksteifer und ernster. Aufgaben für einen humorvollen Chef erledigt man lieber als für einen ernsten, wortkargen Chef.

Wenn Sie als Führungskraft im Unternehmen Humor als Führungsinstrument einsetzen wollen, dann gehen Sie am besten so vor:

  • Fördern Sie ein humorvolles Arbeitsklima. Sie müssen nicht großartige Witze erzählen. Es reicht in der Regel schon, wenn Sie mitlachen.
  • Lassen Sie den Humor im Büro zu, fördern sie ihn. Aber achten Sie darauf, dass er nicht auf Kosten anderer geht. So sorgen Sie auch für einen respektvollen Umgang im Team.
  • Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie auch über sich selbst lachen können. Das zeugt von Humor und macht sympathisch.
  • Machen Sie sich bewusst, dass sich Stimmungen übertragen. Eine lustige Bemerkung zwischendurch – nicht auf Kosten einer anderen Person – kann sich auf das gesamte Team positiv übertragen.

Probieren Sie es! Sie werden über die positiven Wirkungen im Team und damit im Unternehmen staunen.

Wie schaut es in Ihrer Firma aus? Arbeiten Sie in einem humorvollen Umfeld, wenn ja, wie wird dieses gefördert? Oder ist genau das Gegenteil der Fall?

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!