Unternehmenswerte – warum sie wichtig sind

Werte wirken wie ein Leuchtturm und bieten Orientierung. Das gilt auch für Unternehmenswerte. Wie wichtig Leitwerte für ein Unternehmen sind und was es dabei zu beachten gilt, darauf gehe ich im Folgenden näher ein.

Ob Großunternehmen oder Kleinbetrieb – mittlerweile haben die meisten Unternehmen sogenannte Unternehmenswerte („core values“) festgelegt. Diese werden dann häufig auf der Firmenwebseite an prominenter Stelle platziert und in einer Hochglanzbroschüre mehr oder weniger ausführlich aufbereitet.

Werden allerdings die Mitarbeiter nach den Leitwerten ihrer Firma befragt, können oft nur die wenigsten diese nennen. Das liegt in der Regel nicht an den Mitarbeitern selbst, sondern an der Unternehmensführung.

Denn allein mit der Formulierung von Leitwerten ist es nicht getan. Sie müssen auch kommuniziert und (vor-)gelebt werden.

pxb_leuchtturm

Unternehmenswerte bieten Orientierung wie ein Leuchtturm

Was genau sind Unternehmenswerte?

Zuerst zur allgemeinen Definition von Werten:

Vereinfacht formuliert, sind Werte Eigenschaften, die uns wichtig und WERTvoll sind, und/oder Ideale, die für uns erstrebenswert sind bzw. nach denen wir handeln.

Diese Werte können immer nur eine subjektive Betrachtung darstellen. Deshalb spricht man in diesem Zusammenhang auch von Wertvorstellungen. Auf Basis dieser persönlichen Wertvorstellung beWERTEN wir auch Personen, Situationen etc.

Die Leitwerte auf die Unternehmensebene übertragen:

Das sind jene Werte, die das Unternehmen nach innen und außen vertritt. Diese Leitwerte dienen der Unternehmensführung und den Mitarbeitern als Handlungsorientierung, Verhaltensmaßstäbe und Entscheidungsgrundlage.

Werden die definierten Unternehmenswerte ernst genommen und gelebt, erfolgt die gesamte Ausrichtung des Unternehmens im Einklang mit den Werten („werteorientierte Unternehmensführung“), was sich in sämtlichen Handlungen widerspiegelt.

Die Unternehmenswerte haben Einfluss auf die

  • Prioritätensetzung
  • Mitarbeiterführung
  • Auswahl der Mitarbeiter
  • Auswahl der Geschäftspartner
  • internen Prozesse
  • Entwicklung neuer Geschäftszweige, Produkte etc.
  • Investition von Firmenkapital

Sie bilden auch das Fundament der Unternehmenskultur. (Die Unternehmenskultur stellt die Gesamtheit der im Unternehmen geltenden Regelungen, Einstellungen, Gewohnheiten und Werte dar.)

Wann erfüllen vorgegebene Werte ihren Zweck?

Die implementierten Leitwerte erfüllen nur dann ihren Zweck, wenn jede Person im Unternehmen sie kennt, danach handelt und sie als tauglich im Denken und Handeln im jeweiligen Arbeitsbereich erachtet.

Wenn die Unternehmenswerte nur irgendwo niedergeschrieben sind und kaum ein Mitarbeiter sie kennt, dann hätte man sich den Aufwand auch sparen können.

Wozu überhaupt Unternehmenswerte?

Werden Leitwerte mit Bedacht gewählt und eingeführt, profitieren davon sowohl die Mitarbeiter als auch die gesamte Firma – immer vorausgesetzt, die Werte werden auch „gelebt“!

Unternehmenswerte

  • bieten eine Entscheidungs-, Verhaltens- und Handlungsorientierung,
  • wirken sinnstiftend, vertrauens- und motivationsfördernd,
  • fördern die Loyalität der Belegschaft,
  • stärken deren Identifikation mit dem Unternehmen,
  • wirken sich positiv auf die Mitarbeiterbindung aus,
  • fördern die Reputation und Glaubwürdigkeit des Unternehmens, was sich wiederum positiv auf die Ak­qui­rie­rung von Aufträgen, geschäftlichen Beziehungen, Attraktivität als Arbeitgeber, Kundenbindung und die Wettbewerbsfähigkeit auswirkt.

