Worauf Personaler bei Ihrer Bewerbung achten

Der Arbeitsmarkt ist hart. Besonders in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation, wo viele Unternehmen Stellen abbauen. Wenn Sie sich bewerben, dann sollte Ihnen bewusst sein, worauf Personaler bei einer Bewerbung achten.

In der Regel tritt man mit der Bewerbung das erste Mal mit dem Unternehmen in Kontakt. Und auch hier gilt das Sprichwort:

„Der erste Eindruck zählt.“

Sollten Sie dabei sein, eine Bewerbung zu verfassen, dann gilt es, einiges zu beachten. Denn mit einem fehlerlosen Bewerbungsschreiben haben Sie schon mal gute Chancen und schaffen sich eine bessere Ausgangsposition gegenüber Bewerbern, bei denen die Unterlagen den ein oder anderen Mangel aufweisen.

So weit, so gut!

pxb_bewerbungsgespraech

Werden Sie zum Bewerbungsgespräch eingeladen, haben Sie vorab schon einiges richtig gemacht!

Aber worauf achten überhaupt Personaler bei einer Bewerbung?

Nehmen wir an, Sie haben sich für eine besonders attraktive Stelle beworben und dafür Ihre schriftliche Bewerbung an das entsprechende Unternehmen per Post gesendet. Da die ausgeschriebene Stelle nicht nur für Sie, sondern für viele andere reizvoll erscheint, gehen entsprechend viele Bewerbungen an den Personaler.

Dieser wird dann eine Vorauswahl treffen. Und zwar achtet er auf folgende Kriterien:

1. Die äußere Form

Schon ein Fettfleck oder anderweitig verschmutzte Unterlagen können zum Ausselektieren führen. Deshalb: Die Unterlagen müssen sauber sein und geordnet. Keine offensichtlich mehrfach benutzten Utensilien wie Kuverts, Mappen etc. Keine Eselsohren, schlecht kopierte Dokumente, lose Blätter.

2. Die Unterlagen müssen vollständig sein

Das heißt, keine fehlenden Unterlagen wie Lebenslauf, das Bewerbungsschreiben selbst, Zeugnisse etc. Deshalb sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen unbedingt auf Vollständigkeit überprüfen, bevor Sie diese abschicken.

3. Das Bewerbungsschreiben

Dann wird der Personaler einen ersten Blick auf das Bewerbungsschreiben werfen. Mit einem „Hallo Herr/Frau …“ haben Sie schon mit ziemlicher Sicherheit einiges an Chancen vertan. Oder gar Grammatikfehler – sehr schlecht! Auf alle Fälle muss der Namen der Ansprechperson korrekt geschrieben sein.

Geht der Bewerber in seinem Schreiben auch auf das Unternehmen bzw. die ausgeschriebene Stelle ein, oder ist es offensichtlich, dass es sich um ein Standardschreiben aus der Schublade handelt, in dem einfach nur der Name ausgetauscht wird?

Deshalb: Gehen Sie in Ihrem Schreiben auf das Unternehmen und auf die ausgeschriebene Stelle ein. Damit signalisieren Sie dem Personaler Ihr Interesse. Dadurch haben Sie schon mal ein gutes Blatt in der Hand.

4. Der Blick auf den Lebenslauf

… ist für einen Personaler besonders interessant und meist auch aufschlussreich. Gibt es Zeitlücken im Lebenslauf? Ist das Foto ein professionelles oder eines aus dem Automaten – noch schlimmer: ein Ausschnitt aus einem Urlaubsfoto? Welche Erfahrungen kann der Bewerber – in diesem Fall Sie – vorweisen? Welche Weiterbildungen?

Alles Kriterien, die dem Personaler bei der Vorauswahl helfen. Auch nicht zu empfehlen: Auflistung zu vieler Hobbys und Interessen. Dies vermittelt den Eindruck: „Mir ist meine Freizeit besonders wichtig“.  Hier können Sie eine Vorlage für einen Lebenslauf gleich herunterladen.

5. Zeugnis

Ein Zeugnis sagt nicht besonders viel aus. Gut, wenn Sie im Zeugnis lauter Einsen haben, dann ist das schon aufschlussreich, muss aber nicht bedeuten, dass Sie für die Stelle besonders geeignet sind. Wenn Sie sich direkt nach der Ausbildung oder nach dem Studium für eine Stelle bewerben, dann wird der Personaler schon mehr Wert auf die Noten legen.

Wenn Sie hingegen schon einige Zeit gearbeitet haben, dann zählt primär die Erfahrung, die Sie für den neuen Job mitbringen.

Bevor Sie also Ihre Bewerbungsunterlagen versenden, werfen Sie nochmals einen kritischen Blick darauf. Versuchen Sie Ihre Bewerbung aus den Augen eines Personalverantwortlichens zu sehen. Da entdeckt man in der Regel immer einiges an Verbesserungspotenzial und damit eine Steigerung der Chance.

Und wenn Sie schon mal mit Ihren Bewerbungsunterlagen punkten, haben Sie optimale Voraussetzungen für ein folgendes erfolgreiches Bewerbungsgespräch.

Die besten Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung mit zahlreichen Vorlagen und Muster finden Sie auf dem Karrierebibel-Portal:

» Bewerbungstipps: Übersicht der besten Tipps


Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!