90 Fragen, um sich selbst besser kennenzulernen [inkl. Fragekärtchen]

Anderen Fragen stellen, ist einfach. Sich selbst Fragen stellen und diese beantworten – insbesondere solche das eigene Leben, die eigene Persönlichkeit betreffend –, fällt wohl nicht ganz so leicht.

Und doch kann die Beantwortung solcher Reflexionsfragen zu so mancher Aha-Erkenntnis führen und Ihnen vielleicht sogar bewusst machen,

  • warum Sie so sind, wie Sie sind,
  • warum Sie so handeln und denken, wie Sie eben handeln und denken.

Reflexionsfragen beantworten: Wie vorgehen? 2 Möglichkeiten

Wenn Sie einmal Zeit und Muße haben, können Sie auf einige wenige Fragen (es müssen ja nicht gleich alle 90 sein) zugreifen und sich dann in Ruhe auf die Antworten einlassen.

Dazu zwei Vorschläge:

  1. Drucken Sie die Fragen aus. Ziehen Sie sich mit einem Blatt Papier oder einem schönen Notizbuch und einem Stift an Ihren Lieblingsplatz zurück, wo Sie ungestört sind und sich wohlfühlen. Machen Sie es sich bequem.Beantworten Sie dann in Ruhe die gewählten Fragen der Reihe nach. Das muss nicht in einem Zuge erfolgen, sondern kann natürlich auf mehrere persönliche „Reflexions-Auszeiten“ aufgeteilt werden.
  1. Ich habe die einzelnen Fragen auch im Kärtchenformat zum Ausdrucken eingerichtet. Sie können diese Fragekärtchen beispielsweise ausschneiden, falten und in ein schönes Gefäß geben. Jeden Tag – oder wann auch immer Ihnen danach ist – ziehen Sie ein Kärtchen und lassen sich die Frage durch den Kopf gehen. Lassen Sie sich mit der Beantwortung ruhig Zeit.

Sie können die Antworten auch auf der Rückseite in Stichworten notieren. Nach einem längeren Zeitraum (z. B. nach einem Jahr) können Sie die Fragen erneut beantworten und mit Ihren „alten“ Antworten vergleichen. Spannend!

Hier können Sie die
Fragekärtchen herunterladen »

 

Sich selbst besser kennenlernen: 90 Fragen

Die Fragen sind in zwei Kategorien unterteilt: Fragen zu Ihrer Person bzw. Persönlichkeit und Fragen im Zusammenhang mit Ihren Beziehungen. Und hier sind die Fragen:

Zu Ihrer Person:

