LESER-ZEITBLÜTEN [SEITE 9]


Zeitblüten-Einsendungen, SEITE:
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9 


Zeitblüte 801

Mein Laufzettel bringt
mir wieder Sinn ins Leben

Seit einiger Zeit wache ich morgens auf und frage mich, warum ich eigentlich aufstehen soll. Ich habe das Gefühl, alles erledigt zu haben.

Mein schwer kranker Vater, den ich über viele Jahre gepflegt habe, ist gestorben, und nun ist auch das jüngste Kind zum Studieren in die weite Welt gezogen.

Jetzt notiere ich auf meinem täglichen Laufzettel auch kleinere Aufgaben wie Kühlschrank abtauen, Schubladen aufräumen, Zeitblüten lesen :-) etc.

Und siehe da: Es gibt doch noch viel zu tun, und ich empfinde plötzlich auch bei alltäglichen Aufgaben ein Glücksgefühl, wenn ich diese abhaken kann.

Brigitte

Zeitblüte 802

Danke für drei Dinge

Abends vor dem Einschlafen schreibe ich mir drei Dinge auf, für die ich heute dankbar bin sowie drei weitere Begebenheiten, in denen ich heute erfolgreich war.

So beschließe ich den Tag positiv mit einem Gefühl der Dankbarkeit und schlafe zufrieden ein.

Andrea

Zeitblüte 803

Der Sonne zuwenden

Wende dich immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Dieses asiatische Sprichwort habe ich mir zum Motto gemacht. Denn Dinge, die passiert sind, lassen sich ohnehin nicht mehr ändern oder rückgängig machen.

Und wenn ich die positiven Dinge in den Vordergrund stelle, werden die negativen ganz schnell kleiner.

Heidi

Zeitblüte 804

Meine Katzen erwarten mich

Nach einem arbeitsreichen Tag komme ich in meine Wohnung und meine Katzen erwarten mich schon. Sie erkennen mich an meinen Schritten und sitzen bereits beim Öffnen der Türe aneinandergereiht dahinter.

Sie bringen mir Spielsachen, betteln um Zuwendung und um ihr Lieblingsfutter, und sie motivieren mich, mit ihnen auf den Balkon zu gehen.

Nach etwas frischer Luft am Balkon setze ich mich ins Wohnzimmer. Dann kommen sie nacheinander und schnurren mir etwas vor. Sie springen zu mir auf die Bank und ihre Liebesbezeugungen bringen mich weg vom Tagesgeschehen.

Ich komme zur Ruhe und fühle mich sehr zufrieden.

Claudia

Zeitblüte 805

Probleme zu Problemchen

Wenn ich mich wieder mal über ein Problem ärgere, mache ich mir bewusst, mit welchen Schwierigkeiten und Belastungen manche Menschen leben müssen ohne Chance auf Veränderung. Das relativiert vieles. Dann werden meine Probleme zu Problemchen.

Karin

Zeitblüte 806

Das Hier und Jetzt

Meine Zeitblüte ist, sich in stressigen oder unangenehmen Momenten daran zu erinnern, was und wer tatsächlich im Leben wichtig ist – eine anspruchsvolle Aufgabe, wie ich finde. Denn sich gerade in diesen Momenten zu besinnen, ist doch manchmal nicht ganz so einfach.

Die täglichen 86.400 Sekunden auch als Geschenk wahrnehmen und sich dessen bewusst zu sein, dass es keine weiteren 86.400 Sekunden mehr geben könnte.

Gestern ist vergangen, morgen gibt es noch nicht. Was zählt, ist das Hier und Jetzt sowie die Menschen, die einem am Herzen liegen.

Die Gedanken an diese Menschen sind für mich wunderschöne Zeitblüten. Dazu zählt auch das Gefühl der Dankbarkeit, dass ich diese Momente genießen kann.

Claudia

Zeitblüte 807

Wir gehen Tiere füttern

Einmal die Woche gehen wir mit unserem kleinen Sohn Tiere füttern. Meist hat man altes Brot, alte Kekse oder Gemüseabfälle zu Hause.

Abhängig davon, was wir gerade haben, stehen uns mehrere Möglichkeiten für die Tierfütterung zur Auswahl: die Hirsche in einem nahegelegenen Park, Vögel am Kanal oder Forellen und Möwen an der Isar.

Meist dauert es nur eine halbe Stunde. Aber diese Zeit ist für uns sehr kostbar.

