5 Tipps, um den Tag entspannter zu beginnen

Stressmanagement fängt schon im Kleinen an. Gehören Sie zu jenen Menschen, die in der Früh auf den letzten Abdrücker aus dem Bett springen, den Kaffee stehend hinunterschlürfen, die Schlüssel suchen und dann in die Arbeit hetzen?

Diese Menschen fangen den Tag schon gestresst an und werden auch während des Tages nicht mehr „runterkommen“.

Wenn Sie der Stressspirale entkommen wollen, starten Sie ruhiger in den Tag. Das muss nicht von heute auf morgen passieren. Veränderungen sollen in kleinen Schritten geschehen, nur dann sind sie auch von Erfolg gekrönt.

5 Tipps, um den Tag entspannter zu beginnen

  1. Planen Sie den nächsten Tag. Die vielen Vorteile einer Tagesplanung am Vorabend, habe ich in einem eigenen Blogbeitrag beschrieben.
  2. Stellen Sie den Wecker 10 Minuten früher. Zu Beginn wirklich nur 10 Minuten. Steigern können Sie sich immer noch. Nutzen Sie die „neu gewonnene Zeit“ am Morgen. Wenn Sie befürchten, weniger Schlaf zu bekommen, dann gehen Sie am Abend zeitiger ins Bett, was Sie am Morgen früher aufstehen. Allerdings werden Sie bei 10 Minuten noch keine Schlafmangelerscheinungen bekommen. :-)
  3. Beginnen Sie den Morgen mit einer Wechseldusche – also: kalt, warm, kalt, warm. Das bringt den Kreislauf in Schwung.
  4. Frühstücken Sie ausreichend. Versuchen Sie es wenigstens. Ich habe bei mir festgestellt, dass ich konzentrierter arbeiten kann, wenn ich ausgiebig gefrühstückt habe.
  5. Platzieren Sie in der Nähe der Wohnungstür, was Sie Tag für Tag benötigen: Brieftasche, Schlüssel, Fahrkarten und Post, die eingeworfen werden muss. Damit vermeiden Sie die hektische Sucherei beim morgendlichen Aufbruch.

Ich wünsche Ihnen einen guten und stressfreien Start in den Tag.

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!