Wenn es Zeit ist, zu gehen …

Kürzlich habe ich eine spannende Dokumentation im Fernsehen gesehen und die für mich das Prädikat „wertvoll“ verdient: Surfwise.

Hier der Trailer dazu (in Englisch):

Diese Dokumentation handelt von Dorian Paskowitz und seiner Familie. Paskowitz war ein erfolgreicher Arzt, als er seinem großen Freiheitsdrang nachgab und aus dem „normalen“ Leben ausbrach. Er machte sich in den 70er-Jahren mit seiner Frau und den neun Kindern in einem kleinen Campingwagen auf den Weg durch Amerika. Er suchte Plätze am Meer auf, um seinen Kindern das Surfen beizubringen.

Lebensschule

Wo immer sie auf „gute Wellen“ stießen, ließen sie sich nieder. Diese Surfer-Familie brachte es damals zu einem breiten Bekanntheitsgrad und die Kinder dominierten landesweit in Surfer-Nachwuchswettbewerben.

Die Kinder besuchten keine Schule, stattdessen schickte Paskowitz sie in seine „Lebensschule“, in der er ihnen unter anderem den „Respekt vor anderen und den Respekt vor dem eigenen Körper“ beibrachte.

In der Dokumentation sind Videoaufnahmen zu sehen, die von der Familie auf ihren Reisen selbst gedreht wurden. Aber der Regisseur Doug Pray zeigt auch, was aus den Kindern geworden ist, und lässt sie zu Wort kommen. Wobei deren Meinungen rückblickend auf ihre Kindheit und die Lebensschule des Vaters teils kontrovers ausfallen.

Lebensweisheiten

Auch Dorian, mittlerweile ein alter Mann, hat viel zu sagen und das durchaus auf provokante Weise. Einiger seiner Aussagen sind mir in Erinnerung geblieben und ich gebe sie einfach mal frei wieder:

 „Wir hatten nichts und waren sehr glücklich. Erst als wir anfingen, etwas zu wollen, begannen die Probleme.“

„Gesundheit gibt es nicht in Flaschen, man muss etwas für sie tun.“

Zum Thema Erfolg:

„Alles was leichtfällt, ist nichts wert!“

Und das für mich beste Zitat:

„Wenn es Zeit ist, zu gehen, fällt das Gehen leichter, wenn man gelebt hat. Deshalb sage ich zu den jungen Leuten, schafft euch schöne Erinnerungen. Denn dann werdet ihr einmal nicht alleine gehen, wenn es so weit ist.“

Die Dokumentation endet mit einem Familientreffen, bei dem sich alle Kinder um ihre Eltern versammeln – Szenen starker Verbundenheit und Liebe.

Sollte Ihnen mal diese Sendung im Fernsehprogramm unterkommen, unbedingt ansehen!

Zum Weiterlesen:



Kommentare

  • Sonja Schulz

    Hallo,
    ich interessiere mich für den ausführlichen Beitrag über Dorian Paskowitz. Leider habe ich hier keinen vollständigen Film bzw. keine DVD gefunden. Könnten Sie mir freundlicherweise mitteilen, wo ich diesen beziehen/anschauen kann. Da ich kein englisch kann, wäre es natürlich besser, wenn er in deutsch wäre.
    Ich würde mich sehr über einen Tipp freuen.
    Besten Dank
    Sonja Schulz

    Sonja Schulz antworten
    • Hallo Frau Schulz,
      auf Amazon gibt es die DVD, aber leider nur in Englisch. Hin und wieder wird die Doku auch im deutschen Fernsehen gezeigt. Leider ist mir ein nächster Sendetermin nicht bekannt. Schöne Grüße!

      Burkhard Heidenberger antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!