Ein Test: In welche Richtung dreht sich die Tänzerin?

Wie unterschiedlich doch die individuellen Wahrnehmungen sein können. Dazu ein Test, der das veranschaulichen soll: 

Schauen Sie auf die Tänzerin. In welche Richtung dreht sie sich?

tänzerin hirn

Quelle der Animation


In welche Richtung dreht sich die Tänzerin?

Drehrichtung:

Abstimmungsergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


Ich kann auf das Bild schauen, so oft ich will. Bei mir dreht sich die Dame immer im Uhrzeigersinn, also nach rechts. Nun habe ich auch ein paar Freunde und die Familie befragt. Das Ergebnis: Einige nehmen eine Linksdrehung wahr, andere wie ich die Rechtsdrehung.

Und das Überraschende:

Zwei Bekannte konnten die Drehrichtung der Dame willkürlich ändern. Sie können die Tänzerin also beliebig nach links oder nach rechts drehen lassen.


UPDATE:

Weil unten in den Kommentaren die Vermutung aufkam, dass sich die Drehrichtung der Tänzerin automatisch ändert – nein, das ist nicht der Fall!

Das dem nicht so ist, können Sie selbst überprüfen, indem Sie

  • gleichzeitig mit anderen Personen auf die Tänzerin schauen. Sie werden feststellen, dass Personen die Drehrichtung unterschiedlich wahrnehmen.
  • sich das Bild mit der Tänzerin auf Ihrem Computer abspeichern und mit einem Bildbearbeitungsprogramm die einzelnen Ebenen betrachten. Dann werden Sie feststellen, dass es sich nur um EINE vollständige Umdrehung handelt, bevor die Animation erneut beginnt.


Zum Weiterlesen:



Kommentare

  • Jacqueline Fegers

    hallo zusammen,

    also am anfang drehte sich die tänzerin für mich ausschließlich nach rechts.

    nach einigen versuchen konnte ich die richtung wechseln und brauchte dann wieder einige zeit, um die tänzerin wieder rechts rumdrehen zu lassen … als ich mich dann freute, konzentrierte ich mich eine sekunde wohl nicht genug und zack, drehte sie wieder linksrum (worauf ich vorher so bemüht war). mit etwas konzentration konnte ich sie auch hin und her schwingen lassen…

    ich muss dazu sagen, dass ich leidenschaftliche lateintänzerin bin und denke, dass ich das scheinbar (durch den sport, der auch viel koordination benötigt) trainiert habe …

    übrigens sollte ich als kind das schreiben umlernen – statt mit der linken sollte ich mit der rechten schreiben! das wurde damals vom arzt verboten, da es die hirnhälften schädigen könnte (weiß aber nicht, ob das aktuell noch zutrifft oder vll nur bei unausgewachsenen kinderhirnen …)

    aber dennoch, sehr sehr interessant!

    Jacqueline Fegers antworten
    • André

      Hallo Jacqueline,

      dass früher Linkshänder auf Rechtsschreibung getrimmt wurden, war totaler Unsinn. Es gibt keinerlei medizinischen Grund für diese “Umpolung”. Da Linkshändigkeit statistisch seltener vorkommt und damit der “Norm” widerspricht, wurde dies als abnormal betrachtet. Es gibt keinerlei wissenschaftliche Evidenz, dass Linkshänder nicht mit links schreiben sollten.

      Definitiv sicher ist aber, dass sich die Umerziehung der Schreibhand negativ auf das Lernen bei den betroffenen Kindern auswirkt.
      Ich kann mir aber vorstellen, dass das spielerische Lernen mit der anderen Hand zu schreiben, für Rechts- und Linkshänder eine gute Sache ist.

      Viele Grüße
      André

      André antworten
    • Gerhard Mannheim

      Das glaube ich nicht, denn es gibt den gleichen Versuch mit einer Katze, da sollte es Ihnen nicht schwerer fallen sie zu drehen.

      Gerhard Mannheim antworten
  • Name

    Hallo,

    auch bei mir dreht sich die Tänzerin nach anfänglicher Linksdrehung in alle Richtungen. Ich muss mich nur auf ihre Kniekehlen konzentrieren und mir vorstellen, sie dreht sich in die andere Richtung und voila, sie dreht sich in die andere Richtung. Am besten einfach mal ausprobieren.

