Ihr persönliches MANIFEST: Sinn und Zweck, Tipps, Beispiele und Anleitung

Gleich vorweg, was Ihnen ein persönliches Manifest überhaupt bringt:

Es wirkt wie ein Leuchtturm, der Ihnen den Weg weist und auch bei Sturm und Dunkelheit wertvolle Orientierung bietet.

Zudem werden Sie mit einem eigenen Manifest den Sinn in Ihrem täglichen Tun deutlicher sehen sowie Ihre Werte stets klar im Kopf und vor Augen haben und dadurch Entscheidungen leichter treffen. Sie werden einfach mehr Erfüllung in Ihrem Alltag, in Ihrem Leben erfahren.


Was ist eigentlich ein Manifest?

In aller Kürze:

Ein Manifest ist ein Grundsatzpapier, in dem Ziele und Absichten festgelegt sind.

Ein persönlichen Manifest enthält beispielsweise Ihre Lebensprinzipien, Ihre Leitsätze und/oder Verhaltensgrundsätze basierend auf Ihrer Lebenserfahrung sowie Ihren Werten, Vorhaben, Wünschen und Gedanken.

Als Beispiel ein eigener Leitsatz aus meinem Zeitblüten-Buch:

Anstatt zu sagen,
ich habe keine Zeit,
nehme ich mir die Zeit für alles,
was mir wichtig ist und
am Herzen liegt. 

Aus dem Zeitblüten-Buch (Amazon)


Schritt für Schritt zu Ihrem persönlichen Manifest

Vielleicht haben Sie nun Lust bekommen auf ein „Leuchtturm-Grundsatzpapier“. Dann gehen Sie am besten so vor:

  1. Überlegen

    Überlegen Sie, welche Werte und Prinzipien Ihnen wichtig sind und welcher Mensch Sie sein wollen. 

  2. In Stichworten niederschreiben

    Nehmen Sie einen Block und einen Stift zur Hand oder öffnen Sie ein Dokument in Ihrem Textverarbeitungsprogramm. Schreiben Sie nun Ihre Gedanken und Impulse für Ihr persönliches Manifest in Stichworten nieder.

  3. Ausformulieren

    Im nächsten Schritt formulieren Sie die Stichworte in ganzen Sätzen aus. Achten Sie auf positive Formulierungen. Lassen Sie sich dabei Zeit. Ein derart wichtiges Grundsatzpapier schreibt sich nicht über Nacht. Dieser Schreibprozess kann ruhig über mehrere Tage aufgeteilt werden.

  4. Gestalten

    Gestalten Sie Ihr Manifest vollkommen frei – eben so, wie es Ihnen am besten gefällt. Sie können beispielsweise Ihre Grundsätze jeweils in eigene Absätze (mit Zwischenüberschriften) packen, als einzelne Punkte auflisten oder niederschreiben, ohne eine bestimmte Struktur zu beachten.

  5. Erweitern und verfeinern

    Erweitern und verfeinern Sie Ihr Manifest so lange, bis es für Sie stimmig und kraftvoll ist, bis Sie sich dabei gut fühlen, wenn Sie es sich laut vorlesen. Denn dann wird es Ihnen in „Gedanken, Fleisch und Blut übergehen“ und Ihnen ein großartiger Lebenskompass sein.

  6. Ein Blick von „außen“

    Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Manifest auch noch von einer vertrauten Person lesen lassen. Gerade ein Blick von „außen“ kann zusätzliche wertvolle Impulse für Ergänzungen liefern.

  7. Wiederlesen

    Nehmen Sie das Manifest gelegentlich zur Hand. Vielleicht können Sie es verfeinern, erweitern oder verändern. Sie können es beispielsweise in Ihrem Nachtkästchen platzieren. Wenn Sie dann den Tag resümieren, werfen Sie einen Blick auf Ihr Manifest. Sie werden feststellen, dass Sie immer mehr danach leben und sich daran orientieren.

Als Orientierungs- und Entscheidungshilfe im Berufsalltag

Sie können auch eines ausschließlich für Ihren Beruf bzw. Ihre Arbeit verfassen. Platzieren Sie dann Ihr Manifest mit den entsprechenden Leitsätze in Zugriffsnähe – z. B. in der Schreibtischlade –, sodass Sie bei Bedarf jederzeit einen Blick darauf werfen können.

(Sollten Sie in der Arbeit ein „Superbuch“ führen, können Sie die erste Seite für Ihr Manifest nutzen und dort die Leitsätze niederschreiben.)


Zwei Beispiele/Muster für ein persönliches Manifest

Um sich ein Bild von einem solchen Manifest machen zu können, habe ich hier zwei Varianten eines fiktiven Beispiels:


Fazit

Ein persönliches Manifest muss nicht ein umfangreiches Dokument sein. Und wenn es nur aus zwei kraftvollen Leitsätzen besteht, kann es bereits eine wertvolle Orientierung bei der Bewältigung der täglichen Herausforderungen darstellen.

Lassen Sie es auf einen Versuch ankommen. Sie werden staunen, wie so ein einfaches „Werkzeug“ positiven Einfluss auf den Alltag, auf Ihr Leben haben kann.


Sie wissen nicht, was Sie im Leben überhaupt erreichen wollen und wohin die „Reise“ gehen soll? Dazu ein Hinweis in eigener Sache: 

Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen, und es erreichen, erfahren Sie im Zeitblüten-Downloadpaket WEGWEISER:

» Downloadpaket WEGWEISER – alle Infos: HIER klicken



Kommentare

  • Lina

    Jetzt habe ich richtig Lust bekommen, mir auch so ein schönes Manifest aufzustellen :)

    Lina antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!