Zeitblüte: mein Kraftbaum

Oft ist es recht schwierig, inmitten des aufgestauten Drucks den Moment zum Druck ablassen und loslassen zu finden, um wieder ins innere Gleichgewicht zu kommen.

Da gibt es für mich das Bild des „Kraftbaumes“, an dem Blätter mit vielen meiner guten Eigenschaften und Talente hängen. Denn negative Sachen und Kritik erfahre ich täglich schon genügend. Also kann ich mir auch jeden Tag dafür positive Sachen sagen und die guten Eigenschaften und Talente an mir wieder schätzen lernen. Das Bild meines Kraftbaumes habe ich mir so aufgehängt, dass ich es täglich gut sehe.

Bei zu viel innerem Druck und Stress hilft mir auch das Schreiben. Ich nutze das Mail-Schreiben an einen guten Freund, ähnlich wie ein Tagebuch, nur dass es eben auch einer liest und ich ab und zu ein Feedback bekomme.

Schreiben, um noch mal einen Blick auf die Dinge werfen zu können und sie anschließend abgearbeitet zu haben und sie dann auch wieder loslassen zu können.

Martina

Hier geht’s zu den weiteren Zeitblüten-Einsendungen.



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!