    Grüße

    Name antworten
    • Petra

      Sehr interessant! Nachdem ich vorher nur die Linksdrehung wahrgenommen hatte und mir gar nicht vorstellen konnte, wie diese eindeutige Richtung gewechselt werden könnte, habe ich Ihren Tipp mit den Kniekehlen ausprobiert – und siehe da: Nach einer Weile sah ich die Rechtsdrehung.

      Wunderbare Welt der Synapsen …

      Petra antworten
  • Renate

    Ich habe, während ich den Kommentar gelesen habe, ohne großartig nachzudenken, die Tänzerin sich abwechselnd nach links und rechts drehend gesehen.

    Soweit ich weiß, ist der Wiener Walzer der einzige Tanz mit einer ausschließlichen Linksdrehung.

    Einen freundlichen Gruß

    Renate

    Renate antworten
    • Mäggi

      Auch beim Wiener Walzer gibt es Rechts- und Linksdrehung. Bei diesem Tempo immer in eine Richtung drehen, würde wohl keiner aushalten :-)

      Mäggi antworten
  • Gundi Etzrodt

    Hallo,

    also nachdem ich mir die Dame eine ganze Weile ganz bewusst angeschaut habe, komme ich zu der Überzeugung, dass sich die Drehrichtung der Dame nach einer gewissen Zeit regelmäßig in die andere Richtung dreht.

    Die Drehrichtung ist vorgegeben und wechselt automatisch, also nicht weil ICH es so sehe.

    Herzlichst ein interessierter Leser

    Gundi Etzrodt antworten
    • Christine Sosnowski

      Sehe ich genauso!

      Christine Sosnowski antworten
    • Die Drehrichtung ist nicht vorgegeben, die Tänzerin wechselt also nicht nach einer bestimmten Zeit einfach die Richtung.

      Wenn Sie die Möglichkeit haben, schauen Sie mit anderen Personen gleichzeitig auf die Tänzerin und Sie werden feststellen, dass die Drehrichtung unterschiedlich wahrgenommen wird.

      Burkhard Heidenberger antworten
  • Sehr interessant.

    Bei mir dreht sich die Dame NUR nach rechts. Egal wie lange ich hinschaue (werde aber weiterüben!).

    Ich bin sehr intuitiv und kreativ, denke in Bildern – habe aber große Schwierigkeiten, strukturiert zu denken, mich zu orientieren (sogar wenn die Gegend oder Stadt lange schon bekannt ist – ich liebe mein Navi!) und mir Gesichter und Namen zu merken. Ich werde üben!

    Evtl. hilft es ja auch, zeitweise das rechte Auge abzudecken? Ich werd´s probieren.

    Danke für den Test!

    Sabine antworten
    • Anton

      Ich sah die Tänzerin am Anfang auch nur nach rechts rum – habe es gemäß Empfehlungen der Schreibenden mit den Füssen, mit den Kniekehlen, Zopf probiert … nichts …
      Dann habe ich mich auf die Hände und Unterarme fixiert, aber absichtlich meinen Blick weich und etwas flau wirken lassen … und siehe da … es funktioniert, ich kann sie abwechselnd links- und rechtsrum drehen lassen.

      Wenn ich neu auf die Animation zurückkomme, dreht sie sich zuerst aber immer nach rechts.

      Viel Spaß und vielen Dank. :-)

      Anton antworten
  • Udo Prinz

    Guten Tag,

    es ist so irre: Eigentlich bin ich über eine Website zum Rechts-links-Synchronschreiben hier gelandet und habe natürlich den Test mit der Tänzerin gemacht.

    Bei mir drehte sie sich anfangs nur nach links, aber nach kurzer Konzentrationsphase kann ich sie nun beliebig in jede Richtung drehen lassen.

    Übrigens: Das Synchronschreiben funktioniert bei mir ebenfalls.

    Liebe Grüße

    Udo Prinz antworten
  • Tom

    Ist schon lustig! ^^

    Also bei mir ganz klar im Uhrzeigersinn. Wenn ich mir dann eine entgegengesetzte Drehung vorstelle, dreht sie sich anders rum.

    Sobald ich mich aber nicht mehr darauf konzentriere, fällt sie wieder auf die ursprüngliche Drehrichtung zurück.