Wir konzentrieren uns auf die Tiere, das Kind erfreut sich an ihnen, wodurch der Kopf einfach frei wird und wir meist mit einem Lächeln und voll positiver Energie wieder nach Hause gehen.

Martin

Zeitblüte 808

Auf Kurzurlaub
in die Kindheit

Ich habe angefangen, meine schönsten Kindheitserlebnisse aufzuschreiben. Wenn ich an ein solches Erlebnis denke, gerate ich über innere Bilder, die ich dazu habe, ins Träumen.

Manchmal bin ich so vertieft, dass ich „sehen, hören und riechen“ kann, wie es damals war. Das ist mein Kurzurlaub für die Seele!

Iris

Zeitblüte 809

Mein Berg

Wenn mal meine Gedanken durcheinander sind und ich Ruhe brauche, gehe ich auf einen Bergrücken – eine halbe Stunde Fußweg von unserem Haus. Von dort aus überblickt man das ganze Tal, und fast überall, wo man hinsieht, bin ich schon einmal gewesen.

Von diesem Berg schaue ich ins Tal hinunter und schließe dann die Augen. Da vergeht die Zeit wie im Flug.

Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, sind meine Gedanken leicht und bestehen nur mehr aus Erinnerungen an die Wanderung durch diese wunderschöne Landschaft.

Franz

Zeitblüte 810

Meine Kinder und
eine Insel der Meditation

Meine Zeitblüten sind meinen beiden Kinder und die Kunst, in einer Meditation Ruhe und Entspannung zu finden.

Mit den Kindern gemütliche Abende verbringen, bei einem gutem Film, gemeinsam etwas Feines kochen, ein Spiel spielen, in die Natur gehen oder zusammen etwas Lustiges, Schönes unternehmen.

Das gibt mir Kraft und zaubert ein Lachen auf unsere Gesichter – das tut uns allen gut.

Für mich habe ich auch die Insel der Meditation geschaffen. Jeden Tag nehme ich mir ganz bewusst Zeit für eine Mediation. Sei es mit Yoga oder um einfach meine Gedanken fliegen zu lassen, in eine andere Welt einzutauchen und mich bewusst auf mich selbst zu konzentrieren.

Christina

Zeitblüte 811

Meine positive Bildergeschichte

Ich versuche jeden Abend, mir fünf Minuten über die kleinen Freuden meines erlebten Tages Gedanken zu machen. Ergänzend dazu drücke ich diese Freuden in einer Zeichnung aus.

Mit all diesen Zeichnungen ergibt sich am Ende des Monates immer wieder eine sehr schöne Bildergeschichte. Damit kommen meine erlebten positiven Erinnerungen wieder zum Vorschein.

Nikolas

Zeitblüte 812

Plötzlich stand er vor mir

Gestern Vormittag saß ich in meinem Büro. Es war ungewöhnlich ruhig und so schweiften meine Gedanken ab.

Ich hatte plötzlich große Sehnsucht nach meinem Freund, den ich normalerweise nur an den Wochenenden sehe. Die vergangene Woche hatten wir einige schöne Urlaubstage gemeinsam verbracht und daran musste ich gerade denken. Deshalb wollte ihm eine Nachricht schreiben.

Plötzlich klopfte es an meiner Bürotüre und er stand völlig unvermutet vor mir! Er musste in der Stadt etwas erledigen und hat es mit einem Überraschungsbesuch verbunden. Wunderschön!

Andrea

Zeitblüte 813

So kann ich abschalten

Ich habe mehrere Zeitblüten. Dazu zählen:

  • die Momente mit meiner kleinen Tochter, wenn ich mit ihr in Ruhe Zeit verbringen kann, sei es beim Kuscheln oder auch mit Spielen wie „Mensch ärgere dich nicht“,
  • sportliche Aktivitäten wie Schwimmen oder Joggen, bei denen ich mich einfach mal auspowern und komplett abschalten kann,
  • um dem Alltag zu entfliehen, gehe ich auch gern ins Stadion zum Eishockey,
  • zum Entspannen ist es für mich auch schön, einfach nur bei Kerzenschein und ruhiger Musik auf dem Sofa zu liegen.

Doreen

Zeitblüte 814

Was ich alles
in meinem Garten kann

In meinem Garten kann ich gut entspannen oder mich auspowern:

Ich kann …

  • Frust vergraben,
  • Ungewolltes entfernen,
  • genießen, was rundum existiert,
  • planen, wie ich es gestalten möchte …

Und das Beste: Ich kann mich darauf freuen und wenn ich dort bin, genau das tun, wonach mir gerade ist!