  1. Welche Ängste/Sorgen in Ihrem bisherigen Leben haben sich als völlig unbegründet herausgestellt?
  2. Was beschäftigt Sie aktuell am meisten, woran müssen Sie mehrmals am Tag denken?
  3. Wann haben Sie das letzte Mal von Herzen gelacht und warum?
  4. Fällt es Ihnen leicht, andere zum Lachen und zum Lächeln zu bringen?
  5. Wann haben Sie das letzte Mal geweint und warum?
  6. Wenn Sie nur noch wenige Stunden zu leben hätten, was würden Sie in dieser Zeit noch machen?
  7. Was hat sich rückblickend als großes Glück herausgestellt, das Sie in der damaligen Situation geärgert/frustriert/enttäuscht hat?
  8. Welche großen Veränderungen/Einschnitte hat es in Ihrem bisherigen Leben gegeben? Was oder wer hat Ihr Leben auf den Kopf gestellt?
  9. Welche Entscheidung ist Ihnen besonders schwergefallen? Warum?
  10. Wenn Sie von heute auf morgen etwas in Ihrem Leben problemlos ändern könnten, was wäre das?
  11. Auf was möchten Sie in Ihrem Leben nicht (einen Tag) verzichten müssen?
  12. Wozu hat Ihnen bisher der Mut gefehlt, was macht Ihnen Angst? Woher könnte diese Angst kommen?
  13. Worin sind Sie besonders gut? Was sind Ihre Stärken/Talente und wie/wo könnten Sie diese noch mehr einsetzen als bisher?
  14. Haben Sie ein Talent, mit dem Sie (noch) nichts anfangen können?
  15. Wie würden Sie Ihr Äußeres einem Blinden beschreiben? Mit welchen besonderen Merkmalen?
  16. Wobei können Sie so richtig abschalten und die Welt um sich herum vergessen?
  17. Welche Musik tut Ihnen gut?
  18. Was macht Sie so richtig zufrieden und/oder glücklich?
  19. Was macht Sie besonders stolz?
  20. Wofür haben Sie schon ein Kompliment erhalten?
  21. Mit wem vergleichen Sie sich häufig? Warum gerade mit dieser Person?
  22. Was mögen Sie besonders an Ihrem Job/Beruf, was weniger?
  23. Was ist für Sie persönlich Erfolg?
  24. Was liegt Ihnen weniger, was zählen Sie zu Ihren Schwächen?
  25. Was schieben Sie häufig auf die lange Bank? Warum?
  26. Wann war es für Sie ein richtig guter Tag?
  27. Gibt es einen Traum, der in Ihrem Schlaf öfter auftaucht?
  28. Wer kennt Sie am besten?
  29. Welche drei schönen Kindheitserinnerungen fallen Ihnen spontan ein?
  30. Welches ist Ihre früheste Kindheitserinnerung?
  31. Was möchten Sie unbedingt nochmals in Ihrem Leben erleben?
  32. Was tun Sie Ihrem Körper regelmäßig Gutes?
  33. Wann fühlen Sie sich so richtig unter Stress?
  34. Worauf sind Sie am ehesten neidisch?
  35. Wofür sind Sie dankbar? Und was davon hat Sie keinen Euro gekostet?
  36. Inwiefern haben Sie sich als Person in den letzten 10 Jahren verändert?
  37. Wo sehen Sie sich in 20 Jahren?
  38. Was sind drei Höhepunkte in Ihrem bisherigen Leben?
  39. Was würden Sie in Ihrem Leben gerne ungeschehen machen?
  40. Was ist Ihnen peinlich?
  41. Würden Sie sich selbst als Ihr/e eigene/r Vorgesetze/r mögen?
  42. Welche drei Geheimnisse von Ihnen weiß niemand oder nur eine bestimmte Person?
  43. Welche Seite von Ihnen sollen andere nicht kennenlernen, würden andere nicht vermuten?
  44. Wofür und für wen geben Sie am liebsten Geld aus?
  45. Womit haben Sie sich mittlerweile abgefunden, mit dem Sie lange gehadert haben?
  46. Wann würden Sie am ehesten lügen oder in welchen Situationen tun Sie es?
  47. Was möchten Sie in Ihrem Leben noch erreichen?
  48. Inwiefern sollten es Ihre Nachkommen besser haben als Sie?
  49. Was ist in Ihrem Kühlschrank in der Regel immer vorhanden?
  50. Bei welcher Tätigkeit „vergessen Sie gerne die Zeit“?
  51. Welcher ist Ihr Lieblingsplatz zu Hause? Welche/r in Ihrer unmittelbaren Umgebung?
  52. Welche war die glücklichste Zeit in Ihrem bisherigen Leben? Warum?
  53. Welche Gewohnheit würden Sie lieber heute als morgen ablegen? Warum fällt es Ihnen schwer?
  54. Was mögen Sie an sich am meisten?
  55. Sind Sie kritikfähig? Können Sie berechtigte (!) Kritik zu Ihrer Person, Ihren Entscheidungen oder Ihrer Arbeit akzeptieren?
  56. Schütten Menschen ihr Herz bei Ihnen aus?
  57. Können Sie sich gut in andere hineinversetzen?
  58. Welche drei Ratschläge beruhend auf Ihrer eigenen Lebenserfahrung würden Sie Ihrem Kind oder einem Neugeborenen mitgeben?
  59. Gab es ein Ereignis, ein persönliches Erlebnis, das Ihr Weltbild nachhaltig verändert oder geprägt hat?
  60. Gibt es eine Anekdote, ein Erlebnis (oder mehrere) in Ihrem Leben, von der bzw. dem Sie immer wieder gerne in einer Runde erzählen? Warum gerade diese?
  61. Wenn Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung brennen würde und Sie nur drei Sachen retten könnten – welche wären das? Warum gerade diese? (Alle Personen sind bereits in Sicherheit!)
  62. Wer oder was schenkt Ihnen am meisten Kraft, wenn es Ihnen mal nicht gut geht?
  63. Was hätten Sie nicht geglaubt, wenn es Ihnen jemand vor zehn Jahren vorausgesagt hätte?

Anzeige, in eigener Sache: E-Book

Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen!

