Zeitblüten: Unsere Dachterrasse / Waldbad

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Unsere Dachterrasse

Die Dachterrasse unseres Hauses war beim Kauf vor über 10 Jahren einfach im Angebot dabei. Jahrelang haben wir sie kaum genutzt, fast unbemerkt hat sie ein stilles Dasein gefristet.

Nach einem schönen Urlaub auf Norderney haben wir uns einen Strandkorb gekauft und damit unsere Dachterrasse neu entdeckt. Sie ist heute Wohlfühloase, Rückzugsort und Treffpunkt für die ganze Familie.

Nach hektischen oder stressigen Tagen genieße ich alleine oder zusammen mit meiner Frau die Ruhe und die schöne Aussicht. Wenn sich die Nacht dann über unser Haus legt und wir unser Buch beiseitelegen, bleibt uns immer dieser kurze und wertvolle Moment, Rückschau zu halten auf den vergangenen Tag, aber auch einen Blick auf das Kommende zu werfen.

An den warmen Sonntagmorgen im Sommer genießen wir mit der Familie gerne ein gemeinsames Frühstück als Auftakt in den Tag.

Und so bekam unsere Dachterrasse, welche von Anfang an da war, aber nicht wahrgenommen wurde, eine besondere Bedeutung und einen unschätzbaren Wert als unsere persönliche Zeitblüte.

Eduard

„Ein Waldbad“

Nach einem stressigen Tag gibt es für mich nichts Erfrischenderes und Belebenderes als ein „Bad“ in der Natur, im Wald …

Eintauchen mit allen Sinnen, die Waldluft einatmen, dem Gezwitscher der Vögel lauschen, den Wind und das Rauschen der Bäume hören, den Wald riechen, schmecken, hören, sehen und tasten – wie gut es sich anfühlt, lebendig zu sein, einfach da zu sein …  einatmen, ausatmen, loslassen, auftanken … einfach wundervoll!

Petra



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!