Lukas

Zeitblüte 815

Schöner Büroblick

Unser Büro befindet sich im vierten Stock eines alten Hauses. Das Städtchen ist klein und liegt an einem Berg. Wenn ich im Bürostress „hängen bleibe“, schaue ich kurz aus dem Fenster.

Der Berg, den ich sehe, ist immer anders: mal mit Nebel verhangen, mal mit Schnee bedeckt oder grün. Am Wintermorgen kann ich beobachten, wie die Sonne langsam hinter dem Berg hervorkriecht.

Im Sommer sehe ich den blauen Himmel wie einen riesigen Sonnenschirm über dem Berg. Im Herbst bewundere ich die Farbenpracht und im Frühling deren langsames Erwachen …

Es ist zu jeder Jahres- und Tageszeit schön und wirkt beruhigend auf mich.

Walter

Zeitblüte 816

Für ein paar Minuten

Im Garten sitzen, schaukeln, meinen Katzen beim Spielen zusehen, …

Libellen so lange mit den Augen verfolgen, bis sie im blauen Himmel verschwinden, …

Dankbar sein für die Natur, die ich brauche und die mich nicht braucht, mich aber dennoch täglich bereichert und mir eine tiefe Zufriedenheit und Ruhe schenkt – für ein paar Minuten …

Birgit

Zeitblüte 817

Meine wundervolle
Rolle als Großmutter

Meine drei Enkelkinder sind das Wichtigste in meinem Leben. Die Rolle der Großmutter ist eine wundervolle.

Ich unterhalte mich gerne mit ihnen. Oft kann ich mich spontan an Geschichten, Begebenheiten oder Spiele, aber auch an Filme erinnern, die in meiner Kindheit von Bedeutung waren und die auch meinen Kindern sehr viel Freude bereiteten.

Das schöne Gefühl aus der Vergangenheit stellt sich ein und ich kann mit den Enkelkindern diese Erlebnisse auffrischen. Wir haben alle Freude dabei und ich vergesse alles, was mich belastet oder beschäftigt.

Wenn die Enkel heimgehen, habe ich danach noch lange ein Lächeln und ein Gefühl der Freude.

Claudia

Zeitblüte 818

Unbeschwertheit,
die mich positiv stimmt

Meine persönliche Zeitblüte ist das morgendliche Frühstück mit meinem 3-jährigen Sohn. Bereits beim Aufstehen lacht er mich an und wir gehen in die Küche, um gemeinsam zu frühstücken.

Dabei lasse ich den bevorstehenden Tag in meinen Gedanken ablaufen und bespreche mit meinem Sohn, was er gerne unternehmen möchte, nachdem ich ihn nachmittags aus der Kita abgeholt habe.

Diese Fröhlichkeit und kindliche Unbeschwertheit am Morgen stimmt mich positiv auf den Tag ein und lässt mich entspannen.

Carola

Zeitblüte 819

Fliegenfischen

Meine Zeitblüten finde ich beim Erlernen und Ausüben des Fliegenfischens.

Selbst beim bloßen Auswerfen der Fliegenschnur am Bach oder See, spendet mir diese Art des Fischens tiefe Entspannung und die Zeit fliegt nur so davon. Für mich ein guter Ausgleich zum hektischen Alltag.

Steffen

Zeitblüte 820

Innehalten und
den Blick wenden

Zu meinen Zeitblüten zählt das Innehalten mitten im Stress und dabei den Blick zu wenden:

Was ist mir gut gelungen, wofür kann ich dankbar sein?

Sofort lässt der Stress nach und ein wohliges Gefühl macht sich breit: Zufriedenheit.

Uwe

Zeitblüte 821

15 Minuten meditieren

Seit 1. Januar meditiere ich regelmäßig am Morgen. Das sind meine 15 Minuten, die ich ganz bewusst in den Tag einplane.

So schaffe ich mir einen guten Start in den Tag.

Annette

Zeitblüte 822

Das Geräusch einer Schere

Schneidern ist mein Hobby.

Wenn ich das Geräusch einer Schere beim Zuschneiden eines Stoffes höre, dann schalte ich umgehend vom Alltag ab und bin ganz bei mir.

Es kann bei diesem einen Moment bleiben, es kann aber auch dazu führen, dass ich zu schneidern anfange. Dann vergesse ich alles um mich herum und gehe ganz in dieser Tätigkeit auf.

