Sinnkrise überwinden → 8 Tipps, wie Sie es schaffen!

Wohl die meisten Menschen gelangen in ihrem Leben an einen Punkt, an dem sie ihr Tun, ihr Leben und den Sinn hinterfragen und nach Antworten suchen.

Die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens und das Fehlen von Antworten können zu einer Lebens-, zu einer Sinnkrise führen.

So unterschiedlich die Antworten auf die Frage „Welchen Sinn siehst du in deinem Leben?“ ausfallen, so individuell auch die Auseinandersetzung mit der Lebenssinn-Frage.

pxb-lebenssinn


Sinnkrise & Lebenskrise – die Ursachen

Die Lebenssinnfrage geht oft mit einer aktuellen Problemsituation einher.

Negative Ereignisse wie eine berufliche Krise, eine Krankheit, eine schmerzhafte Trennung, fehlende Anerkennung – all das sind mögliche Gründe, um das eigene Leben aus einer kritischen Perspektive zu betrachten.

Und so eine Zäsur im Leben ist meistens mit Unsicherheiten und Ängsten verbunden, kann im ungünstigsten Fall sogar in eine Depression oder eine andere psychische Belastung münden. Der innere Antrieb und die Lebensfreude scheinen verloren.


(Die folgenden Impulse sind aus dem WEGWEISER-Downloadpaket → „Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen!“ – für Infos HIER KLICKEN).

Wie Sie aus der Sinnkrise kommen

Der Weg aus der Krise orientiert sich nach dem Auslöser. Häufig ist dieser tatsächlich die fehlende Anerkennung im sozialen Umfeld oder der Mangel an erfüllenden Aufgaben.

Erfüllend in dem Sinne, dass Sie wissen, wofür Sie etwas tun und aus diesem Wissen ein nachhaltig gutes Gefühl resultiert. Etwa das Gefühl, gebraucht zu werden, das im besten Fall durch Anerkennung im Umfeld bestärkt wird.

Fehlen diese Aufgaben, gilt es einen entsprechenden „sinnvollen“ Aufgabenbereich zu finden. Es ist aber völlig verständlich, dass dieses proaktive Agieren oft schwerfällt, weil der Schritt mit Unwägbarem und Zweifeln verbunden ist.

Dem Leben neuen Sinn geben:  8 Tipps

Die Sinnkrise überwinden und dem Leben neuen Sinn geben – hierzu im Folgenden gangbare Wege, die eine erfüllende Wendung bewirken können.

Wofür auch immer Sie sich entscheiden – wenn es sich gut anfühlt, ist es das Richtige.

1. Beantworten Sie diese Frage schriftlich: Was soll von mir bleiben?

Die Beschäftigung mit der Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens kann dabei helfen, sich selbst besser kennenzulernen. Eine Reflexionsfrage:

„Woran sollen sich die Menschen an mich erinnern, was soll von mir bleiben?“

Die Antworten darauf liefern häufig tiefgreifende Erkenntnisse, die sich zukünftig auf Ihr tägliches Handeln, auf Entscheidungen und Ihren Umgang mit Menschen auswirken werden.

Zudem können Sie damit Ideen für neue erfüllende Aufgabenbereiche gewinnen.

Beantworten Sie diese Frage am besten schriftlich. Der Schreibprozess gewährt eine intensivere Auseinandersetzung. Ziehen Sie sich an einen Platz zurück, an dem Sie sich wohlfühlen und sich ungestört dieser elementaren Frage widmen können.

2. Begeben Sie sich auf ungewohntes Terrain

Eine weitere Chance, um erfüllende Aufgaben zu entdecken: Begeben Sie sich auf ungewohntes Terrain. Tun Sie etwas, das Sie noch nie gemacht haben.

Daraus können sich inspirierende Wege, Begegnungen und Unternehmungen entwickeln, die dem Leben eine neue Richtung und Sinn schenken.

Auch wenn Sie nicht sofort auf Herausragendes stoßen, so machen Sie mit Sicherheit wertvolle Erfahrungen, die Ihren Horizont erweitern.

3. Fokussieren Sie sich auf Ihre Stärken

Führen Sie sich Ihre Stärken vor Augen. Dann überlegen Sie, wie Sie damit im Rahmen Ihrer Möglichkeiten Sinnvolles und Bedeutungsvolles schaffen können.

Indem Sie dazu beitragen, dass sich für andere etwas vom Schlechten zum Guten wandelt, kann das ungemein erfüllend sein.

