Zeitblüten: Wohltuende Schwingung / Kiste mit schönen Erinnerungen

Zeitblüten-Einsendungen:

Wohltuende Schwingung

Ich genieße in Zeiten der Unruhe gerne die Morgenstunde, wahlweise die Abendstunde, um meine Beckenschale auf meinen Bauch zu stellen und klingen zu lassen.

Das ist eine Klangschale, die ich mit einem Filzschlägel sanft anschlage. Ihre Schwingung breitet sich in mir aus und innerhalb kürzester Zeit werden Körper, Geist und Seele in Harmonie und Tiefenentspannung versetzt.

Ein Gefühl von Geborgenheit steigt empor. Ich erfahre Zentrierung innerhalb von längstens zehn Minuten und gewinne wieder Ressourcen für die nächsten Herausforderungen des Tages.

Regina Buchinger

Kiste mit schönen Erinnerungen

Vor einiger Zeit habe ich mir eine kleine Kiste zugelegt. In diese Kiste kommen nur Dinge, die ich mit schönen Erinnerungen verbinde.

Eine Postkarte von den Freunden aus dem Urlaub, ein schönes Foto, die Menükarte der letzten Hochzeit, die Eintrittskarte von einer gelungenen Veranstaltung (Kabarett, Konzert etc.), eine Muschel aus dem letzten Urlaub, gemalte Bilder und viele andere Kleinigkeiten, die einen an die schönen Momente im Leben erinnern.

Diese Kiste ist verschlossen und wird von Zeit zu Zeit, besonders in nicht so schönen Momenten, geöffnet. Bei Anblick all dieser Dinge, mit denen tolle Erinnerungen verbunden sind, wird die Laune gleich besser. Und – dem Gedächtnis wird auf die Sprünge geholfen, was man in letzter Zeit alles Schönes erlebt hat.

Natürlich muss die Kiste irgendwann aussortiert werden, damit sie klein und fein bleibt!

V. Z.

Mein kleiner Sonnenschein

Abends, wenn ich vom Tag völlig erledigt bin, kommt meine Tochter und wir haben unsere “kleine Schmusezeit”.

Wir kuscheln uns aufs Bett oder auf unseren überdimensionalen Sessel und erzählen uns kurze Geschichten von unserem Tag.

Diese Zeit ist immer sehr intensiv und meine Zeitblüte, um dem Stress des Tages zu entfliehen.

Diane Väth

Meine Enkelkinder

Meine Zeitblüten sind seit einigen Jahren meine drei Enkelkinder.

Es gibt nichts Schöneres als ein Kinderlachen, strahlende Augen und Fragen beantworten, die ich mir so noch nie gestellt habe. Dann auf dem Spielplatz auch wieder ein bisschen Kind sein.

Alltagssorgen treten in den Hintergrund und machen Platz, um im Hier und Jetzt zu sein.

Ursula Gamsriegler

Meine kleine Welt

Ich habe ein Puppenhaus gebaut und bastle an der Inneneinrichtung.

Wenn ich mich mit dieser kleinen Welt (1:12) beschäftige, kann ich die große Welt vergessen.

M. D.



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!