Oft entwickeln sich dabei – unbeabsichtigt und ohne bewusst darüber nachzudenken – Lösungen für große oder kleine Probleme.

Bina

Zeitblüte 823

No Surprises

Gestern hatte ich völlig unerwartet einen wunderbaren Vormittag – und alles nur deshalb, weil ich noch fünf Minuten länger im Auto sitzengeblieben bin.

„No Surprises“ von Radiohead war gestern meine Zeitblüte! Ein wunderbarer Song und eine unglaubliche Stimme …

Der Tag hat ganz unspektakulär und völlig normal begonnen: aufstehen, frühstücken, in die Arbeit fahren. Am Firmenparkplatz angekommen, wollte ich nur noch das angekündigte Lied hören und bin im Auto sitzen geblieben.

Das war alles und es hat mich in Hochstimmung versetzt.

Magrit

Zeitblüte 824

Inmitten der Vogelschar

Da mein Arbeitsleben seit geraumer Zeit beendet ist, nehme ich mir viel Zeit für meine Hobbys. Eines meiner schönsten Hobbys sind meine Vögel: Kanarien, Grünlinge und rote Dompfaffen.

Wenn ich morgens die Voliere betrete, werde ich von meinen Vögeln mit herrlichem Gesang begrüßt. Inmitten dieser Vogelschar nehme ich die Fütterung vor und fühle mich durch diesen Gesang in eine andere Welt versetzt.

Hieraus entsteht neue Energie und Entspannung für den Alltag, auch nach meiner schweren Lymphdrüsenkrebs-Erkrankung.

Josef

Zeitblüte 825

Warme Steine

Wenn mir im Alltag alles zu viel wird, ist meine Zeitblüte eindeutig die Auszeit in der Sauna. Da kann ich entspannen und zur Ruhe kommen.

Hin und wieder gönne ich mir dazwischen eine Warmsteinmassage. In der Zeit bin ich ganz bei mir und komme dann vollgetankt mit neuer Energie nach Hause.

Anne

Zeitblüte 826

Teil der Natur

Meine Zeitblüte ist das ruhige und gleichmäßige Arbeiten in meinem Garten. Es ist schön, wenn man Teil der Natur ist und sei es nur für ein paar Stunden.

Dabei kommen die Gedanken zur Ruhe und plötzlich entstehen neue Ideen, welche frisch und zielsicher z. B. zu Problemlösungen beitragen.

Lillith

Zeitblüte 827

Wandertouren planen

Mein Bürojob ist manchmal sehr stressig. Wenn ich aber dann meine Wanderkarten zur Hand nehme und mir Touren in meiner Umgebung raussuche, dann ist das für mich pure Entspannung.

Genauso schön ist es, nach einer Wandertour entspannt die Karte erneut rauszuholen und in Gedanken die Erlebnisse nochmal durchzugehen.

Andre

Zeitblüte 828

Ein Auge für die
Veränderungen der Jahreszeiten

Ich wohne in einer wunderschönen Naturlandschaft. Zweimal in der Woche laufe ich hier einen bestimmten Weg und beobachte dabei den Lauf der Natur mit den verschiedenen Jahreszeiten. Viele Kleinigkeiten ändern sich in dieser kurzen Zeit. Ein Auge dafür zu bekommen, ist wunderschön.

Das ist jedes Mal eine kleine Auszeit für mich und ich habe danach wieder neue Kraft für die kommenden Tage.

Annette

Zeitblüte 829

Gemeinsam kuschelnd
in den Tag starten

Mir hilft besonders mein Garten zum Abschalten von der Alltagshektik. Einfach durch die Terrassentür treten und einen Blick in die Runde werfen, senkt den Stresspegel schon erheblich.

Wenn ich mehr Kraft benötige, mache ich noch ein paar Qi-Gong-Übungen, am liebsten ebenfalls im Garten, aber auf jeden Fall mit Blick nach draußen.

Im Büro verwende ich für meinen Bildschirmschoner einige besondere Erinnerungsfotos von der Familie und von den letzten Urlauben. Jedes Mal, wenn eines davon erscheint, erinnere ich mich automatisch an etwas Schönes. Und wenn es besonders hektisch wird, betrachte ich die Bilder bewusst etwas länger und versuche, das Urlaubsgefühl wiederzubeleben.