    Tom antworten
    • Sye

      Ganz genau – so auch bei mir! Konzentrationssache! Ich sehe sie spontan und im entspannten Zustand erstmal rechtsdrehend – mit Übung kann ich sie links drehen lassen!!! Lässt die Konzentration nach, dreht sie sich wieder rechts.

      Total faszinierend! Das habe ich zum ersten Mal so gesehen. Danke!

      Sye antworten
  • Claudi

    Bei mir dreht sich die Tänzerin NUR nach rechts. Egal wie sehr ich mich anstrenge.

    Es stimmt aber, dass ich zum Beispiel keinen Orientierungssinn habe (wirklich absolut nicht vorhanden!!) und ich extrem viel Fantasie habe. Schon seit meiner Kindheit. Wie kann ich analytisches Denken bewusst trainieren?

    Claudi antworten
  • Tataa

    Also bei mir dreht sie sich mal nach links und mal nach rechts. Obwohl ich vom Typ her rechtshälftig wäre. Ich habe sehr viel Fantasie und bin sehr chaotisch etc.

    Manchmal dreht sie sich für längere Zeit nach rechts. Dann muss ich nur schnell auf ihren Zopf schauen und denken, sie dreht sie nach links – und schwups dreht sie sich nach links.

    Wenn ich auf die Füße sehe, kann ich sie sogar schwingen lassen.

    Tataa antworten
  • Sina

    Mal dreht sie sich nach links, mal nach rechts.

    Ich konnte auch zwischen den Richtungen wechseln. Ich hab versucht herauszufinden, wie es am besten geht:

    Kniekehlen: naja … Zopf: schon besser … Für mich hat es aber am besten mit ihrem Fuß geklappt (der, der auf dem Boden steht).

    Wenn sie sich rechts rum dreht, schaut man einfach einen Moment auf den Schatten vom Fuß und schon dreht sie sich links herum.

    Wenn sie sich links rum dreht, schaut man einfach einen Moment auf ihren Fuß (nicht auf den Schatten) und schon dreht sie sich rechts herum.

    Sina antworten
  • Ramos

    Ich kann sie nach links drehen lassen oder nach rechts, und wenn ich mich anstrenge, bleibt sie stehen, ich muss nur dran denken. Krass.

    Ramos antworten
  • Albus

    Bei mir rotiert sie eindeutig im Uhrzeigersinn. Dass sie sich von dem Blickwinkel aus betrachtet einmal nach links und dann nach rechts bewegt, ist auch irgendwie logisch, oder wenn sie sich im Kreis bewegt?

    Albus antworten
  • janntje

    ich bin sehr fasziniert! als ich die frau das erste mal sah, drehte sie sich nach links. als ich dann den ersten satz darunter gelesen hatte und dachte, sie drehte sich nach rechts, sah ich das auch.

    jetzt kann ich durch einen blick auf den knöchel die richtung wechseln, in die sich die frau drehen soll. kontrolliert und unkontrolliert. echt faszinierend!

    janntje antworten
  • triflisk

    immer nach rechts … außer ich deck ihren kopf zu, dann wechselt sie nach links, und je nachdem welches auge ich leicht zukneife, kann ich die richtung ändern wie ich lustig bin.

    triflisk antworten
  • Rabea

    Ich sah anfangs eine eindeutige permanente Rechtsdrehung. Bis mein Mann sagte, dass er sieht, dass die Tänzerin immer wieder die Richtung wechselt.

    Als ich sie dann mit “verträumtem” Blick betrachtete, drehte sie sich plötzlich dauerhaft linksrum … Sehr seltsam.

    Liegt vielleicht daran, dass ich mit Links schreibe, alle anderen Sachen (Handarbeit und handwerkliche Tätigkeiten, Computermaus etc.) mit rechts mache und z. B. viele Dinge auch beidhändig gleich gut kann …

    Sehr spannend. Viele Grüße

    Rabea

    Rabea antworten
  • Danke, Herr Buchinger! Freut mich, dass Ihnen der Newsletter gefällt!

    Diese Animation wird häufig im Zusammenhang mit der Hirndominanzfeststellung verwendet. Inwieweit die wahrgenommene Drehrichtung mit der eigenen „Hirnlastigkeit“ tatsächlich übereinstimmt, möchte ich mit der 2. Frage der Umfrage herausfinden. Bin auf das Abstimmungsergebnis gespannt.

