Zitate zur Freundschaft

Eine tiefe Freundschaft bzw. Freunde sind eine Bereicherung für unser Leben. Jeder kann sich glücklich schätzen, der Freunde hat.

Über den Wert einer Freundschaft haben sich schon große Persönlichkeiten und Denker Gedanken gemacht. Heute ein paar meiner Lieblingszitate zum Thema Freunde und Freundschaften:

Die Freunde, die man morgens um vier Uhr anrufen kann, die zählen.
Marlene Dietrich, dt. Schauspielerin und Sängerin, 1901 – 1992

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem anderen können sie grundverschieden sein.
Sully Prudhomme, frz. Dichter, 1839 – 1907

Sei nicht verzweifelt, wenn es um das Abschied nehmen geht. Ein Lebewohl ist notwendig, ehe man sich wieder sehen kann. Und ein Wiedersehen, sei es nach Augenblicken, sei es nach Lebenszeiten, ist denen gewiss, die Freunde sind.
Richard Bach, amerik. Schriftsteller, 1936

Ein bisschen Freundschaft ist mir mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt.
Otto von Bismarck, dt. Staatsmann, 1815 – 1898

Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.
Marie von Ebner Eschenbach, östr. Schriftstellerin, 1830 – 1916

Glück macht Freunde, Unglück prüft sie.
Sprichwort

Ich liebe den Freund, der in den Versuchungen die Treue hält. Denn wenn es keine Versuchung gäbe, gäbe es auch keine Treue, und dann hätte ich keinen Freund.
Antoine de Saint-Exupéry, frz. Schriftsteller, 1900 – 1944

Ein Gärtchen, Feigen, kleine Käse und dazu drei oder vier gute Freunde, – das war die Üppigkeit Epikurs.
Friedrich Nietzsche, dt. Philosoph, 1844 – 1900

» Hier über 70 weitere Freundschaftssprüche & Freundschaftszitate, die berühren

Zum Weiterlesen:

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!