Da siehst du das Glück

Ein weiser Meister wurde von seinen Schülern gefragt, warum die Menschen oft so unglücklich sind, selbst wenn sie alles haben.

Der Meister ging mit seinen Schülern zu einer Gruppe von Kindern, die ein paar Meter weiter auf der Straße fröhlich spielten. Er sagt:

„Schaut, da seht ihr das Glück vor euch! Und nun schaut zu, wie es verloren geht.“

Da ging der Meister zu den Kindern und warf mitten in ihr Spiel einige Geldmünzen. Und es dauerte nur wenige Sekunden, bis eine wilde Keilerei um die Münzen begann. Die Kinder schrien, stritten, weinten, zogen sich an den Haaren … das unbeschwerte Glück war plötzlich dahin.

Der Meister sagte ruhig:

„Sobald der Kampf um Anerkennung und ums Bessersein beginnt oder auch nur der Wunsch danach unsere Aufmerksamkeit in ihren Bann zieht, ist das Glück anderswo.”

Verfasser unbekannt

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!