Ein sehr persönliches Geschenk

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten! Haben Sie schon alle Geschenke oder sind Sie noch am Grübeln? Es muss ja nicht immer etwas Teures sein.

Ein sehr persönliches Geschenk vermittelt in der Regel wesentlich mehr Wertschätzung und/oder Liebe als ein im Kaufhaus besorgtes – im Sinne von „Hauptsache ein Geschenk“.

Ein Geschenk mit hohem Erinnerungswert

Und ein persönliches Geschenk ist eines mit hohem Erinnerungswert. Dieser fällt umso höher aus, je weniger der oder die Beschenkte damit rechnet. Oder kurz:

Je höher der Überraschungseffekt, desto höher der Erinnerungswert. Das gilt sowohl im Positiven als auch im Negativen.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem persönlichen Geschenk sind, dann habe ich einen Tipp für ein Geschenk der etwas anderen Art. Vielleicht wollen Sie einen lieben Menschen damit überraschen: mit einem Brief!

Ein persönlich geschriebener Brief ist immer noch etwas Besonderes – vor allem in der heutigen Zeit, in der die schriftliche Korrespondenz hauptsächlich mittels am Computer oder am Smartphone getippten Nachrichten stattfindet.

Und gerade deshalb ist ein handgeschriebener Brief etwas Besonderes!

pxb-brief

Sie können sich sicher sein, dass Ihr Brief von der beschenkten Person in Ehren gehalten und wie ein Schatz gehütet wird.

Damit der Brief edel wirkt

Wenn Sie nun Ihrer Frau bzw. Ihrem Mann, den Eltern, einer Freundin oder einem Freund so einen persönlichen Brief schreiben wollen, verwenden Sie am besten ein edles Papier und eine blaue Füllfeder – das wirkt besonders elegant. Schreiben Sie das Ganze zuerst auf einen Notizblatt. Dann können Sie am Text immer noch etwas feilen. Wenn er passt, Füllfeder zur Hand und zu Papier bringen.

Auf den Inhalt des Briefes kommt es an

Nun zum Inhalt. Dazu zwei Vorschläge:

1. Was ich an dir mag

Wenn Sie nun befürchten, das könnte kitschig wirken – muss nicht sein!

Schreiben Sie einfach, was Sie am Empfänger mögen, lieben, schätzen. Ohne groß aufzutragen. Ehrlich und ohne zu übertreiben. Auch keine besonders blumigen Worte – einfach so, wie Ihnen die Worte in den Sinn kommen. Das wirkt authentisch. Erst durch das Ausschmücken des Textes schleicht sich häufig der Kitschfaktor ein.

2. Danke!

Oder Sie wollen einem Menschen einfach mal Ihre Dankbarkeit ausdrücken – beispielsweise Ihren Eltern oder einem Geschäftspartner. Schreiben Sie einen Dankesbrief. Vorlagen hierzu habe ich hier veröffentlicht:

» Textbausteine, Muster und Vorlagen für einen berührenden Dankesbrief

Wenn Sie das Schreiben an sich nicht besonders mögen oder es Ihnen nicht liegt, können Sie das Ganze natürlich auch in gesprochenen Worten übermitteln. Auf welche Art und Weise auch immer – es ist auf alle Fälle ein besonderes und sehr persönliches (Weihnachts-)Geschenk.

Zum Weiterlesen:



Kommentare

  • Sarah M.

    Guten Tag,

    vielen Dank für die gute Anregung zu einem Weihnachtsgeschenk!
    Bin ganz beiläufig auch auf die veröffentlichende Homepage aufmerksam geworden und finde diese auch sehr interessant. :-)

    Wünsche besinnliche Weihnachtstage!

    Mit besten Grüßen

    Sarah

    Sarah M. antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!