Zeitblüten: Meine beste Entscheidung / Drei Dinge …

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Eine meiner besten Entscheidungen

Zu Beginn meiner Tätigkeit als Geschäftsführer eines Softwareunternehmens habe ich mir in Ruhe Gedanken zu proaktiven Maßnahmen gemacht, um mich selbst vor Alltagsstress und ungesunder Übermotivation zu schützen.

Als Resultat traf ich eine der besten Entscheidungen meines Lebens: einen Dobermann in mein Leben aufzunehmen.

Mein treuer Gefährte hat mein Leben fundamental bereichert:

  • Seither beginne ich jeden Tag mit viel Freude gemeinsam mit meinem Hund draußen in der Natur – sehr sportlich und zugleich meditativ.
  • Bin ich unausgeglichen oder negativ gestimmt, spürt dies mein Hund sofort und sucht meine Nähe. Es geht mir sofort besser.
  • Es ist mir gar nicht mehr möglich, zu viel zu arbeiten. Dreimal täglich geht es raus an die frische Luft.
  • Auch meine Mitarbeiter spüren die positive Auswirkung, ein Tier mit im Team zu haben.
  • Zu eher introvertierten Mitarbeitern habe ich einen neuen Zugang gefunden. Mitarbeitergespräche führe ich inzwischen zum Teil draußen im Wald.

Manuel

Danke für drei Dinge

Abends vor dem Einschlafen schreibe ich mir drei Dinge auf, für die ich heute dankbar bin sowie drei weitere Begebenheiten, in denen ich heute erfolgreich war.

So beschließe ich den Tag positiv mit einem Gefühl der Dankbarkeit und schlafe zufrieden ein.

Andrea

Wende dich immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich

Dieses asiatische Sprichwort habe ich mir zum Motto gemacht. Denn Dinge, die passiert sind, lassen sich ohnehin nicht mehr ändern oder rückgängig machen.

Und wenn ich die positiven Dinge in den Vordergrund stelle, werden die negativen ganz schnell kleiner.

Heidi



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!