Sinne schärfen – 5 Übungen

Vielleicht geht es Ihnen ähnlich wie mir: In meinen Kindheitserinnerungen hat Schokolade viel besser und intensiver geschmeckt als heute. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich als Kind einen ausgeprägteren Geschmackssinn hatte.

Oder vielleicht liegt’s auch daran, dass es nicht immer Schokolade gab und es jedes Mal etwas Besonderes für uns war? Kann sein.

Etwas, das man nicht immer zur Verfügung hat, selten oder nur schwer bekommt, genießt man intensiver.

Aber nicht nur der Geschmackssinn kann uns tolle Genussmomente schenken. Auch alle anderen vier Sinne eröffnen uns die Möglichkeit zu genießen:

Unsere fünf Sinne bilden das Tor zu den Genusswelten

Fällt einer dieser Sinne aus, so werden in der Regel die anderen vier stärker ausgeprägt und beansprucht. So hört, riecht, fühlt (tastet) und schmeckt beispielsweise eine blinde Person intensiver als eine, deren Sehvermögen intakt ist. Einfach deshalb, weil sie diese vier Sinne im Alltag mehr schult und trainiert – auch weil sie mehr davon abhängig ist als jemand mit Augenlicht.

pxb_obst

Übung für den Geschmacksinn: mit verbundenen Augen (ver-)kosten

5 Sinnesübungen, die Spaß machen

Im Folgenden fünf Übungen – jeweils eine für jeden Sinn:

SINNESÜBUNG 1

Übung für den Hörsinn:

Wenn Sie das nächste Mal fernsehen oder Radio hören, drehen Sie das Gerät so leise, dass Sie gerade noch etwas hören und die Worte verstehen. Spitzen Sie dann Ihre Ohren und versuchen Sie, genau zu hören, was gesprochen wird.

SINNESÜBUNG 2

Übung für den Sehsinn:

Setzen Sie sich in einen Raum. Sie haben nun eine Minute Zeit. Betrachten Sie den Raum genau. Welche Gegenstände befinden sich dort, welche Farben, welche Muster etc.? Ist die Minute verstrichen, Augen schließen und im Kopf den Raum nochmals im Detail durchgehen.

SINNESÜBUNG 3

Übung für den Geschmackssinn:

Das Spiel kennen Sie wahrscheinlich: Jemand (in der Familie) bereitet einen Teller mit verschiedenen Speisehappen vor. Das können diverse Früchte sein, Gemüse, aber auch kleine Gewürzprisen. Sie versuchen nun mit verbundenen Augen zu erraten, was Sie gerade von den Kostproben in den Mund genommen haben. Und das ist gar nicht so einfach.

SINNESÜBUNG 4

Übung für den Geruchssinn:

Die Augen sind wieder verbunden. Hier sind es Duftproben, die an die Nase geführt werden und Sie erraten, um was es sich hierbei handelt.

SINNESÜBUNG 5

Übung für den Tastsinn:

Gehen Sie mindestens 10 Minuten mit verbundenen oder geschlossenen Augen durch die Wohnung. Verrichten Sie Tätigkeiten, die Sie sonst auch immer machen – aber eben mit verbundenen Augen. 10 Minuten erscheinen vielleicht nicht lange – allerdings dauern diese mit verbundenen Augen scheinbar wesentlich länger.

Sie werden viele Aha-Erlebnisse haben, und was noch dazu kommt: Diese Übungen machen Spaß.

Und hier habe ich weitere Übungen, mit denen Sie Ihre Sinne schärfen:

» Wie Sie Ihre Wahrnehmung und Sinne schärfen – 14 Übungen


Zu Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!