Meine schönsten Zeitblüten sind allerdings schon vergangen:

Meine zwei Kinder waren noch kleiner – so klein, dass niemand gemeckert hat, wenn wir 10 Minuten früher als unbedingt notwendig geweckt wurden. :-) Als Start in den Tag – bevor wir uns in die Schule, den Kindergarten und die Arbeit gestürzt haben – haben wir noch fünf bis zehn Minuten auf dem Sofa gemeinsam gekuschelt. Ein Kind rechts, eines links in meinen Armen.

Martina

Zeitblüte 830

Durch die Wälder galoppieren

Meine Zeitblüte ist mein Pferd. Schon wenn es abends meine Schritte im Stall hört, wiehert es wie verrückt und springt fast durch die Tür. Da ist dann schon fast alles vergessen, was am Tag vorgefallen ist.

Wenn wir dann noch durch die Wälder galoppieren, er buckelt und sich freut, kann der Tag noch so schlecht gewesen sein, die Welt ist für mich dann perfekt und ich gehe zufrieden und glücklich ins Bett, ohne negative Gedanken an die schlechten Dinge des Tages.

Andrea

Zeitblüte 831

So viel Zeit muss sein

Meine ganz persönliche Zeitblüte besteht darin, morgens meinen Kaffee gemütlich im Bett zu genießen. Ich schätze es jeden Tag aufs Neue, den Kaffee ganz bewusst zu schlürfen, seine Wärme zu spüren und den herrlichen Kaffeeduft einzuatmen.

Beim Zubereiten des Kaffees bin ich immer sehr gespannt auf den „Spruch des Tages“, den mir mein Kalender schenkt und damit meinen Horizont erweitert.

So viel Zeit muss sein. DENN:

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt. [Ernst Ferstl]

Sarah

Zeitblüte 832

Die Weite des Meeres …

Für mich bedeutet die Weite Ruhe. Und Ruhe ist im Alltag sehr wichtig.

Um nach einem stressigen Tag wieder „zur Ruhe“ zu kommen, reichen mir meist schon ein paar Minuten Tagträume über den letzten Urlaub an der Nordsee. Die Spaziergänge im rauen Wind, die Sonne, die ab und zu mal die Nase kitzelt, das stürmische aufbrausende Meer … Alles in allem meine Ruheoase.

Wenn ich mir dann mit meiner Tochter den gemeinsamen Urlaub an der Nordsee gönne, ist das Leben einfach schön. So kann man bei Spaziergängen oder einfach nur am Meer sitzend die Gedanken laufen lassen, oder einfach mal nichts denken. Auch dies ist gut genutzte Zeit.

Katrin

Zeitblüte 833

Meine Lieder, die heilen

Ein guter Gesang wischt den Staub vom Herzen. (Christoph Lehmann, dt. Schriftsteller, 1579–1639)

Um runterzukommen, einfach nur zu sein, alles fließen zu lassen was da ist und in mir vorgeht, singe ich gerne.

Ich setze mich zu Hause oder raus in die Natur an einen schönen Platz, nehme vielleicht meine Gitarre in die Hand und spiele drauflos.

Dabei entstehen manchmal Lieder, die mich selber beim Entstehungsprozess und während des Singens „heilen“ und an denen auch andere Gefallen finden können, weil sie vielleicht Ähnliches erlebt haben oder erleben und sie sich dadurch gespiegelt und verstanden fühlen.

Der Verstand spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Alles darf da sein und sich ausdrücken. Es ist meine Seelennahrung.

Larisa

Zeitblüte 834

Meine Mitbewohner

Ich wohne in einer Wohngemeinschaft. Meine Zeitblüte ist das Zusammensein mit meinen Mitbewohnern – ob beim gemeinsamen Essen oder beim allabendlichen Zusammensitzen auf dem Sofa.

Meine Mitbewohner sind meine selbst ernannte Familie. Sie sind für mich da und ich kann auf sie zählen, genauso wie sie auf mich!

Schon allein einen von ihnen in der Nähe zu haben, gibt mir das Gefühl anzukommen, zu Hause zu sein. Und wenn wir dann alle zusammen sind, dann sind wir auch „vollständig“.

Catharina

Zeitblüte 835

Die Erschaffung Adams

Wenn ich das Gefühl habe, etwas loslassen zu müssen, setze ich mich vor mein Bild „Die Erschaffung Adams“ (Faksimile) von Michelangelo und begebe mich tief hinein.

Es ist wie eine Reise in mein tiefes Inneres. Es kommen zig Gedanken und Gefühle und ich lasse sie alle zu.

