Digitale Hinterlassenschaft [Fragen & Antworten]: Wer bekommt Zugriff auf meine Daten?

Jeder von uns kann plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen werden. Deshalb: Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, was mit Ihren digitalen Daten nach Ihrem Ableben geschehen soll – quasi über Ihr digitales Erbe?

Wer soll etwa Ihre E-Mails lesen und Ihre abgespeicherten Dokumente, Bilder und Videos sehen dürfen, wer Zugang zu Ihren privaten und öffentlichen Nachrichten bekommen, die Sie im Netz hinterlassen haben, wer soll Zugriff auf Ihre Accounts erhalten? Soll das überhaupt jemand?

Jetzt Weiterlesen: Digitale Hinterlassenschaft [Fragen & Antworten]: Wer bekommt Zugriff auf meine Daten?

Interview: Sven de Vries – ein Leben als Wanderschäfer

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Leistungsdruck und Stress im Arbeitsalltag stellen für viele eine große Belastung dar. Wohl so mancher möchte das Hamsterrad verlassen und etwas vollkommen anderes machen.

Sven de Vries hat diesen Schritt gewagt. Er ist Wanderschäfer. Zu seinen Erfahrungen und zu seinem Alltag habe ich ihn befragt.

Sven, welchem Beruf bist du früher nachgegangen?

Ich war in der

Jetzt Weiterlesen: Interview: Sven de Vries – ein Leben als Wanderschäfer

TEST: Ist der Führungsstil Ihres Chefs vorbildlich?

Gleich zu Beginn eine Umfrage:


Sind Sie mit dem Führungsstil Ihres direkten Vorgesetzten (z. B. Abteilungsleiter, Chefin) zufrieden?

  • Mittelmäßig (37%, 451 Stimmen)
  • Nein (37%, 447 Stimmen)
  • Ja (26%, 320 Stimmen)

Anzahl der Teilnehmer: 1.215

Loading ... Loading ...

Der Job an sich kann Ihnen noch so große Freude bereiten – wenn Sie einen Vorgesetzten haben, der keine Führungskompetenz aufweist, kann allein der Gedanke an die Arbeit ein banges Gefühl auslösen.

Dass Vorgesetzte einen erheblichen Einfluss auf das Betriebsklima haben, steht wohl außer Frage.

Jetzt Weiterlesen: TEST: Ist der Führungsstil Ihres Chefs vorbildlich?

Wie Sie den lästigen Schweinehund überwinden – drei Tipps!

Aufgaben stehen an. Und es werden nicht weniger. Die müssen nun endlich angepackt werden. Aber da meldet sich der Schweinehund schon wieder:

“Das hat noch Zeit. Morgen ist auch noch ein Tag! Oder übermorgen, … oder … und wahrscheinlich erledigt es sich ohnehin von selbst!”

Wer kennt sie nicht, die Stimme des inneren Schweinehundes – mal leiser, mal lauter? Wohl die meisten von uns.

Jetzt Weiterlesen: Wie Sie den lästigen Schweinehund überwinden – drei Tipps!

Interview: Wie am besten Notizen machen?


Vom Wirtschaftsmagazin “Capital” wurde ich zum Thema Notizmanagement interviewt. Die Fragen stellte Capital-Redakteur David Schumacher. Ausschnitte aus dem Interview sind in der Printausgabe des Magazins erschienen.

Und hier das gesamte Interview:

Herr Heidenberger, welche “Versuche und Enttäuschungen” mussten Sie durchleiden, bevor Sie auf das “Superbuch” kamen?

Jetzt Weiterlesen: Interview: Wie am besten Notizen machen?

Kennen Sie den Unterschied zwischen effizient und effektiv?

„Sie arbeiten zwar effektiv, aber nicht effizient!“ Haben Sie das schon mal gehört? Auch im Zusammenhang mit Zeitmanagement und Produktivität werden diese beiden Adjektive häufig verwendet. Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen effizient und effektiv?

Dem ein oder anderen mag die Antwort klar sein. Für alle anderen möchte ich den Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz an einem Beispiel erläutern.

Jetzt Weiterlesen: Kennen Sie den Unterschied zwischen effizient und effektiv?

Todesfall Mitarbeiter/Kollege: Wie im Unternehmen damit umgehen?

Wie verhält sich der Arbeitgeber im Todesfall eines Mitarbeiters?

Die Antwort auf diese Frage lässt allgemein Rückschlüsse auf die Wertschätzung des Unternehmens gegenüber seinen Mitarbeitern zu.

Unternehmer beherrschen die meisten betrieblichen Herausforderungen aus dem Effeff. Werden sie allerdings mit dem Todesfall eines Mitarbeiters konfrontiert,

Jetzt Weiterlesen: Todesfall Mitarbeiter/Kollege: Wie im Unternehmen damit umgehen?

Genesungswünsche – das sollten Sie beachten! [+ Textvorlagen, Genesungssprüche]

Ob Kollege, Mitarbeiter, Chef, Freundin oder eine andere Person im Bekanntenkreis, die gesundheitlich angeschlagen ist – jeder freut sich über aufrichtige Genesungswünsche. Denn Besserungswünsche können Trost spenden, Hoffnung schenken, Mut machen, aufmuntern, Anteilnahme vermitteln und Wertschätzung zeigen.

Jetzt Weiterlesen: Genesungswünsche – das sollten Sie beachten! [+ Textvorlagen, Genesungssprüche]

Zeitblüten: Steine werfen / Fokus auf eine kleine Fläche

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Steine werfen

Wenn mich Herausforderungen des Lebens belasten, suche ich meinen Lieblingsplatz an einem Fluss auf. Ich sammle dann Steine mit unterschiedlichen Größen als Symbol für die Dinge, die mich beschäftigen und die ich gerne lösen möchte.

In die jeweiligen Steine packe ich

Jetzt Weiterlesen: Zeitblüten: Steine werfen / Fokus auf eine kleine Fläche

Entschuldigungsschreiben – so formulieren Sie es richtig! [Tipps, Muster & Vorlage]

Wohl jeder von uns kennt solche Vorfälle: Es fallen unbedachte Worte, es kommt zu einer unüberlegten Handlung oder Reaktion, insbesondere in Situationen, in denen Emotionen wie Ärger und Wut im Spiel sind. Man hat sein Gegenüber verletzt – ob gewollt oder ungewollt.

Jetzt Weiterlesen: Entschuldigungsschreiben – so formulieren Sie es richtig! [Tipps, Muster & Vorlage]