    Burkhard Heidenberger antworten
  • Patrick

    Bei mir dreht sich die Tänzerin ausschließlich nach rechts/im Uhrzeigersinn. Drehe ich das Bild jedoch relativ zu mir, “schlägt” die Drehrichtung bei etwa 90 Grad um bzw. ändert sich links/rechts. Bei weiterer Neigung des Bildes Richtung “Kopfstand” stabilisiert sich die Tänzerin – relativ betrachtet – wieder rechtsdrehend.

    Aber der “Kopfstand” ist ja eine bekannte Kreativitätstechnik, um Dinge anders wahrzunehmen. ;-)

    Patrick antworten
  • sigi

    Also das ist ja mal sehr interessant, kann mir mal noch jemand sagen, was es über mich aussagt, wenn ich die Richtung der Dame wechseln lassen kann und dies jedoch nicht bewusst, sondern unbewusst geschieht?

    Sie wechselt die Richtung, ohne dass ich benennen könnte, was ich anders gemacht habe bzw. ohne dass ich anders hinsehen würde?

    sigi antworten
  • sigi

    Kann es sein, dass die Animation per Zufallsgenerator die Richtung wechselt? Oder spricht das bei mir für das logische Denken, dass ich das nicht akzeptieren will, weil es nicht erklärbar für mich ist?

    sigi antworten
    • Nein, da gibt es keinen Zufallsgenerator dahinter. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, mit zwei, drei anderen Personen gleichzeitig auf die Tänzerin zu schauen. Sie werden vielleicht feststellen, dass nicht alle die Drehrichtung gleich wahrnehmen – zumindest war das bei uns in der Familie der Fall.

      Burkhard Heidenberger antworten
    • Melanie

      Mein Mann sieht sie nach links drehen, ich nur nach rechts! Ich verstehe es nicht. Absolut faszinierend.

      Melanie antworten
  • Sie dreht sich in die Richtung wie ich das möchte. Interessant!

    Vielen Dank für die tollen Newsletter und grosses Kompliment an Herrn Burkhard Heidenberger, ich lese diese seit Jahren.

    Josef antworten
  • Monika

    Heute habe ich die Tänzerin zuerst immer nur linksdrehend gesehen. Dann sah mein Sohn darauf und sah sie spontan rechtsdrehend. Er korrigierte sich und sagte, sie drehe sich abwechselnd links und rechts und erklärte, dass der Fuß entweder vorne oder hinten gesehen werden kann. Dann habe ich sie rechtsdrehend gesehen.

    Wenn ich den oberen Teil ansehe, dreht sie sich links, wenn ich mir das Phänomen der Füße erkläre, dreht sich sich rechts. Ich hatte die Tänzerin vor einigen Jahren schon einmal gesehen. Damals wechselte sich für mich die Drehrichtung.

    Monika antworten
  • Claudia

    Bei mir drehte sie sich zu Anfang rechtsherum und dann linksherum, das ändert sich jetzt nicht mehr.

    Ich ertappe mich oft dabei, dass ich im Nachhinein denke “Wärst du deinem ersten Impuls gefolgt, wäre das besser gewesen”. Passt zusammen, oder?

    Claudia antworten
  • Viktor Dite

    Das einzige, was bei mir nicht passt, ist das musische, sonst aber alles … Vielleicht hab ich das bloß noch nicht entdeckt … Ohne Musik könnte ich zumindest nicht. Arbeite mit Musik auch besser.

    Viktor Dite antworten
  • Karin

    Also ich kann die Dame nach meiner “Pfeife” tanzen lassen. Soll heißen, in dem ich sage linksrum oder rechtsrum … sie tut’s, laut sagen klappt sogar noch schneller!!! … macht enorm viel Spaß!!!!

    Kannte die Dame bereits aus dem Internet!

    Karin antworten
  • Sie haben schon recht, dass im Ingenieurberuf auch Kreativität, laterales Denken, … notwendig sind. Und natürlich gibt es Menschen, die sowohl gut mit Zahlen umgehen als auch kreativ sind und ganzheitlich denken können – eben Personen, bei denen es keine besonders ausgeprägte Hirndominanz gibt. Sie schreiben selbst, dass Sie beide Hälften ganz gut nutzen.