Das ist meine ganz persönliche Achtsamkeitsübung und ich fühle mich danach wie neugeboren.

Pamela

Zeitblüte 836

Abtauchen in die Schwerelosigkeit

Im Urlaub genieße ich das Tauchen. Das Besondere daran ist die Schwerelosigkeit und dass man sich einfach nur auf die eigene Atmung konzentrieren kann. Das ist so unglaublich entspannend.

Silvia

Zeitblüte 837

Mein entspannter Spanier

Seit zwei Jahren lebt mit uns ein Hund aus Spanien: Mojo. Mein Lebensgefährte hat ihm den Namen „Dichter und Denker“ gegeben und ich sage immer, er ist ein „entspannter (chilliger) Spanier“.

Mojo ist ein Garant für Entschleunigung, ob man will oder nicht. Er strahlt beim Spazierengehen so viel Ruhe und Gelassenheit aus, dass ich mir auch die Zeit nehme, die Natur zu bewundern: Pflanzen, Tiere, … und nicht nur große Tiere wie beispielsweise letzte Woche, als wir Otter beobachtet haben, auch ganz kleine Tiere wie Ameisen, die auf einen Baum raufmarschieren.

Es macht mich glücklich, dass mein Hund mich so etwas gelehrt hat. Er ist mein Goldstück und ich bin dankbar, dass wir beide zueinander gefunden haben.

Sybille

Zeitblüte 838

Mit meinem Hund
die Seele baumeln lassen

Ich entspanne bzw. entstresse mich am besten, wenn ich mit meinem Hund in die Natur gehe, dort eine lange Runde in den Feldern oder am Deich entlang spaziere und die Seele baumeln lasse.

Dabei kann ich neue Energie tanken und danach mit frischem Elan neue Aufgaben angehen.

Werner

Zeitblüte 839

Mein schriftlicher Tagesrückblick

Jeden Abend nehme ich mir Zeit für mich, d. h., ich erinnere mich, was an dem Tag passiert ist. Das mache ich schriftlich. Ich schreibe auch banale Dinge auf sowie alles, wofür ich an diesem Tag dankbar bin.

Regina

Zeitblüte 840

Je mehr Konzentration …

Ich habe Karate für mich entdeckt. Die für Körper und Geist anspruchsvollen Übungen fordern meine ganze Konzentration. Mein Kopf wird frei und ich verlasse das Training stets entspannt und gut gelaunt.

Meiner Meinung nach kann jeder seine innere Mitte in einer Tätigkeit, Sportart oder durch Lernen finden – solange sich jeder selbst (heraus-)fordert.

Ich bin eine „problemlösungsorientierte Immer-Denkerin“. Mein Motto:

Je mehr Konzentration nötig ist, desto freier wird mein Kopf.

Maria

Zeitblüte 841

Wenn etwas entsteht

Eigentlich gibt es viele Zeitblüten in meinem Leben. Derzeit und immer wieder zählen dazu Momente der Kreativität, wenn ich stricke, häkle, nähe oder male, dann fühle ich mich sehr, sehr wohl!

Ich genieße, dass etwas entsteht, mit dem ich Freude habe und das ich auch verschenken kann, wenn es fertig ist. Auf diese Weise verdoppelt sich dann sogar die Freude.

Esther

Zeitblüte 842

Meine Zeitblüten
über den Tag verteilt

Nun denke ich über meine Zeitblüten nach und merke, dass ich ganz viele während des Tages erleben darf.

Die erste blüht gleich nach dem Aufstehen: Das Haus ist ganz ruhig. Alle schlafen noch, wenn ich mich mit einer Tasse Kaffee und einer Lektüre in die Wanne setze.

Danach erledige ich erste Arbeiten und wecke die Kinder, oder sie tapsen verschlafen durch die Wohnung auf der Suche nach mir, um eine „Guten-Morgen-Umarmung“ zu bekommen. Wunderschön.

Dann wird’s allerdings sehr hektisch, alles wirbelt durcheinander, bis dann alle aus dem Haus sind.

Mit meiner Kleinsten gibt’s Frühstück und bald darauf wirbelt der Tag alles herum und drunter und drüber. Hier sind die Zeitblüten verschüttet, und dann am Abend bin ich k. o., die Nerven auch. Aber auch hier gibt es Zeitblüten, viele, aber oft bin ich zu müde, sie wertzuschätzen.

