Ihr Büro ist ein kleines Plappermaul

Wussten Sie, dass Ihr Büro ein kleines Plappermaul ist und Ihren Besuchern einiges über Sie verrät? Ja, so ist es tatsächlich.

Wie die Einrichtung einer Wohnung auf den Geschmack, den Lebensstil und auf die Interessen des Bewohners schließen lässt, gibt auch das Büro mögliche Rückschlüsse auf den Besitzer her. Aber wer weiß, dass das eigene Büro gerne plaudert, kann es auch bewusst „manipulieren“. Also das Büro entsprechend gestalten, um damit eine bewusste Wirkung auf die Besucher zu hinterlassen. 

Gut, an den Räumlichkeiten selbst kann man in der Regel nicht viel ändern, aber an der Einrichtung und Gestaltung hat man Einfluss und kann damit das „Bild nach außen“ gezielt steuern.

Großes Büro, großer Chef – kleines Büro, gar kein Chef

Ein großes Büro für sich alleine macht schon ziemlich etwas her. Die Größe des Büros lässt häufig auch Rückschlüsse auf die Hierarchie im Unternehmen zu: Der Geschäftsführer hat in der Regel ein größeres Büro als die Sekretärin.

Also: Je größer das Büro, desto weiter oben in der Unternehmenshierarchie.

Interieur

Die Ausstattung des Raumes kann ebenso einiges über den Besitzer erzählen. Gibt es Gemälde und wenn ja, mit welchen Motiven? Hier lassen sich auch häufig die Interessen erkennen. Oder gibt es sogar Kunstobjekte im Raum? Diese lassen wiederum auf den Status im Unternehmen schließen oder auf den Charakter.

Beispielsweise wenn der Buchhalter ein teureres Bild als sein Chef in seinem Büro hängen hat, könnte man daraus folgern, dass der Buchhalter ein Angeber ist.

In welche Richtung blicken Familienfotos

Häufig sieht man in einem Büro Familienfotos. Laut Psychologen gibt es zwei Möglichkeiten, was diese über den Bürobesitzer aussagen können:

  • Blicken diese Familienfotos in Richtung der Besucher, sind diese als Statussymbole zu werten: „Seht her, ich bin nicht nur im Beruf erfolgreich, sondern auch privat.“
  • Befinden sich hingegen kleinere Familienfotos auf dem Schreibtisch, die zum Bürobesitzer blicken, lassen diese auf einen Familienmenschen schließen.

Aber nicht nur Familienfotos sind sehr aussagekräftig. Oft findet man auch andere Fotos, die sehr viel über den Besitzer erzählen (Reisefotos, Foto bei einer Preisverleihung etc.).

Die Symbolik der Farben

Auf die Symbolik der Farben kann man dann etwas geben, wenn die Farben vom Bürobesitzer bewusst gewählt wurden. Welche Farben dominieren im Büro, welche haben die Wände?

  • Rot: Diese Farbe lässt eine selbstbewusste, leidenschaftliche, vielleicht auch aggressive Person vermuten.
  • Blau: In einem Büro mit blauen Tönen sitzt wahrscheinlich eine freundliche, harmonieliebende, zuverlässige Person.
  • Grün: Diese Farbe lässt auf Geltungsanspruch und Autorität schließen.
  • Gelb: Diese Farbe vermittelt Optimismus und Lebensfreude.

Natürlich gibt es auch mehrere Zwischentöne und wie gesagt, Farben können etwas über den Charakter aussagen – mit Betonung auf „können“.

Der Schreibtisch

Und sogar Ihr Schreibtisch kann einiges verraten. Mehr dazu habe ich bereits in meinem Beitrag „Welcher Schreibtisch-Typ sind Sie?“ geschrieben.

Auszeichnungen

Natürlich zeigt man gerne her, was man errecht hat und was man kann. Auszeichnungen, Trophäen, Medaillen erfüllen hier ihren Zweck.

Finden sich im Büro Auszeichnungen, die mit dem Beruf selbst nichts zu tun haben, lässt das leicht auf prahlen schließen, z. B. ein Pokal von einem Golfturnier.

Auf alle Fälle sind solche Auszeichnungen immer ein guter Gesprächsanknüpfungspunkt. Hat man als Besucher ähnliche Interessen oder kann man dazu einiges sagen, gewinnt man in der Regel Sympathien.

Bücher, Zeitschriften

Genauso wie Bücher im Bücherschrank zu Hause sehr aufschlussreich über die Interessen des Besitzers berichten, ist es mit den Büchern im Büro. Ein Kunstliebhaber, ein Sportler oder was auch immer – das lässt sich sehr schnell an Büchern feststellen, sollte es solche im Büro geben.

Um nochmals auf die eingangs erwähnte Manipulation zurückzukommen: Man könnte durch bewusst platzierte Bücher einen gewünschten Eindruck vermitteln – und dabei spielt es weniger eine Rolle, ob man sie auch tatsächlich gelesen. hat.

Büropflanzen

Sind es besondere Büropflanzen oder die „üblichen Verdächtigen“ wie Gummibaum, Grünlilie etc. Sind es „Zwergerl“-Pflanzen oder Pflanzen, die schon die Ausmaße von Bäumen annehmen? Je größer und ungewöhnlicher die Pflanze, desto „wichtiger“ oder extrovertierter die Person – oder es handelt sich um einen Naturliebhaber.

Wie sieht Ihr Büro aus? Wenn Sie das nächste Mal als Besucher in ein Büro kommen, werfen Sie gleich einen Blick in die Runde. Was sehen Sie? Bilder, Fotos, wenn ja, wen oder was zeigen sie?

Welche Farben, was für einen Schreibtisch, welche Bücher sehen Sie? Ist der Bürobesitzer so, wie sein Büro vermuten lässt? Fragen über Fragen. :-)

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!