Zeitblüte: Surfen – mein Lebenselixier

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Wenn ich auf meinem Surfbrett hinaus auf das Meer paddle, dann dort sitze und auf Wellen warte, spüre ich tiefen Frieden in mir. Ich lausche den Möwen, bewundere das Glitzern der reflektierenden Sonnen- oder Mondstrahlen auf dem Wasser und freue mich über einen Schweinswal oder eine Robbe in der Nähe. Ich bin ganz im Hier und Jetzt.

Dann surfe ich eine Welle, bin nur darauf fokussiert und einfach nur glücklich. Surfen ist ein Geschenk und hat mir schon durch viele Tiefphasen hindurch geholfen.

Kann ich nicht an das Meer fahren, dann gehe ich bei uns in der Nähe „Stand Up Paddeln“. Auch hier genieße ich die Natur und die Schwäne etc., die mir begegnen. Hinterher fühle ich mich immer körperlich und geistig gestärkt. Mein Lebenselixier. :-)

Susanne

pxb-surfen-nacht

„… bewundere das Glitzern der reflektierenden Sonnen- oder Mondstrahlen auf dem Wasser …“

 



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!