Zielerreichung: Die 72-Stunden-Regel sollten Sie kennen

Oft sind es die kleinen „Tricks“, die uns beim Erreichen unserer Ziele helfen. Die 72-Stunden-Regel zähle ich auch in diese Kategorie. Wahrscheinlich haben Sie von dieser Regel schon mal gelesen oder sie ist Ihnen zu Ohren gekommen.

Was besagt diese 72-Stunden-Regel?

Wenn Sie sich ein Ziel setzen, so unternehmen Sie den 1. Schritt in Richtung Ziel unbedingt innerhalb der nächsten 72 Stunden. Damit erhöhen Sie die Chance, das Ziel zu erreichen. Denn der erste Schritt ist immer der wichtigste!

Warum das so ist?

Ich stell mir das so vor: Ich setze mir ein Ziel. Mein Unterbewusstsein registriert das: „Ui, jetzt hat er sich ein Ziel gesetzt. Wann geht’s los?“ Das Unterbewusstsein wartet gespannt.

Es vergehen Stunden, nichts passiert. Das Unterbewusstsein wartet weiter. Und nach 72 Stunden ist es wohl der Meinung: „Das wird wohl wieder nix! Nun bekommt er von meiner Seite keine Unterstützung mehr!“ Und der innere Schweinehund zum Unterbewusstsein: „Ätsch bätsch, wieder gewonnen!“

So oder so ähnlich könnte es mit der 72-Stunden-Regel ablaufen. :-)

Zum Weiterlesen:

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!