Ziele setzen & erreichen → Beispiele, Tipps, Vorlage, Anleitung

Sie wollen sich ein Ziel setzen? Oder haben bereits eines anvisiert, wissen aber nicht, wie Sie es am besten erreichen?

Hier erfahren Sie bewährte Tipps und Methoden (inkl. Vorlage zum Ausdrucken), um erfolgreich die Ziellinie zu überschreiten. 



In eigener Sache

 ❁ ZeitblütenDownloadpaket: 

Sie haben noch keine Ziele und wissen nicht genau, was Sie wollen?

Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen, erfahren Sie im Zeitblüten-Downloadpaket WEGWEISER:


Ziel: Definition, Arten und Beispiele

Was ist überhaupt ein Ziel?

Vereinfacht formuliert:

Ein Ziel ist die Entscheidung, eine bestimmte Situation oder ein konkretes Ergebnis zu einem festgelegten Zeitpunkt zu erreichen.

Der Unterschied zwischen Wunsch und Ziel

Ziele und auch Wünsche können sehr motivieren. Sie können wesentlich zur Weiterentwicklung und zum Fortschritt beitragen, insbesondere im beruflichen und unternehmerischen Kontext.

Aber worin besteht nun der Unterschied zwischen einem Ziel und einem Wunsch?

Ein Wunsch ist etwas, das Sie gerne hätten. Es ist etwas Unverbindliches. Aus einem Wunsch wird ein Ziel, wenn Sie festlegen, was genau und bis wann Sie es erreichen wollen.

Zwei vereinfachte Beispiele, um den Unterschied zwischen Wunsch und Ziel zu verdeutlichen:

  1. Wunsch: Ich möchte reich werden.
    Ziel: Ich habe bis … (Datum) mind. … € (genauer Betrag) auf meinem Konto.
  2. Wunsch: Ich möchte abnehmen und meine Traumfigur erreichen.
    Ziel: Ich habe bis … (Datum) mind. … kg abgenommen.

Quantitative & qualitative Ziele – ein feiner, aber wichtiger Unterschied!

Grundsätzlich gilt:

Ihr Ziel soll erreichbar und messbar sein.

Dass Sie sich keine unerreichbaren Ziele setzen sollten, steht wohl außer Frage. Und die Messbarkeit ermöglicht Ihnen die Überprüfung, inwieweit Sie das Ziel erreicht haben:

Bei quantitativen Zielen (z. B. bis 31.12.20.. habe ich 5 kg abgenommen) ist das relativ einfach. Der Gewichtsverlust ist messbar. Haben Sie also zum definierten Zeitpunkt 5 kg abgenommen, ist das Ziel erreicht.

Nicht eindeutig messbar sind qualitative Ziele (z. B. bis 31.12.20.. bin ich selbstsicherer). Für diese Ziele sollten zumindest die dazu erforderlichen Maßnahmen messbar sein, beispielsweise indem Sie täglich eine Übung zur Stärkung der Selbstsicherheit durchführen. Haben Sie die Übung gemacht, ist das Tagesziel erreicht.

Ergebnisziel & Handlungsziel – das sollten Sie wissen

Bevor Sie sich Ziele setzen, machen Sie sich den Unterschied zwischen Ergebnisziel und Handlungsziel bewusst:

Beim Ergebnisziel liegt der Fokus primär auf dem anvisierten Ergebnis, während er beim Handlungsziel auf den Maßnahmen liegt, um einen bestimmten Zustand zu erreichen.

Ergebnisziel

Mit einem Ergebnisziel legen Sie fest, was genau Sie bis wann erreichen wollen:

Ich habe bis 31.12.20.. mind. … kg abgenommen.

Ergebnisziele eignen sich insbesondere dann, wenn es primär an Ihnen liegt, ob Sie das Ziel erreichen.

Handlungsziel

Mit einem Handlungsziel legen Sie fest, was genau Sie (wann) machen, um einen gewünschten Zustand oder eine Situation zu erreichen.