Kurzum: Die gelebte Wertekultur hat positiven Einfluss auf den Unternehmenserfolg.

Da auch die Mitarbeiter die Unternehmenswerte leben und tragen sollen, gilt es bereits beim Einstellungsprozess darauf zu achten, inwieweit Bewerber zu den Unternehmenswerten passen – z. B. durch gezielte Fragen im Bewerbungsgespräch.

(Wie Sie zu Ihrem Unternehmen passende Mitarbeiter rekrutieren, habe ich in diesem Beitrag erläutert: Mit diesen 3 Filtern finden Sie engagierte und motivierte Mitarbeiter.)

3 Stufen auf dem Weg zur Werteentwicklung

Der Wertemanagementprozess besteht aus drei Stufen:

Stufe 1: Definieren

Zuerst müssen Unternehmenswerte erarbeitet und in weiterer Folge schriftlich erfasst werden.

Sie müssen immer spezifisch, stimmig, authentisch, glaubhaft, unmissverständlich sowie konform mit der Unternehmensvision und dem Leitbild sein.

Wirkt nur ein einziger Leitwert nicht authentisch und glaubhaft, dann fällt dieses unstimmige Licht auf alle anderen definierten Werte und beeinträchtigt dadurch die Glaubwürdigkeit des Unternehmens.

Beispiel: Wenn sich ein Unternehmen in der Kernkraftindustrie groß den Leitwert „Nachhaltigkeit“ auf die Fahne schreibt, so wirkt dieser nicht glaubhaft, auch wenn es durchaus Bemühungen in dieser Richtung gibt.

Stufe 2: Kommunizieren

Sind die Leitwerte festgelegt, gilt es im nächsten Schritt, diese zu kommunizieren – sowohl intern als auch extern. Hierzu können Broschüren, Aushänge, Meetings, Schulungen, Mitarbeitergespräche, Teambesprechungen etc. genutzt werden.

Für die Wirkung nach außen ist Öffentlichkeitsarbeit nötig. Soll etwa der Leitwert „Nachhaltigkeit“ öffentlichkeitswirksam kommuniziert werden, kann das durch entsprechendes Engagement in ökologischen Projekten verdeutlicht werden.

Stufe 3: Etablieren

Wertearbeit ist ein kontinuierlicher Dialogprozess. Mit einer einmaligen Bekanntmachung der festgelegten Werte ist es nicht getan. Sie müssen laufend vermittelt UND vorgelebt werden! Immer und immer wieder, bis sie sich schließlich in der Unternehmenskultur verankern.

Verstöße gegen Unternehmenswerte dürfen nicht ohne Konsequenzen bleiben, besonders vorbildlich werteorientierte Handlungen sollen belohnt werden.

Das Vorleben bzw. die Vorbildwirkung muss immer von der obersten Ebene ausgehen, sonst werden die Werte in den unteren Hierarchieebenen nicht ernst genommen. Und sie haben für alle zu gelten, es darf keine Willkür und Ausnahmen geben. Jede Person im Unternehmen sollte sich den Unternehmenswerten verpflichtet fühlen!

Beispiele für Unternehmenswerte

Im Folgenden habe ich einige Beispiele für häufig kommunizierte Unternehmenswerte aufgelistet und die damit verbundenen (suggerierten) Botschaften:

Innovation

„Wir als Unternehmen legen großen Wert auf die Entwicklung neuer Lösungen (die Ihnen als Kunde zugutekommen).“

Kundenfreundlichkeit

„Wir legen großen Wert auf einen freundlichen Umgang mit unseren Kunden und bieten ihnen zusätzlichen Nutzen. Unser Kunde ist König!“

Qualität

„Wir setzen immer und überall auf Qualität. Kunden erhalten von uns exzellente Arbeitsqualität.“

Zuverlässigkeit

„Kunden und Partner können sich auf uns verlassen. Wir halten uns an unsere Zusagen.“

