Entspannungsübung: Bäumchen rüttel dich und schüttel dich

Heute habe ich eine Entspannungsübung, die ich selbst häufig nutze. Sie ist einfach und effektiv.

Es ist ja so: Wenn man im Stress ist oder den ganzen Tag im Bürosessel sitzt, sind Verspannungen vorprogrammiert. Der Nacken, die Schultern, der Rücken – Verspannungen, die sogar zu Schmerzen führen können.

Und weil die meisten von uns keinen Masseur im Büro haben oder auch keine Kollegen, die bereitwillig ihre Massagedienste zur Verfügung stellen, müssen wir selber etwas tun.

Um solchen Verspannungen vorzubeugen, gilt es, diese Körperpartien wieder zu entspannen. Und das gelingt mit folgender Entspannungsübung.

Sicher kennen Sie auch das Grimm-Märchen „Aschenputtel“. In diesem Märchen rief Aschenputtel unterm Haselbaum:

„Bäumchen rüttel dich und schüttel dich, wirf Gold und Silber über mich.“ Wieso ich diese Entspannungsübung danach benannt habe, werden Sie gleich feststellen.

Gehen Sie am besten so vor:

  • Stellen Sie sich für diese Entspannungsübung gerade hin.
  • Eine Uhr sollten Sie im Blickfeld haben.
  • Dann beginnen Sie ganz locker auf der Stelle zu hüpfen.
  • Beim Hüpfen schütteln Sie gleichzeitig Ihre Körperpartien durch: Schultern, Arme, Hände – wie der Haselbaum im Märchen. :-)
  • Machen Sie das etwa eine Minute lang.
  • Dann kreisen Sie langsam den Kopf, von links nach rechts. Wieder eine Minute lang.
  • Nun eine weitere Minute hüpfen und schütteln.
  • Dann noch eine Minute den Kopf in die andere Richtung kreisen.
  • Und schlussendlich kommt die Abschlussminute. Eine Minute wieder hüpfen, rütteln und schütteln.

Das sind in etwa fünf Minuten, in denen Sie Verspannungen aus Ihrem Körper schütteln und damit Schmerzen vorbeugen. Und fünf Minuten sollten sich eigentlich immer abzwacken lassen – auch im hektischen Arbeitsalltag.

Aber auch, wenn Sie sich nur eine Minute lang schütteln und rütteln, ist das eine Wohltat für den verspannten Körper. Lassen Sie es auf einen Versuch ankommen!

Wenn Sie dann am Abend nach Hause kommen, nehmen Sie am besten ein Wärmekissen oder auch eine Wärmflasche, die Sie in ein Kissen stopfen. Legen Sie sich mit dem Wärmekissen unterm Nacken gemütlich hin – beispielsweise auf die Couch.

Spüren Sie, wie sich die Wärme vom Nacken auf den ganzen Körper ausbreitet. Die Verspannungen verschwinden und der Stress des Tages ist wie weggeblasen.

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!