Beispiel:

Wenn Sie SportlerIn sind, können Sie sich zwar als Ziel setzen, in der kommenden Saison mindestens drei Siege (anvisiertes Ergebnis) einzufahren. Ob Sie letztlich auf dem Siegertreppchen stehen, liegt jedoch nicht nur an Ihnen, sondern ist auch von anderen Faktoren abhängig, auf die Sie kaum/keinen Einfluss haben.

Sie können aber anstatt eines Ergebnisziels (kommende Saison mind. 3 Rennsiege) ein Handlungsziel festlegen:

Ich trainiere jeden zweiten Tag mind. eine Stunde … (konkrete Trainingsbeschreibung).

Es kann also durchaus sein, dass Sie das Handlungsziel erreichen (jeden zweiten Tag mind. eine Stunde Training), das Ergebnisziel allerdings nicht (3 Saisonsiege).

Kurzum:

Setzen Sie sich Ergebnisziele, wenn deren Erreichung primär von Ihnen selbst abhängt.

Setzen Sie sich Handlungsziele, wenn Sie ein Ergebnisziel zu sehr unter Druck setzt oder dessen Erreichung von mehreren unbeeinflussbaren Faktoren abhängt.

Ziele setzen und erreichen: Anleitung & 6 Tipps

1. Formulieren Sie Ihre Ziele schriftlich

Formulieren Sie Ihr Ziel unbedingt schriftlich – entweder als

  • Ergebnisziel (welches messbare Ergebnis wollen Sie bis wann erreichen)
  • oder als Handlungsziel (welche messbaren Maßnahmen wollen Sie wann durchführen).

Unten finden Sie eine kostenlose Vorlage zum Herunterladen, mit der Sie Ihre Ziele ausformulieren können.

Ziele sollten gemäß dem Kriterienraster SMART (s. u.) formuliert werden.

2. Legen Sie Etappenziele fest

Ein großes Ziel kann demotivieren. Wenn Sie es hingegen in Etappenziele herunterbrechen, wirkt es wesentlich erreichbarer und das Dranbleiben fällt leichter.

Unterteilen Sie also den Weg in Richtung Ziel in Zwischenetappen.

3. Teilen Sie Ihr Ziel anderen mit

Damit ist gemeint, dass Sie anderen von Ihrem Ziel erzählen. Aber nur Personen, von denen Sie wissen, dass diese Sie unterstützen und motivieren.

Beispiel:

Teilen Sie Freunden mit, dass Sie bis … (Datum) mind. 5 kg abnehmen.

Mit dem Kundtun des Zieles setzen Sie sich unter sanften Druck (sollten Sie diesen hin und wieder benötigen). Sie wollen schließlich zeigen, dass Sie das schaffen, was Sie angekündigt haben.

4. Suchen Sie „Mitstreiter“

Es gibt Ziele, für die man sich selbst nicht (permanent) ausreichend motivieren kann. Gemeinsam fällt vieles leichter und so manches Motivationstief lässt sich dadurch überwinden!

Deshalb: Suchen Sie sich Partner, die das gleiche oder ein ähnliches Ziel verfolgen. Dann können Sie sich gegenseitig motivieren und zum Ziel pushen.

5. Legen Sie los!

Stellen Sie sich täglich morgens beim Aufwachen die Frage: Was kann ich heute zur Erreichung meines anvisierten Zieles beitragen?

Ob Sie einen Riesenschritt oder Ameisenschritte angehen, bleibt Ihnen überlassen.

Denn auch mit Ameisenschritten werden Sie das Ziel schließlich erreichen.

6. Feiern Sie Erfolge

Legen Sie für jedes größere Etappenziel eine Belohnung fest. Belohnungen fördern die Motivation. Feiern Sie Ihre (Teil-)Erfolge!

Ziele SMART formulieren

Für die Formulierung von Zielen hat sich die SMART-Formel etabliert. Ziele sollten also smart sein, d. h.:

Spezifisch

Formulieren Sie das Ziel spezifisch, also konkret, eindeutig und präzise.

Beispiel:

Unspezifisch: Den Umsatz steigern.