Dali

Zeitblüte 843

Alles Negative abwaschen

Wenn ich merke, dass mir mal wieder alles zu viel wird und ich genervt und mit vollem Kopf nach Hause komme, dann packe ich meine Sauna-Tasche und gehe in die Sauna.

Bereits nach dem ersten Durchgang habe ich das Gefühl, alles Negative abgewaschen und ausgeschwitzt zu haben, und komme dann auch zwischen den einzelnen Gängen zur Ruhe und kann meine belastenden Gedanken davonfließen lassen.

Petra

Zeitblüte 844

Glück ist …

Zeitblüte heißt für mich, auch in schlechten Zeiten dem Glück die Tür öffnen.

Denn Glück ist nicht selten, wir machen es uns leider zu wenig bewusst.

Glück ist ein Tag ohne Sorgen,

Glück ist eine Stunde Freizeit,

Glück ist Ruhe finden,

Glück ist, wenn wir etwas zu lachen haben.

Deshalb öfter an das Glück denken.

Irma

Zeitblüte

Zeit mit dem
Modellhubschrauber

Nach einem anstrengenden Arbeitstag mit einer Reihe von Meetings und Workshops finde ich meine persönliche Zeitblüte beim Flug mit meinem ferngelenkten Modellhubschrauber.

Diese Flüge erfordern meine volle Konzentration. Ich habe dabei den Eindruck, dass die Zeit stillsteht.

Beim Fliegen nehme ich die Natur und ihre Elemente noch deutlicher wahr als sonst. Vor allem Wind und Licht spielen eine besondere Rolle und wirken auf mich ein. Trotz der Fokussierung auf das Fluggerät erlebe ich in diesen Momenten eine rasche und nachhaltige Entspannung.

Das hohe Entspannungslevel bleibt für eine gewisse Zeit auch nach den Flügen bestehen und ich nehme es in den Alltag mit.

In anstrengenden Momenten kann ich durch Gedanken an das Fliegen kleine Erholungspausen für mich selbst schaffen.

Solche Gedanken lassen die Vorfreude für den nächsten realen Flug wachsen – und die Stimmung steigt.

Roland

Zeitblüte 845

Momente des SEINS
im Hier und Jetzt

Meine spontanen Gedanken zu Zeitblüten:

Lass der Zeit Blüten tragen, oder alles hat seine Zeit …

Zeitblüten sind wie Momente des SEINS im Hier und Jetzt, ohne den Blick auf das Vergangene zu leugnen und ohne sich dem Zukünftigen zu verschließen. Das Hier und Jetzt anzunehmen mit seiner ganzen Kraft … ist der Moment des Glücks!

Karin

Zeitblüte 846

Ein unvergesslicher Tag

Ich war zum ersten Mal mit meiner sechsjährigen Tochter beim Eislaufen. Ein wirklich berührendes Erlebnis, denn sie war außer sich vor Freude und fühlte sich von Beginn an pudelwohl auf der Eisfläche, obwohl sie sonst eher vorsichtig ist.

Über dreißig Jahre ist es her, seit ich selbst das letzte Mal auf Kufen stand.

Hand in Hand mit meiner Tochter übers Eis zu gleiten, war für mich ein herzerwärmendes Gefühl.

Jojo

Zeitblüte 847

Sich regen bringt Segen

Nach dem Motto „Sich regen bringt Segen“ laufe ich zur Entspannung in der Natur. Ich kann nachdenken, dringe in mein Inneres vor und fühle mich frei. Ich tanke Energie und kann wieder mit viel Kraft meine Ziele verfolgen.

Andrea

Zeitblüte 848

Angeln

Meine persönliche Zeitblüte ist das Angeln – ein Hobby, das mir innere Ruhe und Abstand vom stressigen Alltag bietet.

Zudem bin ich vor Kurzem aus der Großstadt ins Umland gezogen, um nach Feierabend die Natur und Ruhe besser genießen zu können.

Nils

Zeitblüte 849

Mehr „Treffer“

Hin und wieder geht es sich tatsächlich aus, dass nach dem Einkaufen noch ein wenig Zeit übrig bleibt. Dann besuche ich einen Zeitschriften-Laden, der eine große Auswahl an Magazinen anbietet.

Sie kennen mich dort schon. Ich schaue ALLE Regale durch und nehme die eine oder andere Zeitschrift heraus, die mich mit einer Schlagzeile oder einem Bild anspricht. Ich blättere ein wenig durch, und schlussendlich entscheide ich mich für eine.

