Ein Traum von einem Mitarbeiter – ein Gedankenspiel

Mitarbeiter gehören mit zum wichtigsten „Kapital“ eines Unternehmens. Wenn Sie UnternehmerIn sind, dann haben Sie sich vielleicht schon mal Gedanken über den „idealen Mitarbeiter“ gemacht. Wenn nicht – im Folgenden ein Gedankenspiel.

pxb_mitarbeitergespraech

Leider auch ein Bild vom „idealen Mitarbeiter“ in den Köpfen einiger Führungskräfte

Mein idealer Mitarbeiter …

Nehmen Sie dazu am besten ein Blatt und einen Stift zur Hand. Die Überschrift:

„Mein idealer Mitarbeiter“ oder auch „Ein Traum von einer Mitarbeiterin“

Überlegen Sie nun in Ruhe, welche Eigenschaften und Fähigkeiten Ihr Traum-Mitarbeiter hat. Notieren Sie diese Kompetenzen auf Ihren Blatt. Schreiben Sie einfach drauflos und lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf. Notieren Sie auch unrealistische Eigenschaften. Es ist nur ein Gedankenspiel.

Solche Eigenschaften könnten beispielsweise sein:

Wenn Sie nun alles gewünschten Eigenschaften aufgelistet haben, geht’s weiter.

Daraus resultierende Maßnahmen

Schreiben Sie nun hinter jedem aufgelisteten Punkt Möglichkeiten auf, welchen Beitrag Sie persönlich leisten können, damit der Mitarbeiter diese Fähigkeit entwickelt. Wie Sie also Voraussetzungen und Rahmenbedingungen schaffen können, damit er sich Ihrem Idealbild annähert.

Das könnte dann so aussehen:

Wozu das Ganze?

Vielleicht fragen Sie sich, wozu das alles gut sein soll. Nun, dieses Gedankenspiel dient zum einen der Selbstreflexion und zum anderen zeigt es  oft  Optimierungsmaßnahmen auf.

Zudem können Sie mit Ihren Notizen beispielsweise ein Mitarbeiter-Leitbild erstellen oder daraus die gewünschten Qualifikationen für eine Stellenanzeigenschaltung bzw. ein Bewerbungsgespräch formulieren.

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!