Zeitblüten: Danke für das Negative / Laufzettel / Problemchen

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Dankbarkeit – auch für Negatives

Ich habe mich im Zuge meiner Burn-out-Arbeit gefragt, wie ich ärgerliche (oder auch nur unangenehme Begegnungen) in positive Gefühle verwerten kann. Herausgekommen ist “Dankbarkeit”!

Ich bin dankbar für die schönen Erlebnisse – das ist einfach, wenn man sich dieser Momente wirklich bewusst wird und innehält, um den Moment zu genießen.

Ich bin aber auch dankbar für negative Gefühle, weil mir bewusst ist, dass man Negatives ja nicht verhindern, aber sehr wohl lernen kann, sie zu integrieren. Ich bin also dankbar für schlechte Beispiele, weil ich dann die Chance habe, selbst nicht so zu agieren.

Ich bin auch dankbar – so eigenartig das auch klingen mag – für alle anderen negativen Erlebnisse, weil ich der Meinung bin, dass ich damit meine Fähigkeiten verbessern kann, um ein besserer Mensch zu werden.

Der Lohn für diese Dankbarkeit (speziell für das Negative) ist, dass die guten Beziehungen mit vielen Mitmenschen spürbar tiefer und wertvoller geworden sind. Und dafür bin ich besonders dankbar!

Helmut

Mein Laufzettel

Seit einiger Zeit wache ich morgens auf und frage mich, warum ich eigentlich aufstehen soll. Ich habe das Gefühl, alles erledigt zu haben.

Mein schwer kranker Vater, den ich über viele Jahre gepflegt habe, ist gestorben, und nun ist auch das jüngste Kind zum Studieren in die weite Welt gezogen.

Jetzt notiere ich auf meinem täglichen Laufzettel auch kleinere Aufgaben wie Kühlschrank abtauen, Schubladen aufräumen, Zeitblüten lesen :-) etc.

Und siehe da: Es gibt doch noch viel zu tun, und ich empfinde plötzlich auch bei alltäglichen Aufgaben ein Glücksgefühl, wenn ich diese abhaken kann.

Brigitte

Problemchen

Wenn ich mich wieder mal über ein Problem ärgere, mache ich mir bewusst, mit welchen Schwierigkeiten und Belastungen manche Menschen leben müssen ohne Chance auf Veränderung. Das relativiert vieles. Dann werden meine Probleme zu Problemchen.

Karin



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!