5 Entscheidungsfragen: Damit Sie sich richtig entscheiden [Formular]

Wenn Sie mit Ihrem Leben zufrieden sind, kann das durchaus auch ein Zeichen dafür sein, dass Sie auf Ihrem bisherigen Lebensweg zahlreiche richtige Entscheidungen getroffen haben. Das gilt natürlich auch im umgekehrten Fall: unzufrieden/unvorteilhafte Entscheidungen.

Denn wo auch immer Sie heute im Leben stehen – dieser Standpunkt resultiert u. a. aus der Summe der Entscheidungen, die Sie getroffen haben oder die für Sie – z. B. von den Eltern – getroffen wurden.

Täglich sind Entscheidungen fällig

Wir müssen uns tagtäglich mehrmals entscheiden – sowohl im beruflichen Alltag als auch im privaten Bereich.

Kleine Entscheidungen wie etwa, was heute anziehen. Aber oft auch große, weitreichende Entscheidungen, die das Leben verändern – um nur einige Beispiele zu nennen: Partnerwahl, Berufswahl, Trennung, Umzug, Hausbau, … Und nicht selten haben unsere Entscheidungen auch Einfluss auf das Leben der Menschen in unserem unmittelbaren Umfeld (Familie, PartnerIn, …).

„Wie soll ich mich entscheiden?“ – 5 hilfreiche Fragen

Sie stehen vor einer großen Entscheidung, die Ihnen schwerfällt?

Dann kann Ihnen die Beantwortung der Fragen im folgenden Formularblatt zu einem klareren und objektiveren Blick verhelfen und Ihnen dadurch die Entscheidung erleichtern:

Download Fragenformular
zur Entscheidungsfindung

 

Drucken Sie am besten das Frageblatt aus, ziehen Sie sich damit an einen Ort zurück, an dem Sie sich wohlfühlen und ungestört sind, und beantworten Sie die Fragen schriftlich.

Das Niederschreiben der Antworten ermöglicht eine intensivere Auseinandersetzung mit der Entscheidungssituation. Zudem wird dadurch das Unterbewusstsein stärker „aktiviert“, was zu hilfreichen Erkenntnissen auf dem Weg zu einer Entscheidung beitragen kann.

Was sagt das Herz? Was sagt der Kopf?

Bei der Entscheidungsfindung sollten Sie sich nicht nur rational leiten lassen, sondern auch in sich gehen und bewusst wahrnehmen, was Sie bei den verschiedenen Optionen fühlen – also was Ihr Herz dazu sagt. Der bekannte österreichische Arzt und Psychotherapeut Alfred Adler hat es so formuliert:

Gerade wenn Sie auf Ihr Hirn UND Herz „hören“, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie eine richtige und stimmige Entscheidung treffen. (Im obigen Frageformular wird sowohl der „Hirnweg“ als auch der „Herzweg“ berücksichtigt.)



Zwei Buch-Tipps zum Thema:

Für Klarheit bei zu vielen Optionen:


Mit vielen praktikablen Entscheidungshilfen, einprägsam und unterhaltsam dargestellt:

Kommentare

  • Gülhan

    Praktisches Formular ist das.

    Gülhan antworten
  • Lieber Herr Heidenberger,

    es ist höchste Zeit, dass ich endlich mal einen Kommentar schreibe. Es ist einfach großartig, wie punktgenau und verständlich Sie die vielen “Lebens- und Arbeitsthemen” aufgreifen. Ich bin begeistert und empfehle Ihre Seite gerne weiter an meine Klienten :-)

    Mit Ihren kostenfreien Checklisten und Handreichungen tun Sie wahrlich Gutes für viele Menschen, die sich auf dem Weg zu sich selbst befinden.

    Wenn Sie es erlauben, setzte ich auch gerne einen Link auf meiner website zu zeitblueten.com

    Evelyn Böhler, Humanenergetikerin in Vorarlberg

    Evelyn Böhler antworten
  • Madlen

    Sehr schön! Wird mir sicher eine große Hilfe sein! Danke!

    Madlen antworten
  • Michaela

    Hallo Herr Heidenberger,

    herzlichen Dank für Ihre tolle Seite. Sie inspiriert und motiviert, gibt Kraft und macht Mut. So in den letzten Tagen bei meinem Sohn erlebt. Er brach vorzeitig eine Suchttherapie ab. Genau zum richtigen Zeitpunkt kamen die “Entscheidungsfragen”. Ich druckte sie meinem Sohn aus und legte sie einfach auf den Tisch. Nie hätte ich gedacht, dass er den Fragebogen ausfüllt.

    Als ich ein paar Tage später nach Hause kam, lagen die ausgefüllten Bögen auf dem Tisch. Sehr zu meinem Erstaunen. Ich las die Antworten darauf und diese machten mir Mut, dass alles gut wird. Doch der schönste Satz, den mein Sohn ergänzend hinzufügte, war: Ich weiss nicht, ob der Fragebogen für mich gedacht war, aber das ist eine echt coole Sache. Mama, vielleicht solltest du den Bogen auch mal für dich ausfüllen. Habe ich gerade getan :)

    Recht herzlichen Dank

    Michaela

    Michaela antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!