Zeitblüten: So viel Zeit muss sein …

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

So viel Zeit muss sein

Meine ganz persönliche Zeitblüte besteht darin, morgens meinen Kaffee gemütlich im Bett zu genießen. Ich schätze es jeden Tag aufs Neue, den Kaffee ganz bewusst zu schlürfen, seine Wärme zu spüren und den herrlichen Kaffeeduft einzuatmen.

Beim Zubereiten des Kaffees bin ich immer sehr gespannt auf den „Spruch des Tages“, den mir mein Kalender schenkt und somit meinen Horizont erweitert.

So viel Zeit muss sein. DENN:

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt [Ernst Ferstl]

Sarah

Die Weite des Meeres – meine persönliche Oase der Ruhe

Für mich bedeutet die Weite Ruhe. Und Ruhe ist im Alltag sehr wichtig.

Um nach einem stressigen Tag wieder „zur Ruhe“ zu kommen, reichen mir meist schon ein paar Minuten Tagträume über den letzten Urlaub an der Nordsee. Die Spaziergänge im rauen Wind, die Sonne, die ab und zu mal die Nase kitzelt, das stürmische aufbrausende Meer … Alles in allem meine Ruheoase.

Wenn ich mir dann mit meiner Tochter den gemeinsamen Urlaub an der Nordsee gönne, ist das Leben einfach schön. So kann man bei Spaziergängen oder einfach nur am Meer sitzend die Gedanken laufen lassen, oder einfach mal nichts denken. Auch dies ist gut genutzte Zeit.

Katrin

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!