Test: Wie wirken Sie auf Mitmenschen, wie sehen Sie sich selbst?

Die Art, wie wir uns selbst sehen, unterscheidet sich manchmal stark von jener, wie uns die anderen Menschen wahrnehmen. Die Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung der anderen in Bezug auf die eigene Person, können oft erheblich voneinander abweichen.

Und je größer diese Divergenz, desto wahrscheinlicher sind Missverständnisse beim Kommunizieren mit den Mitmenschen oder desto überraschender erscheinen deren Reaktionen in bestimmten Situationen.

Dazu eine Reflexionsfrage:

Werden Sie oft mit Situationen konfrontiert, in denen Ihr Gegenüber wider Ihren Erwartungen und für Sie überraschend reagiert?

pxb-image

Mit „Schauspielerei“ die Außenwirkung in ein positives Licht rücken

Ein kleiner Test

  1. Machen Sie eine Liste mit Ihren Charaktereigenschaften. Notieren Sie all Ihre positiven Persönlichkeitsmerkmale und Ihre Stärken. Fragen Sie sich dabei, was andere Personen an Ihnen besonders schätzen. Dann sind die weniger guten Merkmale und die Schwächen dran. Auch diese werden aufgelistet.
  2. Nun bitten Sie Personen in Ihrem unmittelbaren privaten Umfeld eine solche Liste Ihrer Eigenschaften aufzustellen. Alternativ können Sie diese Personen auch direkt fragen und die Antworten im Anschluss selbst notieren.

Natürlich erfüllt diese Aktion nur dann ihren Zweck, wenn das Menschen sind, die Sie gut kennen und von denen Sie sich auch ehrliche Antworten erwarten können: Partner, Kinder, Eltern, enge Freunde, … Auch wenn diese Auflistung nicht ganz objektiv ausfallen mag, so liefert sie oft wertvolle Erkenntnisse.

Nun vergleichen Sie Ihre Antworten mit den Nennungen Ihrer Bekannten. Häufig führt dieser Vergleich zu mancher Überraschung.

Dieser Test eignet sich auch gut als Reflexion in Bezug auf die eigene (Außen-)Wirkung. Vielleicht wird Ihnen dadurch bewusst, dass Sie etwas an sich ändern sollten oder möchten.

Schauspielerei wird (meist) entlarvt

Natürlich können Sie auch „schauspielern“, indem Sie bewusst Ihre Außenwirkung, Ihr Image in ein für Sie positives Licht rücken. Allerdings ist hier auch Vorsicht geboten. Die Authentizität und Reputation können beeinträchtigt werden.

Denn Menschen, die meinen, ihr wahres Ich vor den anderen verbergen zu müssen, werden in der Regel entlarvt. Außerdem ist es auf Dauer sehr belastend, eine Identität zu leben, die nicht mit der wahren Persönlichkeit übereinstimmt.

Menschen, die ehrlich zu ihren Fehlern und Schwächen stehen, werden von anderen häufig weitaus positiver und angenehmer empfunden als solche, die sich immer perfekt darstellen möchten. Denn oftmals sind es gerade die kleinen Macken, die Sympathien wecken.

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!