Das schöne Herz

Ein junger Mann stand eines Tages auf einem Platz und erklärte, dass er das schönste Herz der ganzen Stadt habe.

Viele Menschen versammelten sich um ihn und alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt. Es hatte keinen Fleck und keine Fehler. Alle versammelten Menschen gaben ihm recht. Es war wirklich das schönste Herz, das sie je gesehen hatten.

Der junge Mann war sehr stolz und prahlte laut mit seinem schönen Herz. Plötzlich tauchte ein alter Mann auf und sagte:

„Dein Herz ist nicht mal annähernd so schön wie meines.“

Die versammelte Menge und der junge Mann schauten auf das Herz des Alten. Dieses schlug kräftig, aber es war voller Narben. Es hatte Stellen, wo Stücke entfernt und durch andere ersetzt worden waren. Aber sie passten nicht richtig und es gab einige ausgefranste Ecken. An einigen Stellen waren tiefe Furchen und es fehlten sogar ganze Teile.

Die Leute starrten ihn an:

„Wie kannst du behaupten, dein Herz sei schöner?“

Der Junge schaute auf das Herz des alten Mannes, sah dessen Zustand und begann laut zu lachen:

„Du musst scherzen, dein Herz mit meinem zu vergleichen. Mein Herz ist perfekt und deines  ist ein Durcheinander aus Narben und Tränen.“

„Ja“, sagte der alte Mann, „deines sieht perfekt aus, aber ich würde niemals mit dir tauschen.”

Die Menschen lauschten gespannt, als der Alte weitersprach:

„Jede Narbe steht für einen Menschen, dem ich meine Liebe gegeben habe. Ich reiße ein Stück meines Herzens heraus und reiche es meinen Mitmenschen und oft geben sie mir dann ein Stück ihres Herzens, das in die leere Stelle meines Herzens passt. Aber weil die Stücke nicht genau gleich sind, habe ich einige Kanten, die ich sehr schätze, denn sie erinnern mich an die Liebe, die wir teilten.

Manchmal habe ich auch ein Stück meines Herzens gegeben, ohne dass mir der Andere ein Stück seines Herzens zurückgegeben hat. Das sind die leeren Furchen.

Liebe geben heißt manchmal auch ein Risiko einzugehen. Auch wenn diese Furchen schmerzhaft sind, bleiben sie offen und auch sie erinnern mich an die Liebe, die ich für diese Menschen empfinde. Ich hoffe, dass sie eines Tages zurückkehren und den Platz ausfüllen. Erkennst du jetzt die wahre Schönheit?“

Der junge Mann stand still da und Tränen rannen über seine Wangen. Er griff nach seinem perfekten jungen und schönen Herzen und riss ein Stück heraus. Er bot es dem alten Mann mit zitternden Händen an.

Der Alte nahm das Angebot an und setzte es in sein Herz. Dann nahm er ein Stück seines alten vernarbten Herzens und füllte damit die Wunde im Herzen des jungen Mannes. Es passte nicht perfekt, da es einige ausgefranste Ränder hatte.

Der junge Mann sah sein Herz an, nicht mehr perfekt, aber schöner als je zuvor, denn er spürte die Liebe des alten Mannes in sein Herz fließen. Sie umarmten sich herzlich und Seite an Seite gingen sie weg – und ließen die betroffene schweigende Menge zurück.

Autorin: Manuela Ridder Hillenbrand / Fairy

Herz

Vielen Dank für das Zurverfügungstellen des Bildes, Frau Engelbart!

Website Tonmotion/Nicole Engelbart


Buch-Tipp – Weisheiten, Erzählungen und Zitate, die zu Herzen gehen:


Kommentare

  • Engel

    S. g. Herr Heidenberger,

    als ich diese Geschichte das erste Mal gelesen habe, hat sie mich zu tiefst berührt. Ich musste sie einfach nochmal lesen – da füllten sich meine Augen mit Tränen, weil mir selbst bewusst wurde: Diese Geschichte beschreibt das WAHRE Leben.

    Vielen Dank für diese berührenden Zeilen

    lg
    Engel

    PS: Sie berührt mich immer wieder aufs Neue.