Spezifisch: Den Umsatz im kommenden Geschäftsjahr um mind. 5 % steigern.

Unspezifisch: Ich will abnehmen.

Spezifisch: Bis 31.12.20.. habe ich 10 kg abgenommen und wiege 62 kg.

Messbar

Um die Erreichung eindeutig feststellen zu können, muss das Ziel messbar sein. Bei quantitativen Zielen ist das relativ einfach. Schwerer fällt es bei qualitativen Zielen (z. B. Kundenzufriedenheit verbessern, gesünder ernähren, mehr Bewegung machen).

Formulieren Sie also für die Messbarkeit ein Erfolgskriterium, das Sie zweifelsfrei überprüfen können.

Reflexionsfrage:

Woran genau lässt sich die Zielerreichung feststellen?

Bei den genannten Beispielen ist die eindeutige Messgröße die Umsatzsteigerung (mind. 5 %) bzw. die Gewichtsabnahme (10 kg).

Attraktiv

Ein Ziel, dessen Erreichen unrealistisch erscheint oder sogar mit einigen Nachteilen verbunden ist, ist alles andere als attraktiv und motivierend.

Realistisch

Ziele können durchaus ambitioniert formuliert werden, sollen aber erreichbar sein.

Unrealistische Ziele demotivieren und frustrieren. Der Misserfolg ist vorprogrammiert.

Terminiert

Bis wann soll das Ziel erreicht sein? Ziele ohne Terminierung köcheln vor sich hin. Für die Erfolgsmessung quantitativer Ziele ist ein klarer Termin (mit Deadline) Voraussetzung, sonst bleibt es ein reines Vorhaben.

Terminiertes Ziel:

Bis zum … (Datum) eine Umsatzsteigerung um mind. … %.

Bis … (Datum) habe ich … kg abgenommen.

Ziele setzen: Vorlage

Das schriftliche Formulieren des Ziels wirkt wie eine Art Vertrag mit sich selbst. Zudem können Sie jederzeit überprüfen, was genau Sie festgelegt haben. Insbesondere bei längerfristigen, „mündlichen“ Zielen werden Details leicht vergessen.

Hier ein Formular, mit dem Sie Ihre Ziele schriftlich festhalten können:

Ziele visualisieren: Die Kraft der Gedanken

Visualisieren ist eine hervorragende Technik, um sich für die eigenen Ziele zu motivieren und sie nicht aus den Augen zu verlieren. Hierzu stellen Sie sich in Gedanken intensiv das erreichte Ziel vor.

Auch Sportler nutzen diese Technik. Beispielsweise Skirennläufer, die vor dem Start mit geschlossenen Augen in Gedanken die Strecke runterfahren und dann im Ziel auf die Zeittafel blicken, einen Freudensprung machen, weil sie mit großem Vorsprung führen. Sie visualisieren ihren Sieg. Erst dann geht’s an den Start.

pxb-ziel-visualisieren

Auch eine Zielvisualisierung: der Zieleinlauf

Für das Visualisieren ziehen Sie sich am besten an einen Ort zurück, wo Sie sich wohlfühlen, abschalten können und ungestört sind. Aber auch abends, wenn Sie bereits im Bett liegen, klappt das Visualisieren wunderbar.

Nehmen wir an, Ihr Ziel ist die berufliche Selbstständigkeit. Beim Visualisieren dieses Zieles stellen Sie sich beispielsweise vor, wie

Beim Visualisieren geht es also darum, das erreichte Ziel in positiven (!) Bildern vorzustellen und auch die Emotionen, die Sie dabei empfinden – z. B. die Freude, wenn sich Ihr erster Kunde für die großartige Abwicklung des Auftrags bedankt.

Ziele verfolgen mit der Fortschrittskontrolle

Wenn Sie mit dem Auto zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Fahrtziel erreichen wollen, legen Sie auch zuerst die Strecke fest. Während der Fahrt ist es laufend notwendig, zu kontrollieren, ob Sie sich noch auf dem richtigen Weg befinden. Bei Abweichungen ist eine Kurskorrektur erforderlich.

