Was Ihre Schrift über Sie verrät

Gab es bei Ihnen in der Grundschule auch Pluspunkte für das Schönschreiben? Bei uns schon. Viele habe ich nicht bekommen.

Es ist ja so: Wenn wir einen mit der Hand geschriebenen Text bekommen und den Schreiber nicht persönlich kennen, machen wir uns häufig im Kopf ein Bild von dem Absender.

Jeder hat eine andere Schrift, weil wir eben so individuell sind – und das ist gut!

Grafologie

Unser Schriftbild kann auch etwas über die Persönlichkeit aussagen – mit Betonung auf „kann“.

Eine Person mit einer sehr unregelmäßigen Schrift, die manchmal über den Zeilen, manchmal unter den Zeilen schwebt, wird vielleicht auch nicht unbedingt ein besonders organisierter Mensch sein, der penibel auf Ordnung achtet.

Über die Körpersprache vermitteln wir ebenso (unbewusst) gewisse Charaktereigenschaften. Eine selbstbewusste extrovertierte Person hat eine vollkommen andere Körpersprache als beispielsweise ein schüchterner, introvertierter Mensch.

Die Grafologie geht davon aus, dass wir – wie bei der Körpersprache – gewisse Bewegungen und Haltungen nach außen übertragen, in diesem Fall über unsere Schrift.

Grafologen analysieren Schriften und schließen vom Schriftbild auf bestimmte Persönlichkeitsmerkmale.

Bei der Grafologie wird das gesamte Schriftbild untersucht. Die Merkmale einer Schrift sollen auf den Persönlichkeitstyp schließen lassen. Bei dieser Schriftanalyse wird beispielsweise ins Auge gefasst, ob die Schrift

  • mit vielen Schnörkeln versehen ist,
  • geneigt ist und wenn ja, in welche Richtung,
  • groß ist oder eher klein,
  • einheitlich oder unregelmäßig ist etc.

So kann ein Mensch, der besonders auf eine genaue Zeilenführung achtet, sehr zielstrebig oder auch ehrgeizig sein. Schnörkelige Schrift kann ein Zeichen für Überheblichkeit und Selbstverliebtheit sein. Klare Schriften sollen auf unkomplizierte und umgängliche Menschen schließen lassen.

Aber wichtig ist immer das Gesamtbild einer Schrift, also die Summe der Details, die auf gewisse Merkmale des Schreibers schließen lassen. Wobei aber nicht unerwähnt bleiben darf, dass die Grafologie umstritten ist.

pxb-handschrift

Wollen Sie Ihre Schrift analysieren?

Schreiben Sie dazu folgenden Text auf ein Blatt Papier:

Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut.
Denn das ALLEIN
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen.

Und dann noch: Wir müssen uns mögen, um andere zu mögen. 

Auch wenn dieser Text von Goethe stammt, setzen Sie Ihre Unterschrift darunter.

Nun geht’s ans Analysieren:

» Hier können Sie die Analyse
gleich online durchführen

Dadurch können Sie sich selbst ein Bild davon machen, wie viel vom Ergebnis auf Sie tatsächlich zutrifft.

Sie brauchen bei diesem Test natürlich nicht Ihren realen Namen angeben bzw. Sie können das Namensfeld leer lassen. Klicken Sie einfach direkt auf „beginnen“.


Hat Sie das Ergebnis Ihrer Schriftanalyse erstaunt?

Immer wieder interessant, wie stark sich die Schriftbilder unterscheiden. Achten Sie auch mal bewusst auf die Schrift von Menschen, die Sie kennen. Lassen deren Schriftbilder auch Rückschlüsse auf ihre Persönlichkeit zu?

Zum Weiterlesen:



Kommentare

  • Alma Kupinic

    Ich bin absolut positiv überrascht, wie die Auswertung über meine Handschrift ausgefallen ist, so genau die Beschreibung von meinen Eigenschaften, ich habe mich selbst wieder erkannt ..:)! Bewertung hat mich echt umgehauen! Ihre Seite ist super interessant!!! Mit freundlichen Grüßen! Alma K.

    Alma Kupinic antworten
  • Mustafa

    Vielen Dank! Die Deutung war sehr treffsicher.

    Mustafa antworten
  • Lalala

    Hätte nicht gedacht, dass man sich in der Bewertung so wiedererkennen würde.

    Lalala antworten
  • Adelheid

    Sehr interessant. Ziemlich auf den Punkt gebracht…

    Adelheid antworten
  • Jennifer

    Das Ergebnis ist das genaue Gegenteil von mir. Komisch.

    Jennifer antworten
  • Elvira Dietz

    Da stimmt alles bis ins Detail!

    Elvira Dietz antworten
  • Karo

    Stimmt bis ins Detail, ich hätte mich persönlich nicht besser beschreiben können, bin total überrascht. Toll!!

