Ein Kurztipp: Die schüchterne F6-Taste

In den Funktionstasten F1 – F12 stecken ein paar nützliche Funktionen. Heute dränge ich die F6-Taste ein wenig ins Rampenlicht.

Die F6-Taste ist ein wenig schüchtern, deshalb kommt sie gerne mit der Strg-Taste zum Einsatz.

Wenn Sie in einem Programm mit mehreren Arbeitsmappen oder Fenstern arbeiten, dann lassen Sie doch dieses Doppel antreten. Das heißt:

Wenn Sie die Strg-Taste und dann die schüchterne F6-Taste drücken, können Sie blitzschnell zwischen den einzelnen Fenstern oder Arbeitsmappen hin- und herspringen. Sie müssen es also nicht mehr umständlich über das Menü „Fenster“ machen.

Diese Tastenkombination funktioniert beispielsweise in den MS Office-Programmen (Word, Excel, …), in Autocad etc.

So, jetzt wieder genug Rampenlicht – hopp, hopp, zurück auf deinen Platz, kleine F6-Taste!



Kommentare

  • BLiane

    Da hätte ich aber eine noch schnellere Lösung: Die Alt-Taste gedrückt halten und mit der Tabulatortaste das gewünschte Fenster anfahren. Hierzu benötige ich nur eine Hand. Probiert es einfach mal aus.

    BLiane antworten
  • Regina

    Der Hinweis von BLiane ist nett, aber dazu noch eine Anmerkung: Die F6 Taste mit ihren Kombinationen arbeitet innerhalb des Programms, ALT + TAB springt durch alle geöffneten Fenster.

    Regina antworten
  • Tastenmeister

    Schlechte Nachrichten für die F6-Taste: Strg + Tab wechselt
    einhändig innerhalb eines Programms.

    Tastenmeister antworten
  • Wolf11

    Habe gerade die Kommentare als zusätzliche Tippgeber entdeckt. Vielen Dank.

    Strg + Tab funktioniert bei mir allerdings nicht. Ich nutze MS Office 2007.

    Aber ein anderer Tipp: Mit Alt + Linkspfeil navigiere ich beim Surfen zurück zur vorher aufgerufenen Seite, muss also nicht mit der Maus den “Zurück”-Pfeil ansteuern.

    Wolf11 antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!