Zeitblüten: Gedankenverloren im Wald, Auszeit im Bad

Zeitblüten-Einsendungen:

Gedankenverloren im Wald

Gelegentlich kann ich recht impulsiv und kämpferisch werden. Das ist dann manchmal so “aufmischend”, dass ich mich kurzerhand anziehe und in den Wald gehe – auch wenn es draußen dunkel und ungemütlich ist.

In der Dunkelheit mache ich Zwiegespräche, mit mir oder dem Wald. Manchmal komme ich soweit zur Ruhe, ohne zu merken, dass ich immer tiefer in die Dunkelheit vorgedrungen bin.

Dann setzte ich mich an einen starken Baum oder umarme ihn. Entspannung und klarere Gedanken sind die Geschenke, welche ich mitnehmen darf. Und dafür bin ich dankbar.

M.D.

Auszeit im Bad

Ich nehme mir vier Stunden Auszeit, um ins Römisch-Irische Friedrichsbad zu gehen. Dort genieße ich das Thermalwasser, die Dampfbäder und Massagen.

Nach einer halben Stunde der Entspannung im Ruheraum spaziere ich erholt und befreit vom Ballast des Alltags durch den herrlichen Park nach Hause. Dabei kann ich Fischreiher, Raben oder Eichhörnchen beobachten.

Plötzlich fühlt sich alles gut an.

Daniela K.

Ein gelungener Abend

Ich liebe Kochen. Gern gehe ich in meinen Gemüseladen, schaue welches frisches Gemüse es gibt und kaufe ein, was mir gerade in den Kopf kommt.

Zuhause angekommen, breite ich all das Gemüse aus und überlege mir, was ich koche. Und los gehts, mit Enthusiasmus an die Kochtöpfe… Die Vorfreude, dass es wahrscheinlich richtig gut wird, ist groß.

Den Tisch toll decken und am besten noch eine Freundin einladen oder das Menü mit dem Partner bei entspannter Atmosphäre genießen – das ist ein gelungener Abend.

J.M.



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!