    Aber ich kenne in meinem Umfeld auch Personen, die ausgeprägte Rechtshirntypen sind und
    z. B. überhaupt keine Zahlenaffinität haben. Wären diese in eine Ingenieurlaufbahn gedrängt worden – wie im Beispiel angeführt –, dann würden sie in ihrem Beruf wohl häufig auf schwer/nicht lösbare Aufgaben und Schwierigkeiten stoßen. Das führt über kurz oder lang zu einer persönlichen „chronischen“ Belastung.

    Burkhard Heidenberger antworten
  • Martina

    Faszinierend! Und extrem spaßig, nachdem ich mir die Dame angesehen hab während ich gerade mein aktuelles Lieblingslied gehört habe und dabei feststellte, dass sie sich zufällig genau dem Takt und Tempo dieses Liedes entsprechend dreht. Also hab ich “die Puppen tanzen lassen” – ich kann ihr mit meinen Gedanken jetzt “sagen” dass sie beim nächsten Takt die Richtung wechseln soll und sie tut’s! Hin und her – ich kann sie tatsächlich jeden Takt die Richtung wechseln und sozusagen hüpfen lassen.

    Ein riesen Spaß – vielen Dank dafür!

    Martina antworten
  • Elisabeth

    Dreht sich eindeutig nur im Uhrzeigersinn, also rechts herum

    Elisabeth antworten
  • Joachim von Heine

    Ich sehe die Tänzerin nur rechtsdrehend, aber wenn ich meinen Kopf langsam zur Seite nach rechts kippe, ändert sich die Drehrichtung plötzlich nach links. Wenn ich meinen Kopf wieder aufrichte, wieder nach rechts.

    Hat dies schon jemand anderes probiert?

    Viele Grüße, J.v.Heine

    Joachim von Heine antworten
  • Monika Steffens

    Lieber Herr Heidenberger,

    ich habe die Tänzeren auch rechtsdrehend empfunden und konnte mir die andere Drehung überhaupt nicht vorstellen. Ich war 100% sicher und habe auch schnell eingegeben, obwohl ich für Entschlüsse immer ewig brauche …

    Dann habe ich mir die Kommentare durchgelesen und bin wieder zur Tänzerin gegangen. Plötzlich drehte sie linksherum. Wahnsinn! Dann wollte ich natürlich auch wechseln, hab es auch geschafft, hatte auf die sich abhebenden Füße geschaut und es hat geklappt, konnte es aber nicht rekonstruieren, für mich hat es sich zufällig wieder geändert … Hm, total interessante Erfahrung und mal wieder die Erkenntnis der unterschiedlich möglichen Wahrnehmung.

    Übrigens finde ich Ihre Seite toll und die Ideen genial! Wirklich eine Entspannungsoase für zwischendurch!

    Herzlichen Dank dafür!
    M. Steffens

    Monika Steffens antworten
  • Verena Böndel

    Bei mir drehte sie sich nur nach rechts, aber ich wollte auch mal das Linksdreherlebnis haben und nach einiger Zeit drehte sie sich nach links.

    Danach hüpfte sie permanent von einem Bein aufs andere und ich bin schon fast kirre geworden, weil sie sich nicht für eine Richtung entscheiden konnte – dann habe ich aufgehört …

    schmunzel

    Muss mein Hirn nun für die Arbeit nutzen – Grafikerin und selbstständig — Chaos all day —

    Verena Böndel antworten
  • Felix Unger

    Bei mir dreht sich die Tänzerin hauptsächlich nach rechts. Aber wenn ich dann mal auf eine andere Stelle ihres Körpers schaue, passiert es auch, dass sie sich mal nach links dreht. Finde ich sehr Interessant.

    Dank an den Verfasser.

    Felix Unger antworten
  • Kerim Yanar

    Jeder kann die Drehrichtung ändern:

    • Rechne eine kleine Mathe-Aufgabe, z.B. 14 x 3 und schaue mit den Augen nach oben links, die Puppe wird sich linksherum drehen.
    • Denke dann an ein blau gesprenkeltes Einhorn mit Krone und langem goldenen Haar, schaue dazu nach oben rechts und die Puppe wird sich rechtsherum drehen.

    Mit etwas Übung schafft man es auch ohne Augen rollen.

    Kerim Yanar antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!