    Engel antworten
  • Frl. Penunzia Zartgebrösel

    Es gibt da so einen Schatz im Leben, der ist alt und faltig.
    Der kennt so ein übermütiges junges Mädel, manchmal einfältig.
    Gemeinsam gewannen sie Sturheiten und Einsichten, wurden weitsichtiger.
    Teilten sich Leben, Erfahrungen, Informationen, Werte und Freundschaften.
    Was irgendwann davon übrig bleiben wird, ist die Erinnerung.
    Doch immer wieder auf’s Neue wäre es die gleiche Entscheidung:
    Der einzig wahre Schatz, der beste Freund, der einzig wahre Kopf im Leben.
    Objektivität und Gelassenheit zum Leben ist die Erfahrung als gewonnene Stärke …
    Thank U forever & ever, Thank U so much for this Friendship in this Life.
    Can’t found more Words, but feel so much for it!

    Die Geschichte “das schöne Herz” sind die atemberaubendsten Worte einer wahren Freundschaft,
    be so thankful to feel it in this Days!

    Frl. Penunzia Zartgebrösel antworten
  • Keck Ralph

    Eine Geschichte, die einem sprichwörtlich ans “Herz” geht, vielen Dank dafür.

    Keck Ralph antworten
  • Bötsch

    Die Geschichte und das Bild haben mich sehr berührt. Es betrifft mich in doppelter Hinsicht. Mein Herz trägt auch tatsächlich eine Narbe als Folge einer Krankheit. Es ist ein anderer Blickwinkel. Danke.

    Bötsch antworten
  • Sr. M. Karin Weber

    Diese Geschichte habe ich vor langer Zeit schon einmal gelesen und sie hat mich sehr berührt. Schön, dass ich sie auf diesem Wege wieder entdeckt habe, und mit dem Bild zusammen wirkt sie noch stärker. Danke dafür!

    So ist das Leben: Wenn wir die Liebe leben, werden wir verletzt, aber reich beschenkt!

    Sr. M. Karin Weber antworten
  • Oh ja, mir kamen auch gleich die Tränen in die Augen. Eine wunderbare Geschichte!

    Ich habe den Link aus dem Lebensfreude-Brief von Karima Stockmann. Dankeschön!

    Ganz herzliche Grüße aus Berlin

    Roswitha Uhde

    Roswitha Uhde antworten
  • Anja

    Vielen Dank für die wunderschöne Geschichte. Auch mich berührt diese sehr in meinem Herzen und meiner Seele. Wobei sie mich ein klein wenig traurig macht. Vielleicht weil genau das die geheimnisvolle Sehnsucht ist.

    Anja antworten
  • Claudia Wunsch

    Eine wunderschöne Geschichte! Ich bin auch nah am Wasser gebaut und ich konnte meine Tränen nicht zurückhalten. So wunderschön! :)

    Claudia Wunsch antworten
  • Wer hier nicht wenigstens eine Träne “verdrückt”, der ist wahrlich sehr “glatt” an seinem Herzen.

    Menschen, die Herzprobleme haben, werden durch diese wunderbare Geschichte zu sich und ihrem Herz-Verständnis finden. Narben eines Herzinfarkts könnten eine erste “ausgefranzte”, nicht so ganz passende Stelle sein. Aber der Besitzer begreift seine Endlichkeit – besser ein solches “Loch” aus Liebe – als ein Herz aus Stein, das voller Hass und Grausamkeit ist …

    Kompliment und Applaus an die Verfasserin!

    Burkard Gröbl antworten
  • Selina

    Die Geschichte ist so schön! Ich habe Gänsehaut bekommen. Danke fürs Teilen! <3

    Das Herz ist unser Begleiter fürs Leben. An ihm können wir sehen, welchen Herausforderungen wir uns gestellt haben, was wir über das Leben gelernt haben, über die Liebe und über uns selbst.

    Das Bild des Herzen in dieser Geschichte ist ein sehr schönes. Es wird mich sicher noch die nächste Zeit begleiten.

    Danke!
    lg Selina

    Selina antworten
  • Viola

    Eine wunderbare Geschichte. Schön wäre, wenn es in unserer Gesellschaft sowas mehr geben würde.

    Viola antworten
  • ulrike schuett

    Eine lehrreiche und schöne Geschichte, auf die ich stieß, als ich was zum Thema “Herz” suchte. Ich werde sie in unserer Koronarsportgruppe vorlesen. L.G.Ulrike

    ulrike schuett antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!