Diese 5 Freunde sollten Sie haben

Gute Freunde sind eine große Bereicherung in unserem Leben. Sie müssen nicht unbedingt zahlreich sein.

pxb_freunde

Freunde bereichern unser Leben …

Folgende fünf Typen sollten in unserem Freundeskreis nicht fehlen:

(Auch wenn folgend die männliche Form verwendet wird, gibt es jeden Freundestyp natürlich auch als Frau.)

1. Der Direkte

Der Direkte ist derjenige, der uns die Wahrheit ins Gesicht sagen darf und den wir genau deshalb schätzen. Er sagt uns, was andere nicht offen sagen.

Wenn man beispielsweise Mundgeruch hat, oder man etwas Peinliches gesagt oder getan hat – der Direkte wird uns darauf hinweisen, ohne dass es uns aus seinem Mund besonders verletzt.

2. Der Diskrete

Ihm können wir alles anvertrauen. Bei ihm ist jedes Geheimnis gut aufgehoben. Oft wollen wir einfach etwas loswerden, es aber nicht in die ganze Welt hinausposaunen. Dann ist der Diskrete die richtige Ansprechperson.

3. Der Aufmunterer, der unverbesserliche Optimist

Wenn wir wieder mal einen „Durchhänger“ haben, schlecht drauf sind, dann sind wir beim Aufmunterer am besten aufgehoben. Nach jedem Gespräch mit ihm scheint alles halb so schlimm. Er steckt einen mit seinem Humor, mit seinem Optimismus an.

4. Der Unkomplizierte

Der Unkomplizierte stellt keine Ansprüche, ist flexibel und beständig. Mit ihm können wir auch zusammensitzen, ohne sich groß zu unterhalten oder tiefgründige Gespräche führen zu müssen.

5. Der Ungewöhnliche

Mit den meisten Freunden sind wir in der Regel durch Gemeinsamkeiten verbunden, sei es durch ein Hobby, durch die gleichen Interessen, Alter etc.

Wenn wir aber einen Freund haben, der

  • einer anderen Generation,
  • einer anderen Kultur,
  • mit einer anderen Weltanschauung,
  • oder aus einem ganz anderen Bereich

kommt, kann das eine unglaubliche Bereicherung darstellen. Einer, der uns hilft, unseren Horizont zu erweitern.

Meist ist es auch so, dass ein Freund oder eine Freundin mehrere dieser Typen in sich vereinigt. Gut so.

Zum Weiterlesen: 



Kommentare

  • ritabritz

    WENN DU JEMANDEN MAGST.

    Wenn du jemanden magst, darf er kleine Fehler machen.
    Du siehst drüber hinweg oder sprichts dich in netter
    Weise mit ihm aus.
    Wenn du jemanden nicht magst suchst du förmlich nach
    seinen Fehlern, du findest sie . In allem was er tut
    findest du was negatives egal was er macht oder nicht
    macht.
    Wenns dann zur Aussprache kommt gibst ein
    Donnerwetter………….. was dann?
    ……………bleibt offen

    ritabritz antworten
  • Bernhard Hornfeldt

    Dieser Artikel stimmt in allen Dingen, man kann nichts hinzufügen.

    Auch wenn man als Abladeplatz dient, für alle Dinge, die die andere Person erlebt hat, es bleibt ein Freund, der einen vertraut.

    Ein Zitat, das ich gelesen habe und das mir nicht aus den Sinn geht:

    “Manche Menschen treten in dein Leben ein, wie ein Segen, andere wiederum wie eine Lektion.”

    Man muss/soll mit Freund/Freundschaft sorgsam umgehen, es ist einmalig (nicht auf Facebook bezogen).

    Im Leben gibt es nur 1-3 sehr gute Freunde/Freundschaften.

    Bernhard Hornfeldt antworten
  • Freunde sind wie Pech und Schwefel,
    Freunde geben auf sich acht.
    Sind wie Rosen in der Wüste,
    sind wie Sterne in der Nacht.

    Freundschaft überwindet Grenzen,
    Freundschaft ist wie warmes Licht,
    Freundschaft heißt: Ich halte zu dir!
    Einen Freund vergisst man nicht.

    Freundschaft heißt: Gemeinsam lachen,
    Freundschaft ist wie warmes Licht
    Freunde lassen´s auch mal krachen,
    Einen Freund vergisst man nicht.

    Wolfgang Spode antworten
  • Michael Brzoza

    Haben nicht alle wahren Freunde diese Eigenschaften, wenn auch mal mehr oder weniger ausgeprägt?

    Michael Brzoza antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!