Ähnlich verhält es sich auf dem Weg in Richtung der eigenen Ziele. Nur durch die regelmäßige Fortschrittskontrolle können Sie bei eventuellen Abweichungen rechtzeitig entgegensteuern.

Nun zu einer Methode der Fortschrittskontrolle, die sich besonders dann eignet, wenn Sie das Gefühl haben, an einen Punkt angelangt zu sein, an dem es nicht mehr weitergeht:

  1. Zeichnen Sie eine gerade Linie. Diese stellt den Weg in Richtung Ziel dar. 100 % bedeutet: Ziel erreicht. Markieren Sie nun auf der Linie den Status quo, also wo Sie sich in etwa aktuell befinden. Es geht nur um die visuelle Darstellung.
  2. Schreiben Sie nun auf, wie eine Situation aussehen müsste, bei der Sie Ihrem Ziel ein klein wenig näher wären und somit auch auf der Skala näher bei 100.
  3. Notieren Sie nun die nächsten Schritte, die Sie dieser Situationen näherbringen.

 ❁ ZeitblütenDownloadpaket:

Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen, erfahren Sie im Zeitblüten-Downloadpaket WEGWEISER:


Dranbleiben mit der Minischritt-Methode

Um ein großes Ziel zu erreichen, ist oft ein langer Atem und eine enorme Portion Willenskraft erforderlich. Und genau dieses Durchhalten fällt vielen schwer und führt häufig zu einem frühzeitigen Aufgeben.

Um dem entgegenzuwirken, versuchen Sie es mit kleinen Umsetzungsschritten, die Ihnen den Druck nehmen. Denn auch mit Minischritten kommen Sie Ihrem Ziel immer näher!

Im Folgenden zwei Ziele und leicht umsetzbare Minischritte.

Ziel 1: Ab 1.1.20.. (Datum) mache ich im Alltag mehr Bewegung.

Beispiele für Minischritte bzw. neue Gewohnheiten:

  1. Nach jedem Toilettengang mache ich 10 Kniebeugen.
  2. Statt Lift oder Rolltreppe nehme ich die Stiege.
  3. Ich parke das Auto etwas entfernter und gehe ein Stück des Arbeitsweges zu Fuß.
  4. Morgens nach dem Aufstehen führe ich 1 Minute lang Hampelmann-Springen durch oder laufe im Stand.
  5. Vor dem Start in die Mittagspause mache ich 1 Minute lang eine Dehnübung.

Ziel 2: Ab 1.1.20.. (Datum) ernähre ich mich gesünder.

Beispiele für Minischritte bzw. neue Gewohnheiten:

  1. Zu jedem Mittagessen esse ich ein Stück Obst und eine Portion Gemüse.
  2. Montags und donnerstags verzichte ich auf Süßigkeiten.
  3. Statt 2 gebe ich nur noch 1 Löffel Zucker in den Kaffee.
  4. Zum Essen trinke ich Wasser (statt süße Getränke).
  5. 3x in der Woche verzichte ich auf Fleischspeisen.

(Lebens-)Ziele finden: Der perfekte Tag

Im beruflichen Umfeld werden Ziele in der Regel vorgegeben: durch Auftraggeber, Vorgesetzte etc.

Im Privatbereich obliegt es einem selbst, sich Ziele zu setzen. Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, was Sie wirklich wollen. Hierzu gibt es mehrere bewährte Möglichkeiten.


→ Zahlreiche Möglichkeiten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen enthält das WEGWEISER-Downloadpaket „Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen!“ – alle Infos HIER klicken.


Eine davon ist die kraftvolle Übung „Der perfekte Tag“.