Es gibt zahlreiche regionale und internationale Organisationen, die sich über tatkräftige Unterstützung freuen. Beispiele:

  • das Engagement in einem örtlichen Verein
  • die Mithilfe auf einem (Berg-)Bauernhof
  • ein Ehrenamt als Lesepatin oder Lesepate in der Schule oder im Seniorenheim
  • die Teilnahme an Freiwilligenprojekten im Bereich Sozialarbeit, Tierschutz, Umweltschutz, Bildung, Medizin im In- oder Ausland

Womöglich entdecken Sie in einer dieser Tätigkeiten einen neuen Lebenssinn.

4. Helfen Sie anderen, ihre Ziele zu erreichen

Eine weitere erfüllende Aufgabe kann es sein, anderen dabei helfen, ihr angestrebtes Ziel zu erreichen – gemäß folgender Parabel:

Ein Mann wollte von einer weithin bekannten weisen Frau wissen: „Was soll ich tun, wenn ich den Berg erklommen habe? Wie geht es dann weiter?“ Die kluge Frau antwortete ihm: „Dann steigst du wieder hinunter und hilfst anderen hinauf.“

5. Suchen Sie Ihre Kraftplätze auf

Begeben Sie sich an Orte, an denen Sie sich wohlfühlen und Kraft schöpfen können.

Der Aufenthalt an diesen Plätzen oder Bewegung unter freiem Himmel, in der Natur, hellen ihre Gedanken auf. Dadurch eröffnen sich Ihnen neue Aussichten, die in den eigenen vier Wänden kaum aufkommen mögen.

6. Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihnen guttun

Umgeben Sie sich vermehrt mit Menschen, die Ihnen guttun, die Verständnis zeigen, die Sie aufbauen und in Ihrer Sinnkrise unterstützen.

Gehen Sie auf Distanz zu jenen, die Sie runterziehen und dadurch Ihre Lage noch verschlimmern.

7. Nehmen Sie Hilfe in Anspruch

Es mag schwierig sein, sich einzugestehen, dass man aktuell allein nicht weiterweiß, dass man sich in einer Sinn- bzw. Lebenskrise befindet. Dennoch verhilft Ihnen genau diese Erkenntnis, Beistand zu suchen und diesen anzunehmen.

Es gibt Situationen und Schwierigkeiten, die sich nur mit Unterstützung anderer Personen überwinden lassen. Das können liebe Menschen in Ihrem Umfeld sein, aber Sie sollten bei Bedarf auch professionelle Hilfe annehmen.

8. Machen Sie einen Minischritt

Menschen in einer Sinnkrise geraten häufig in eine Art Schockstarre. Die negativen Gedanken fahren Karussell. Aber auch Mut beginnt immer im Kopf!

Um Ihre Aufmerksamkeit wieder in eine positive Bahn zu lenken, überlegen Sie sich einen Minischritt. Einer, der die derzeitige Lage oder den Blick in die Zukunft etwas bessert – und sei es nur ein kleines bisschen. Dann gehen Sie diesen Minischritt an.


Wenn Sie nicht genau wissen, was Sie wirklich wollen, finden Sie in diesem WEGWEISER-Downloadpaket bewährte Methoden, um Ihren Weg zu finden: 

 ❁ ZeitblütenDownloadpaket: 

Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen, erfahren Sie hier:

Fazit: Es ist nie zu spät

Machen Sie sich bewusst, dass es nie zu spät für Veränderungen oder für einen Neuanfang ist. Fassen Sie sich ein Herz und schlagen Sie einen neuen Weg ein, wenn die aktuelle Situation für Sie nicht (mehr) passt.

Erlauben Sie sich, an einen guten Ausgang zu glauben. Das Beste kann erst noch kommen. Werden Sie aktiv – denn es gilt:

Tun Sie immer das Gleiche,
werden Sie immer das
Gleiche bekommen.
Möchten Sie etwas Anderes,
müssen Sie es anders oder
etwas Anderes tun.


KOMMEN SIE NOCH HEUTE INS TUN – mit dem WEGWEISER-Downloadpaket „Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen“. Darin finden Sie weitere Methoden, um Ihre Träume und Ziele zu erreichen:

4.8/5 – (37 votes)

Kommentare

  • Kirsten

    Wunderbarer Artikel, der mir auf mein Suchwort “Sinnkrise” über Google direkt die passende Frage geliefert hat. Ganz schnell ergaben sich meine Antworten und ich empfinde darüber eine große Erleichterung. Haben Sie vielen Dank!

    • Burkhard Heidenberger | ZEITBLÜTEN

      Freut mich!