Ziele erarbeiten mit der Walt-Disney-Methode

Vielleicht haben Sie schon mal von der Walt-Disney-Methode gehört? Sie wird u. a. im Coachingbereich häufig angewandt.

Die Walt-Disney-Methode ist eine sehr effektive Kreativitätsmethode, um beispielsweise Maßnahmen zur Zielerreichung zu finden oder die Ziele zu „hinterleuchten“, um eventuelle Stolpersteine frühzeitig zu erkennen.

pxb-walt-disney

Walt Disney (1901-1966), berühmter Filmproduzenten und Zeichentrick-Pionier

Mit dieser Methode beleuchten Sie Ihr Ziel oder ein Vorhaben aus drei Blickwinkeln:

  1. Aus der Perspektive des Träumers:

    Der Träumer ist enthusiastisch, hat viele Ideen, träumt mit offenen oder geschlossenen Augen, lässt seinen Wünschen freien Lauf. Er orientiert sich dabei aber nicht daran, ob die Ideen praktisch umsetzbar und realistisch sind. Der Träumer ist der Ideenlieferant.

  2. Aus der Perspektive des Kritikers:

    Das Ergebnis vom Träumer wandert zum Kritiker.
    Wie Kritiker eben sind, sehen sie alles sehr kritisch, sucht Schwachpunkte und Fehler, hinterfragen alles.

  3. Aus dem Blickwinkel des Realisten:

    Der Realist fragt sich dann, wie man die Aussagen des Träumers und des Kritikers auf einen gemeinsamen Nenner bringen kann. Der Realist denkt praktisch, stellt dann einen Maßnahmenplan auf und erörtert, welche Ressourcen dafür notwendig sind.

So funktioniert die Walt-Disney-Methode in der Praxis

Vielleicht fragen Sie sich nun, wie die Walt-Disney-Methode in der Praxis umgesetzt wird. Dazu gleich ein Beispiel. Übrigens kann diese Methode sowohl in der Gruppe als auch alleine durchgeführt werden.

Nehmen wir an, Sie wollen sich neu orientieren und Ihr großes Ziel ist die berufliche Selbstständigkeit. Nun wollen Sie dieses Ziel mit der Walt-Disney-Methode beleuchten und daraus resultierende Maßnahmen setzen.

  1. Stellen Sie hierfür drei Stühle in einem Raum auf. Beschriften Sie diese drei Stühle entsprechend der unterschiedlichen Blickwinkel mit „Der Träumer“, „Der Realist“ und mit „Der Kritiker“. Für die Beschriftung heften Sie einfach jeweils ein Notizblatt mit der Bezeichnung auf den Stuhl.
  2. Dann setzen Sie sich zuerst auf den Träumer-Stuhl. Für genau 15 Minuten – am besten stellen Sie einen Wecker. Beschreiben Sie mit eigenen Worten, wie Ihre Selbstständigkeit idealerweise aussehen soll. Ihre Selbstständigkeit in Ihren schönsten Träumen.
  3. Dann nehmen Sie auf dem Kritiker-Stuhl Platz, auch wieder 15 Minuten. Dort erzählen Sie von Ihren Bedenken, Befürchtungen und Ihren Zweifeln im Zusammenhang mit der Selbstständigkeit.
  4. Weiter geht’s mit dem Realisten-Stuhl. Wenn Sie dort sitzen, versuchen Sie die Perspektiven des Träumers und des Kritikers zu „filtern“. Aus den Aussagen der beiden werden praktikable und sinnvolle Lösungen und Maßnahmen gesucht.
  5. Notieren Sie Ihre Aussagen in Stichworten.

Dieses „Stühlehüpfen“ unterstützt Sie dabei, die sinnvollsten Ziel-Maßnahmen zu finden. Wenden Sie diese Walt-Disney-Methode für Ihre großen Ziele und Vorhaben an – es lohnt sich.

Sie brauchen das Ganze natürlich nicht unbedingt mit realen Stühlen durchführen. Allerdings ist es für die erstmalige Anwendung der Walt-Disney-Methode durchaus sinnvoll, um ein besseres „Gefühl“ für die unterschiedlichen Perspektiven zu bekommen. Später reicht es, wenn Sie beispielsweise drei Notizblätter für die verschiedenen Sichtweisen verwenden.

Zum Weiterlesen:

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!