Umweltbewusstsein

„Wir handeln umweltbewusst und legen Wert auf einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen.“

Leitwerte auf der Firmenwebseite präsentiert

Dazu sieben unterschiedliche Beispiele, die zeigen, wie Leitwerte auf der Firmenwebseite „nach außen“ präsentiert werden können:

1. IKEA

Leitwerte:

  • Bescheidenheit und Willensstärke
  • Führung durch beispielhaftes Verhalten
  • Mut zum Anderssein
  • Zusammengehörigkeit und Enthusiasmus
  • Kostenbewusstsein
  • Wille zur Erneuerung, Verantwortung übernehmen und delegieren

» Präsentation auf der Unternehmenswebseite

2. Deutsche Telekom AG

Leitwerte:

  • Kunden begeistern und Dinge einfacher machen
  • Integrität und Wertschätzung leben
  • Offen zur Entscheidung – geschlossen umsetzen
  • Leistung anerkennen – Chancen bieten
  • Ich bin die Telekom – auf mich ist Verlass

» Präsentation auf der Unternehmenswebseite

3. Tyco Fire & Security Holding Germany GmbH

Leitwerte:

Integrität, Exzellenz, Teamarbeit und Verantwortung

Unternehmensinitiativen auf Basis dieser Werte:

  • Vital Values
  • „Zero Harm“ – keine Gefährdung von Menschen und Umwelt
  • Women’s Growth Network
  • Diversity & Inclusion

» Präsentation auf der Unternehmenswebseite

4. enmech GmbH & Co. KG

Leitwerte:

  • Speed
  • Focus
  • Reliability
  • Passion

» Präsentation auf der Unternehmenswebseite

5. Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Leitwerte:

  • Innovation
  • Kundenorientierung
  • Verantwortlichkeit
  • Integrität
  • Werteschaffung
  • Teamwork

» Präsentation auf der Unternehmenswebseite

6. Armacell International S.A.

Leitwerte:

  • Kundenorientierung
  • Mitarbeiterorientierung
  • Eigenverantwortung und Rechenschaftspflicht
  • Integrität
  • Nachhaltigkeit

» Präsentation auf der Unternehmenswebseite

7. Merck KGaA

Leitwerte:

  • Mut
  • Leistung
  • Verantwortung
  • Respekt
  • Integrität
  • Transparenz

» Präsentation auf der Unternehmenswebseite

Wie ein Leuchtturm

Abschließend noch einmal die eingangs erwähnte Metapher zur Verdeutlichung:

Gut eingeführte Unternehmenswerte wirken wie die Lichtsignale eines Leuchtturms. Insbesondere bei Dunkelheit und rauer See bieten sie dem „Unternehmensschiff“ und seiner gesamten Besatzung Orientierung und Sicherheit.

Zum Weiterlesen: 

Kommentare

  • Daniele

    Man könnte auch anhand der Nachfrage nach den Unternehmenswerten im Vorstellungsgespräch erfahren, ob das Unternehmen geeignet ist oder ob man sich doch noch weiter bewerben sollte.

    Nur ich denke, dass die wenigsten kleinen Unternehmen wirklich Unternehmenswerte formuliert haben, vielleicht dennoch unbewusst leben.

    Daniele antworten
    • Ja, wenn man in der Situation ist, zwischen mehreren potenziellen Arbeitgebern auswählen zu können, dann ist es sicher sinnvoll, sich für jenen zu entscheiden, dessen Unternehmenswerte einem auch zusagen.

      Viele Firmen präsentieren ihre Unternehmenswerte auch auf ihrer Webseite, wie etwa die o. a. Beispiele. Dies bietet Bewerbern die Möglichkeit, sich vorab über die Werte des Unternehmens zu informieren. Ob allerdings diese kommunizierten Werte im Unternehmen auch gelebt werden, ist für Außenstehende in der Regel nicht ersichtlich.

      Und ja, Sie haben auch recht, dass kleinere Unternehmen oft keine Werte ausgearbeitet bzw. schriftlich formuliert haben und dennoch bestimmte Unternehmenswerte „leben“. Danke Daniele!

      Burkhard Heidenberger antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!