Partyspiele für Ihre Silvesterfeier

Silvester! Was gibt es Schöneres, als mit der Familie oder mit Freunden gemeinsam ins neue Jahr zu rutschen. Etwas Gutes essen, gemütlich zusammensitzen, plaudern, lachen.

Damit die Stunden bis zum Jahreswechsel „schneller vergehen“, kann man sich die Zeit mit Party- bzw. Gesellschaftsspielen vertreiben. Damit kommt Schwung in die Runde und die Müdigkeit nach einem guten Essen wird vertrieben.

pxb-silvester

Damit die Stunden bis zum Jahreswechsel schneller vergehen …


5 Partyspiele für Ihre Silvesterfeier

Im Folgenden einige Vorschläge für Spiele, die Spaß machen.

1. Teiggießen

Bleigießen ist wohl den meisten als Silvesterbrauch bekannt. Aber wie wär’s mit Teiggießen?

  1. Man nimmt einen Pfannkuchenteig und eine Pfanne mit heißem Öl. Vorsicht!
  2. Dann bekommt jeder in der Runde einen großen Löffel und darf aus dem Teigtopf einen Löffel Teig nehmen.
  3. Einer nach dem anderen gießt seinen Teig in das heiße Öl und versucht dabei, etwas zu formen, z. B ein Herz, ein Glücksschweinderl oder was auch immer.
  4. Die anderen müssen erraten, was die Figur darstellen soll.
  5. Wer es errät, darf sich das Werk schmecken lassen. Oder der „Teigformer“ verschenkt sein Werk einer Person in der Runde. Beispielsweise erhält die Frau ein Herz aus Teig von ihrem Mann.

2. Geschenke tauschen

Jeder bringt ein kleines Geschenk mit, das in Zeitungspapier gewickelt ist. Es muss nichts Besonderes sein. Es kann durchaus etwas sein, das nicht mehr benötigt wird. So weit, so gut. Alle Geschenke werden in der Mitte vom Tisch platziert. Nun wird noch ein Würfel benötigt.

Jeder kommt mit Würfeln dran.

  1. Wer eine 6 würfelt, darf sich ein Geschenk aussuchen. Noch nicht auspacken!
  2. Hat jeder einmal eine 6 gewürfelt und somit jeder ein Geschenk, darf ausgepackt werden.
  3. Dann geht’s weiter mit Würfeln, und zwar genau noch 10 Minuten. Am besten einen Wecker stellen.
  4. Würfelt jemand eine 3, so darf dieser sein Geschenk mit einem beliebigen anderen tauschen.
  5. Würfelt jemand eine 6, muss jeder sein Geschenk an seinen linken Tischnachbar weitergeben.
  6. Sind die 10 Minuten um, darf jeder das Geschenk behalten, das er gerade hat.

3. Die Weinverkostung

Wenn Sie zu den Weinliebhabern gehören und Ihre Freunde auch gelegentlich einen guten Tropfen genießen, dann ist vielleicht die Weinverkostung etwas für Sie. Bei diesem „Spiel“ geht es um das Genießen. Und so läuft das Ganze ab:

  1. Jeder Gast bringt eine Flasche Wein mit.
  2. Die Flaschen werden vom Gastgeber „anonym“ gemacht, d. h., es darf keine Etikette zu sehen sein. Das klappt ganz einfach, indem man jede Flasche mit einem Tuch oder mit Krepppapier umwickelt. Auch können die Weine in Karaffen gegossen werden, bevor man sie serviert.
  3. Jede Flasche Wein erhält noch eine Nummer.
  4. Nun bekommt jeder Weinverkoster ein Notizblatt und einen Stift.
  5. Dann geht’s ans Verkosten. Alle in der Runde dürfen von jeder Flasche kosten. Damit man den Jahreswechsel noch mitbekommt, sollte man mit dem Kosten aber nicht übertreiben. :-)
  6. Jeder vergibt eine Note für den verkosteten Wein.
  7. Zum Schluss gibt es eine Auswertung der vergebenen Noten. Steht die Nummer des (Wein-)Siegers fest, noch nicht mit der „Demaskierung“ des Weines beginnen. Die Frage ist nun, ob jeder seinen eigenen Wein erkennt. Das führt in der Regel zu großen Überraschungen.

4. Pizza backen

Das ist eigentlich kein Partyspiel, aber trotzdem sehr unterhaltsam. Und zwar geht es darum, dass jeder seinen Pizzateig nach Belieben belegen darf. Der Pizzateig wird vom Gastgeber zur Verfügung gestellt. Dann bekommt jeder seinen Teil und darf diesen belegen.

Dieses gemeinsame Pizzabacken macht insbesondere Kindern großen Spaß. Die Erwachsenen können ja beim Fondue bleiben.


5. Der Geschenke-Topf

Ein weiteres Party- bzw. Gesellschaftsspiel: Es eignet sich vor allem in einer kleineren Gruppe, in der sich alle gut kennen. Und so läuft es ab:

  1. In der Tischmitte wird ein Topf platziert.
  2. Jeder bekommt einen Zettel und einen Stift.
  3. Nun schreibt jeder auf seinen Zettel ein „Geschenk“. Beispiele: eine Einladung zum gemeinsamen Kochen, eine Einladung zum Grillen, ich organisiere einen Rodelausflug oder eine Wanderung, … Es sollte etwas sein, das die Runde im neuen Jahr wieder zusammenbringt, also wovon jeder in der Gruppe etwas hat.
  4. Dann werden die Zettel gefalten und in den Topf geworfen. Man könnte das Notierte auch einfach vorlesen. Aber es macht mehr Spaß, wenn man aus dem Topf ziehen darf.

Haben Sie noch weitere Ideen für Partyspiele – nicht nur für Silvester?


Anzeige





Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!