Zeitblüten: Ohne Hände …

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Ohne Hände

Achtsamkeit ist die Kunst, sich um sich selbst zu kümmern. Ich habe eine Achtsamkeitsübung, die mir guttut. Vielleicht gefällt sie ja auch anderen Lesern:

  • Ich nehme eine aufrechte Sitzhaltung ein und schließe die Augen.
  • Dann stelle ich mir vor, keine Hände zu haben. Was würde sich im Alltag verändern?
  • Ich beobachte für einige Minuten, welche Situationen mir dazu einfallen und welche Gefühle aufkommen. Dann lasse ich die Vorstellung wieder los.
  • Ich achte auf meine Atmung, spüre den Körper und die Hände und nehme wieder bewusst wahr, welches Gefühl sich dann in mir ausbreitet.

Christiane

Wach-Meditationen

In den vergangenen 4-5 Jahren habe ich beruflich sehr viel einstecken müssen, vom Mobbing zum Bossing, vom Boreout zum Burnout und dann in diesem Jahr eigenverantwortlich in die Arbeitslosigkeit geschlittert.

Durch meine eigene Seelenarbeit kam ich dann auf einen Weg, der mir eine andere Sichtweise auf das Leben und unsere Lebensaufgaben aufzeigte.

Ich lernte eine neue Sichtweise. So waren die Erlebnisse im Beruf für mich kein Versagen, sondern gaben mir Aufschwung, die Widrigkeiten als Wind unter den Segeln zu nehmen, um dann neu durchzustarten.

Ich bin verheiratet, habe 3 Mädchen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren und war Vollzeit als Chefsekretärin tätig, bis ich völlig am Ende meiner Kräfte war. Ich habe dann die komplette Kehrtwendung praktiziert, mich zur Lebensberaterin umgeschult und dadurch sehr schöne Zeitblüten erlebt, die ich auch heute noch täglich anwende.

Zum Beispiel beobachte ich die Veränderung in der Natur, etwa einen Baum vor dem Haus, der sich entsprechend der Jahreszeiten verändert. Oder die Tiere in der Natur sowie alltägliche Momente, wie ein Vollbad oder eine Dusche. Es gibt so vieles, was wir im Alltag problemlos einbauen können und das dann eine enorme Auswirkung auf unseren ganzen Tagesablauf hat.

Ich nenne diese Momente Wach-Meditationen, die ich jedem wünsche, denn dann hätten wir alle mehr LEBENS-LUST.

Nicole

 



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!