Die sieben Weltwunder

Die Lehrerin gab der Klasse eine Aufgabe. Jeder sollte seine persönlichen Sieben Weltwunder auf einem Blatt notieren.

Die Kinder listeten diverse imposante Bauwerke auf.

Beim Einsammeln kam die Lehrerin zu einer Schülerin, die noch am Grübeln war. „Tust du dir so schwer mit deinen Weltwundern?“

„Ja, die Entscheidung war nicht leicht! Es gibt doch so viele Wunder“, antwortete die Schülerin.

„Na, dann lies uns doch mal vor, wofür du dich entschieden hast!“

Das Mädchen wurde verlegen, aber begann dann zögerlich vorzulesen:

„Meine Sieben Weltwunder sind:

  1. Sehen
  2. Hören
  3. Riechen
  4. Berühren
  5. Fühlen
  6. Lachen …
  7. … und lieben.“

In der Klasse wurde es ruhig.

Autor unbekannt



Kommentare

  • Jan Sasse

    Ja, alle Wunder der Welt können wir nur in uns erfahren, und erst dann sind sie Teil von uns. Alles was wir brauchen, sind wir – du und ich. Alle Theorie ist nutzlos, wenn sie sich in der Wirklichkeit nicht beweist, drum traue deinem Innersten, näher wirst du dir nicht kommen, sei offen für dich und höre deiner inneren Stimme zu.
    Dein Herz- und Bauchgefühl haben dich nie belogen. Traue ihnen, denn sie sind selbstlos.

    Seid gegrüßt

    Jan

    Jan Sasse antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!