Der kleine Meisterschütze

Ein König besuchte ein Dorf in seinem Reich und war erstaunt, was er dort sah. Immer wieder kam er an einem Baum mit einer aufgemalten Zielscheibe vorbei, in welcher genau in der Mitte ein Pfeil steckte.

Nun wollte es der König genau wissen. Er schickte seine Gefolgsleute los, um ihm diesen Meisterschützen zu bringen.

Es dauerte nicht lange, da tauchten seine Männer mit einem kleinen, rotbäckigen Dreikäsehoch auf, der verschmitzt lächelte.

Jetzt war der König noch mehr überrascht, als er den kleinen Jungen vor sich sah.

„Wo hast du bloß so gut zielen gelernt, Bub?“, wollte der König wissen.

„Das ist so, Herr König: Ich ziele zuerst und male dann die Zielscheibe um den Pfeil herum.“

Autor unbekannt

Und was lernen wir aus dieser Geschichte?

Um sein Ziel zu erreichen, gilt es, das Richtige in der richtigen Reihenfolge zu tun. :-)



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!