Wurzeln schlagen / Mittagspause / Schwimmen

Eingesendete Zeitblüten:

Mit den Füßen Wurzeln schlagen

Besonders vor großen Aufgaben wie Moderationen oder wichtigen Besprechungen, ziehe ich die Schuhe aus und stehe mit meinen Füßen fest auf dem Boden. Dazu suche ich mir vorab einen Platz mit Naturmaterialen wie z. B. Holz oder Steinen.

Dann stelle ich mir zwei Minuten vor, wie meine Füße Wurzeln schlagen und ich mit dem Boden eins werde. Die Wurzeln graben sich immer tiefer in den Boden, verzweigen sich und geben mir – wie ein Baum – einen starken Halt. (Ich bin Holzwirtin und Bäume sind meine großen Vorbilder.)

Dieses “Erden” gibt mir Ruhe und Kraft, ich besinne mich und gehe gestärkt in die Aufgabe.

Susanne

Meine Mittagspause

Das Schönste des Tages ist für mich – nach getaner Vormittagsarbeit und nach dem Essen – eine Mittagspause mit mir ganz alleine. Bevor es am Nachmittag mit den Pflichten weitergeht, gönne ich mir mindestens eine halbe Stunde, die ich so verbringe wie ich es gerade möchte: Ich schlafe, lese, rate Sudokus, meditiere, höre Musik

Diese Phase des Tages lasse ich mir nur nehmen, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt. Ist die Zeit knapp, lege ich mich für nur fünf oder zehn Minuten hin und tauche einmal ganz tief weg. Das kann man lernen – es erfrischt und belebt und der Tag lässt sich ganz locker fortsetzen.

Gerit W.

Schwimmen, während die Stadt noch ruht

Während sich am Samstagmorgen andere noch etwas länger im Bett aufhalten und sich von den Strapazen der Woche erholen, pflegen wir unsere Zeitblüte.

Uns war es wichtig, dass unsere Mädchen schwimmen lernen. Begonnen haben wir damit schon im Babyalter. Mittlerweile schwimmen beide im Klub und trainieren regelmäßig.

Ein solches Training findet samstags um 7:45 Uhr statt. Nach dem ersten Kaffee werden die Taschen gepackt. Wir genießen alle die halbstündige Fahrt zum Hallenbad, bei der wir uns vergnügt unterhalten und noch etwas verpflegen.

Ich genieße die Zeit mit meinen Mädchen am Morgen, während die Stadt noch ruhig ist. Wenn ich dann einige Längen auf der Bahn ziehe, kann ich mich von den Anstrengungen der Woche so richtig erholen.

Daniel



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!