Das E-Book ist für Sie, wenn …

  • Sie schon länger das Gefühl haben, ziellos auf der Stelle zu treten und nicht voranzukommen,
  • Sie eine Änderung in Ihrem Leben wünschen, aber nicht genau wissen, in welche Richtung es gehen soll,
  • oder Sie zu viele Dinge wollen und sich nicht entscheiden können,
  • Sie oft eine innere Leere verspüren, keine Lebensaufgabe haben und wenig Sinn in Ihrem aktuellen Tun finden,
  • Sie sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wünschen, die Sie an die Hand nimmt.

Das E-Book (PDF-Format) kostet einmalig nur 12 € inkl. MwSt. – eine kleine Investition für mehr Klarheit, (neue) Orientierung in Ihrem Leben und dadurch mehr Halt, Zufriedenheit und Erfüllung. Sie können es ausdrucken oder direkt auf Ihrem PC bzw. unterwegs am Smartphone lesen.

E-Book hier beziehen &
GLEICH HERUNTERLADEN


Zu Ihren Beziehungen:

  1. Welche fünf Personen spielen in Ihrem Leben aktuell die größte Rolle?
  2. Von welcher Person wünschten Sie sich, dass Sie sich wieder bei Ihnen meldet? Warum melden Sie sich nicht selbst bei ihr?
  3. Mit welcher verstorbenen Person (oder Personen) sind Sie noch stark verbunden?
  4. Wessen Leben haben Sie positiv und im besonderen Maße beeinflusst?
  5. Wem versuchen Sie es möglichst recht zu machen?
  6. Welche Person raubt Ihnen am meisten Energie?
  7. Was würden Sie gerne wem sagen, das Sie sich bisher nicht getraut haben?
  8. Wem sind Sie ein guter Ratgeber, wer schätzt Ihren Ratschlag besonders?
  9. Wer (oder was) gibt Ihnen im Leben Halt?
  10. Welcher Person bzw. welchen Menschen können Sie blind vertrauen?
  11. Welcher Abschied bzw. welche Trennung ist mir schwergefallen?
  12. Was mögen Sie an Ihrer besten Freundin/Ihrem besten Freund am meisten?
  13. Wem würden Sie gerne mal so richtig Ihre Meinung sagen?
  14. Worauf achten Sie bei einer ersten Begegnung mit einer Person?
  15. Wer hat Sie bisher am meisten verletzt? Wie und warum?
  16. Wen haben Sie am meisten verletzt? Wie und warum?
  17. Gibt es jemanden, den Sie um Entschuldigung bitten sollten? Wenn ja, warum haben Sie es bisher noch nicht getan?
  18. Mit wem möchten Sie mehr Zeit verbringen?
  19. Wer kann Sie wohl überhaupt nicht leiden und warum?
  20. Welche drei Charaktereigenschaften können Sie bei anderen am wenigsten leiden?
  21. Welche Menschen haben Sie am meisten positiv überrascht?
  22. Wann fühlen Sie sich am meisten geliebt?
  23. Wie viele Menschen zählen Sie zu Ihren wahren Freunden? Wen genau?
  24. Wie würden Sie Ihre Eltern jeweils in drei Worten beschreiben?
  25. Welche drei Eigenschaften schätzen Sie an Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin am meisten? Welche weniger?
  26. Welche drei Eigenschaften schätzt wohl Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin an Ihnen am meisten? Welche weniger?
  27. Mit wem und wie möchten Sie Ihren Lebensabend verbringen?

Ein Versuch: Vergleichen Sie Ihr Selbstbild mit dem „Fremdbild“

Wählen Sie aus der obigen Zusammenstellung einige Fragen aus und lassen Sie diese von einem Ihnen vertrauten Menschen (PartnerIn, FreundIn) in Bezug auf Ihre Person beantworten.

Sie können sich sicher sein, dass Sie über so manche Antworten erstaunt sein werden. Denn das Selbstbild – so wie Sie sich also selbst sehen – und das Bild, wie andere Sie wahrnehmen, sind selten deckungsgleich.

Und genau diese unterschiedlichen Wahrnehmungen können sehr aufschlussreich und bereichernd sein. Sie können beispielsweise durch die Antworten der anderen Person Stärken und Fähigkeiten an sich entdecken, die Ihnen bis dato nicht bewusst waren. Lassen Sie es auf einen Versuch ankommen!

Nun wünsche ich Ihnen spannende und erkenntnisreiche Antworten!

Zum Weiterlesen:

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!