8 Anzeichen für Probleme im Team

Wie wichtig ein homogenes Team für die Erreichung der Unternehmensziele ist, habe ich hier im Blog schon öfter erwähnt. Nun kann es aber durchaus vorkommen, dass ein gut eingespieltes Team plötzlich nicht mehr miteinander harmoniert und damit die Zielerreichung gefährdet ist.

Dieses „Auseinanderdriften“ zwischen den einzelnen Mitgliedern ist häufig ein schleichender Prozess. Nur wenn die Anzeichen rechtzeitig erkannt werden, kann der Teamleiter entsprechend entgegen steuern und mögliche negative Konsequenzen vermeiden.

pxb-probleme-team

Probleme im Team: Wenn die einzelnen Räder nicht mehr ineinandergreifen …

8 Anzeichen für Problem im Team, auf die Sie achten sollten

Wie Symptome auf eine Krankheit schließen lassen, so weisen auch bestimmte Anzeichen im Team darauf hin, dass es im Team krankt. Im Folgenden 8 mögliche Anzeichen:

1. Gerüchte tauchen auf

Gerüchte sind das Salz in der Wunde. Wenn Gerüchte auftauchen, so ist die Ursache häufig in der fehlenden Transparenz zu suchen, sowohl in der Kommunikation zwischen den Teammitgliedern als auch zwischen Führungsebene und Team. Was Sie in Bezug auf die interne Kommunikation beachten sollten:

» Interne Kommunikation: Vermeiden Sie diese 11 Fehler!

2. Der Kommunikationsfluss nimmt ab

Offene Kommunikation und ein respektvolles Miteinander sind Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit. Wenn plötzlich Informationen nicht mehr oder zu spät weitergegeben werden, ist das häufig ein untrügliches Zeichen für Schwierigkeiten im Team.

» So optimieren Sie die interne Kommunikation

3. Aufgaben bleiben liegen

Oder werden nicht mehr rechtzeitig erledigt. Natürlich kann das auch andere Ursachen haben. Oft sind aber schwelende Konflikte mit ein Grund.

4. Negative Emotionen nehmen zu

Typisches Beispiel sind zunehmende Auseinandersetzungen in Teambesprechungen, die sehr auf der emotionalen Ebene erfolgen.

5. Mehr Krankmeldungen

Wenn die Krankmeldungen zunehmen, kann das auch ein offensichtliches Anzeichen für Sand im „Team-Getriebe“ sein.

» Behalten Sie die Fehlzeiten im Auge

6. Unpünktlichkeit

Bei Problemen im Team „rebellieren“ oft Mitglieder, die ansonsten großen Wert auf Pünktlichkeit legen. Dies kann sich darin zeigen, dass sie plötzlich häufig zu spät oder gar nicht zu Teamsitzungen erscheinen.

7. Längere Entscheidungsprozesse

Ein zäher Kommunikationsfluss bremst Entscheidungsprozesse.

8. Gruppenbildungen

Das Team sollte eine homogene Gruppe bilden. Wenn es nun innerhalb dieser Gruppe zu weiteren Gruppenbildungen kommt, weist das auf Konflikte im Team hin.

Sind einige dieser Anzeichen erkennbar, ist der Teamleiter gefordert und muss den Ursachen auf den Grund gehen und bei Bedarf entsprechende Konsequenzen ziehen. Wie solchen Teamkonflikten beizukommen ist, hat mir Herr Dr. Schüpfer neben weiteren wichtigen Faktoren zur Teambildung im Interview erläutert:

» Interview: Wenn es in einem OP-Team zu Reibungen und Störungen kommt …


Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!