Das Besondere daran ist, dass ich nicht nur meine bevorzugten Themen anschaue, sondern wirklich alle. Manchmal ist es einfach nur das wunderschöne Papier, das mich anspricht, manchmal ein einziges Foto oder ein kurz dargestelltes Thema, manchmal auch eine Werbung oder ein interessanter Artikel.

Daheim finde ich dann meist erst am Abend oder am Wochenende Zeit, um das ganze Magazin genauer zu durchforsten.

Manchmal motiviert mich etwas, ein anderes Mal gewinne ich Einblick in Lebenswelten, die mir vollkommen fremd sind, ein weiteres Mal lerne ich etwas über Jugendsprache, Psychologie, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Mode, Garten, oder ich werde aktiv und bastle, renoviere, koche oder pflanze etwas.

Für mich ist das eine recht entspannende Art des Lernens. Wenn einmal wenig „Brauchbares“ zu finden ist, schneide ich ein Bild für meine Pinnwand oder eine Geburtstagskarte aus, mache eine kleine Collage aus Überschriften oder falte aus schönen Seiten Säckchen für Geschenkverpackungen.

Häufig wandert die Zeitschrift auch noch weiter an jemanden, der sich für das jeweilige Thema interessiert.

In den zehn Minuten, die ich zum Auswählen brauche, kommen bestimmt an die 20 Menschen in die Trafik, die eine Menge Geld in ihr „Glück“ investieren, in Lose, Lotto und andere Gewinnspiele. Mir scheint, ich habe mehr „Treffer“!

Veronika

Zeitblüte 850

Tee trinken und Kraft tanken

Ich lehne mich zurück und trinke schluckweise eine Tasse heißen Tee, und von Schluck zu Schluck entspanne ich mich mehr und tanke Kraft.

Maria

Zeitblüte 851

Tränen in den Augen

Ich hatte unlängst eine Begegnung mit einem etwas verwahrlosten Mädchen, das mich auf der Straße nach Geld gefragt hat. Ich gebe prinzipiell kein Geld und daher habe ich nachgefragt, wofür sie es benötigt. Für Essen, war ihre schüchterne Antwort. Ich habe ihr dann etwas zu essen und zu trinken gekauft.

Wenn ich mir dieses zarte schmale Wesen vor Augen führe, bin ich heute noch ganz ergriffen. Vor allem aber, als sich dieses Mädchen mit Tränen in den Augen bei mir bedankt hat.

Freundlichkeit kann meiner Meinung nach mehr bewirken als „große“ Gesten. Freundlichkeit tut niemandem weh und kann sogar, wie in meinem beschriebenen Fall, Tränen in die Augen zaubern. Auf jeden Fall tut sie beiden gut, dem Sendenden und dem Empfangendem.

Nora

Zeitblüte 852

Demut und Dankbarkeit

Meine Zeitblüten sind Momente, in denen ich tiefe Demut und Dankbarkeit empfinde für alles, was ich habe: einen Partner, Familie, Freunde, einen Job, Gesundheit, Freiheit, Freude.

Momente, in denen ich mich an der Pusteblume am Wegesrand erfreue und wie ein Kind herzlich lachen kann. Momente, in denen ich für andere da bin und weiß, ich kann auf andere zählen.

Sternchen

Zeitblüte 853

Ein besonderes Vogelhäuschen

Dieses Bild, das ich von meinem Vogelhäuschen gemacht habe, hat eine besondere Bedeutung für mich:

Ich konnte dieses Vogelhäuschen zwei Jahre nach einem schweren Radunfall (Hirnblutung, Lähmungen der Beine, 11 Knochenbrüche, …) an die Fassade meines Hauses montieren: in 4 m Höhe auf der Leiter, das erzeugte eine Art Todesangst.

Ich habe damals die Einschätzungen einiger Uni-Professoren, ein Pflegefall zu bleiben, als Meinung und nicht als Tatsache gewertet. So gegen Gott-Ähnliche anzutreten, hatte natürlich zahlreiche schlaflose Nächte zur Folge.

Nun, zwei Jahre nach dem Unfall und der Pflegefall-Prognose fahre ich wieder jeden Tag mit dem Rad ca. zwei Stunden zur/von der Arbeit: eine sehr wertvolle Zeit nur für mich, und ich genieße morgens um 6 Uhr die Natur und die Begegnung mit Hasen und Rehen. Das ist meine Zeitblüte.

Andreas Nann (inkl. Foto)


Zeitblüten-Einsendungen, SEITE:
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9 


 


Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!