Gehen Sie dabei so vor:

  1. Ziehen Sie sich mit einem Blatt Papier und einem Stift an einen Ort zurück, an dem Sie ungestört sind und sich wohlfühlen. Machen Sie es sich bequem. Stellen Sie sich nun folgende Frage: Wie würde mein perfekter Tag aussehen? Sie können die Frage natürlich anpassen, indem Sie beispielsweise eine andere Bezeichnung wählen: „mein bester Lebenstag“, „ein richtig guter Tag“, „mein schönster Tag“, „der großartigste Tag meines bisherigen Lebens“.
  2. Spielen Sie dann in Gedanken Ihren perfekten Tag durch. Wie würde dieser Tag ablaufen, beginnend am Morgen mit dem Wachwerden bis abends, wenn Sie sich wieder schlafen legen. Lassen Sie Ihren Gedanken vollkommen freien Lauf, ohne sich einzuschränken – denn es spielt überhaupt keine Rolle, ob das Gedankenbild realistisch ist und ob die ausgemalten Situationen jemals eintreffen.
  3. Wenn Sie sich nun Ihren perfekten Tag in den buntesten Bildern ausgemalt haben, nehmen Sie die Schreibutensilien zur Hand und halten Sie ihn so detailreich und emotional wie möglich schriftlich fest. Allein dieses Niederschreiben verinnerlicht Ihren perfekten Tag und kann ein Hochgefühl bewirken, das lange anhält.
  4. Lesen Sie dann in Ruhe Ihren „perfekten Tag“ durch. Sehr wahrscheinlich werden Sie nun besondere Wünsche erkennen, die Ihnen vorher nicht bewusst waren.
  5. Leiten Sie aus diesen Wünschen Ihre Ziele ab und schreiben Sie sie nieder.

Sprüche und Zitate zum Thema Ziele

Zum Thema Ziele haben sich bereits bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten Gedanken gemacht. Hier eine Auswahl an treffenden Zitaten und Sprüchen:

  1. Ein Ziel, das man nicht sieht, kann man auch nicht treffen.
    Unbekannt
  2. Wenn es Ihnen gelingt, den Weg so wichtig zu nehmen wie das Ziel, dann wird Sie die gesamte Reise erfüllen, nicht nur das Ankommen.
    Unbekannt
  3. Freiheit ist die Möglichkeit, eigene Ziele zu verwirklichen.
    Unbekannt
  4. Disziplin ist nur eine Frage der Zielbewusstheit. Wer seine inneren Bilder klar vor Augen hat, kann die nächste Handlungsgelegenheit gar nicht abwarten.
    Arnold Schwarzenegger, Bodybuilder, Schauspieler, amerik. Politiker, 1947
  5. Die Menschen sind nicht faul. Sie haben bloß keine Ziele, die es sich zu verfolgen lohnt.
    Anthony Robbins, amerik. Autor, 1960
  6. Vom Ziel haben viele Menschen einen Begriff, nur möchten sie es gerne schlendernd erreichen.
    Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter 1749-1832
  7. Die Qualität unserer Ziele bestimmt die Qualität unserer Zukunft.
    Josef Schmidt, dt. Managementtrainer, * 1934
  8. Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum.
    Sprichwort
  9. Niemand kann einem garantieren, dass man ein Ziel in einer bestimmen Zeit erreicht, aber man wird garantiert nie ein Ziel erreichen, das man sich nie gesetzt hat.
    David McNally, amerik. Schauspieler
  10. Ziele sind Magneten: Sie ziehen den Erfolg an.
    Unbekannt
  11. Begeisterung ist der nie erlahmende Impuls, der uns beharrlich unser Ziel verfolgen lässt.
    Norman V. Peale, amerik. Autor, 1898-1993
  12. Wer Ausdauer besitzt, ist fast schon am Ziel.
    Ernst R. Hauschka, dt. Lyriker, 1926
  13. Nur wer sein Ziel kennt, findet seinen Weg.
    Epiktet, Philosoph, 50-125 n. Chr.
  14. Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.
    Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter 1749-1832
  15. Wer alle seine Ziele erreicht, hat sie wahrscheinlich zu niedrig gewählt.
    Herbert von Karajan, österr. Dirigent, 1908-1989
  16. Der Mensch arbeitet immer für ein Ziel. Wer jedoch keine eigenen Ziele hat, arbeitet für die von Anderen.
    Brian Tracy, amerik. Autor, 1944

 



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.