    Karo antworten
  • Astrid

    Ich bin überwältigt. Eigentlich habe ich dies nur zu meinem Spaß gemacht, denn viel halte ich von solchen Analysen nicht. Dass dabei aber, wie auch bei meinen Vorrednern, eine komplette Beschreibung meiner selbst inkl. meiner Fehler, die ich mir selbst nie eingestehen will, rauskommt, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.

    Danke für die Möglichkeit.

    Astrid antworten
  • Manu

    Ist ja unbeschreiblich!! Vor allem aber sehr irritierend. Es stimmte alles bis ins kleinste Detail, Stärken wie auch Schwächen.
    Danke!

    Manu antworten
  • Georg N

    100 % Übereinstimmung, ich bin mal richtig überrascht.

    Georg N antworten
  • Danke. Auch für mich ein überraschendes Ergebnis … und es reichten 20 Fragen aus … Respekt!

    Ulrike antworten
  • Nicole

    Auch ich musste schmunzeln!!! Auch bei mir totale Übereinstimmung, bis auf einen Punkt, der ist aber vielleicht nicht falsch, aber ich kann nicht so richtig beurteilen, ob er stimmt. Aber ansonsten ist es richtig faszinierend! Gut gemacht! Danke!

    Nicole antworten
  • Emil

    Bei mir stimmte nur etwa die Hälfte, der Rest war völlig, wirklich völlig daneben.

    Emil antworten
  • Daniela M.

    Ich bin total überrascht. Die Beschreibung stimmt zu 95 %. Hätte ich nicht gedacht! Das muss ich mal bei meiner Schwester ausprobieren!

    Daniela M. antworten
  • Herbert

    Ein individuelles Gutachten vom Graphologen könnte nicht treffsicherer sein.
    Vielen Dank für das “Raster”. Bin total beeindruckt.

    Herbert antworten
  • Elke

    Volltreffer! Na das kam genau zur rechten Zeit, ich hab morgen einen wichtigen Termin und im Test wurden noch mal alle meine Stärken für solche Situationen aufgelistet, das ist ein Riesenansporn auf dem Weg weiterzugehen.

    Elke antworten
  • David

    … wer keine Übereinstimmung findet, sollte möglicherweise an seiner mangelnden Selbstreflexion arbeiten.

    David antworten
  • Charlotte

    Ich würd sagen, dass ich die passende Schrift zu meinem Charakter habe.

    Charlotte antworten
  • Marius

    Einfach nur krank, wie präzise das ist. Anfangs dachte ich noch, die ganzen Leute, die hier mit Lob nur so um sich werfen, wären doch sowieso nur bezahlt, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Hut ab.

    Marius antworten
  • Mirsad

    Hallo Herr Heidenberger,

    das Ergebnis ist einfach überwältigend – was 20 spezielle Frage über einen Mensch rausfinden können. Ich hätte mich selber wohl kaum treffender beschreiben können.

    Hut ab.

    Mirsad antworten
  • Corinna

    Ich fand den Test nett. Vielleicht werde ich aber auch noch jemand anderes bitten, mein Schriftbild auszuwerten.

    Eine Anregung hätte ich noch: Ich dachte, der Inhalt des Mustertexts wäre von Bedeutung. In der Auswertung werden aber andere Dinge abgefragt: zum Beispiel ein großes M, ein großes A, usw. Vielleicht könnte man den Text noch dahingehend anpassen, dass das geschrieben wird, was danach auch abgefragt wird. Das würde die Analyse meiner Ansicht nach erleichtern.

    Corinna antworten
  • Corinna

    Das ist mir jetzt peinlich, Sie haben Recht. Ich habe es anders empfunden – man sollte wohl gut ausgeschlafen sein, wenn man solche Auswertungen macht. :-)

    Corinna antworten
  • Iri

    Krass, ist das ein Zufall?? Stimmt bis ins Detail …

    Iri antworten
  • Gast

    Naja, ich bin skeptisch. Wenn man den Test macht und auch Handschriften von Freunden, Kollegen etc. testet, dann merkt man schnell, dass das Ergebnis wie bei einem Horoskop ist. Es trift in irgendeiner einer Weise immer zu …

    Gast antworten
  • Natalie

    Wahnsinn! Ich war wirklich überrascht. Das Ergebnis trifft zu und passt auch genau dazu, wie meine Freunde und Kollegen mich beschreiben.

    Natalie antworten
  • Irene

    Sehr interessant und wesentlich differenzierter als mal so über das ein und andere Merkmal allein nachzulesen. Vielen Dank für die ziemlich gut zutreffende Beschreibung von mir!

    Irene antworten
  • 93% sehr interessant. Danke :-)

    Werde mich in nächster Zeit sicher intensiver damit beschäftigen und auch mit mir und meinen “Macken”, von denen ich zwar schon länger weiß, sie aber noch nie “Schwarz auf Weiß” zu lesen bekam.

    Petra antworten
  • kaplani renata

    Bin überrascht!! Sehr gute Analyse!!

    kaplani renata antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!