Pocket (Read It later) – einer meiner Favoriten!

Weil ich hin und wieder gefragt werde, welche Programme und Dienste ich in meiner täglichen Arbeit nutze, möchte ich Ihnen heute einen meiner Favoriten vorstellen: Pocket – ehemals unter dem etwas aussagekräftigeren Namen Read It Later bekannt.

Pocket_0

Was kann Pocket?

Mit Pocket kann man Webseiten speichern, um sie später (offline) zu lesen. Diese Inhalte können auf verschiedenen Endgeräten (PC, Smartphone, Tablet, Kindle) gelesen werden. Pocket gibt es für die diversen Dienste und Systeme (iOS, Android, Windows, Mac, …).

Anwendung in der Praxis

Da ich arbeitsbedingt viel im Internet unterwegs bin, stoße ich häufig auf interessante Inhalte (z. B. Artikel). Allerdings fehlt mir dann meist die Zeit, um mich in diesem Moment ausgiebig und in Ruhe dem Artikel zu widmen.

Und genau hier kommt Pocket ins Spiel. Mit einem Klick kann ich diesen Artikel speichern und meine Arbeit fortsetzen.

Wenn ich später die Muße habe, greife ich in Pocket auf den gespeicherten Artikel zurück und lese ihn in Ruhe. Ich kann diesen Artikel auch unterwegs auf meinem Smartphone lesen – ohne damit online zu sein.

Diese Möglichkeit schätze ich sehr, um etwa Wartezeiten sinnvoll zu nutzen, z. B. in einer Warteschlange, im Wartezimmer auf einem Amt, wenn ich zu Terminen mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, während eines Fluges, …

Der umgekehrte Weg ist natürlich auch möglich:

Wenn ich mit meinem Smartphone einen lesenswerten Artikel im Netz finde und ihn dann mit Pocket speichere, kann ich ihn später auf meinem Laptop lesen. Denn das Lesen auf einem größeren Display ist angenehmer.

Weitere Vorzüge:

  • Die Artikel werden ohne lästige Werbeanzeigen gespeichert, was wesentlich zur Lesefreundlichkeit beiträgt.
  • Einmal bei Pocket angemeldet, können Sie den Dienst beispielsweise auf Ihrem PC am Arbeitsplatz, Ihrem Heimcomputer, Smartphone, … nutzen.
  • Ebenso werden sie zwischen den einzelnen Endgeräten (PC, Smartphone, …) synchronisiert.
  • Wer will, kann die gespeicherten Inhalte auch über Social Media (z. B. Facebook, Twitter, …) teilen.

Wie funktioniert das Ganze?

  • Man registriert sich auf der Pocket-Website, dadurch erhält man sein Konto, in welchem die gespeicherten Seiten abgelegt werden.
  • Man installiert die Pocket-Erweiterung in seinem Browser (z. B. für Chrome, Firefox, Opera).
  • Möchte man auch von unterwegs auf die gespeicherten Artikel zugreifen, installiert man auf seinem Smartphone die Pocket-App.

Hier können Sie die Apps für die diversen Geräte/Systeme herunterladen:

Und nun zur eigentlichen Verwendung

Nehmen wir an, Sie stoßen im Internet auf einen Artikel, der Sie brennend interessiert. Da er aber ziemlich umfangreich ist, fehlt Ihnen die Zeit, diesen gleich zu lesen. Nach der Pocket-Installation finden Sie das Pocket-Symbol in Ihrem Browser. Abhängig davon, welchen Browser Sie nutzen, befindet sich dieses Symbol direkt in der Adressleiste (z. B. im Firefox) oder angrenzend (z. B. im Chrome):

Pocket_1

Wenn Sie nun auf eine interessante Seite stoßen und diese zum Späterlesen markieren möchten, genügt ein Klick auf dieses Symbol und sie wird automatisch in Ihrem Pocket-Konto abgelegt.

Wenn Sie sich dann zu einem späteren Zeitpunkt den gespeicherten Artikeln widmen möchten, loggen Sie sich in Ihr Pocket-Konto ein. Nun gelangen Sie zu der Übersicht mit sämtlichen gespeicherten Artikeln:

Pocket_2

Eine kurze Erläuterung zu der Übersicht, entsprechend der Punkte in der obigen Abbildung:

siehe P. 1:

Hier können Sie zwischen zwei Ansichten der gespeicherten Artikel wechseln:

  • in einer Übersicht werden die Artikel kurz angerissen
  • in der anderen werden nur die Titel angezeigt – so wie in der obigen Abbildung

siehe P. 2:

Mit Klick auf den kleinen nach unten gerichteten Pfeil öffnet sich das Pocket-Menü:

Pocket_3

  • Home – hier geht’s zur Startseite
  • Favorites – die Übersicht mit Ihren als Favoriten markierten Artikeln (s. Punkt 4)
  • Archive – die Übersicht mit Ihren als gelesen markierten Artikeln (s. Punkt 4)
  • Option – hier können Sie diverse Einstellungen vornehmen
  • Help – die Hilfe-Seite

siehe P. 3:

Mit der Suchmaske können Sie sämtliche gespeicherten Artikel nach Stichworten durchsuchen.

siehe P. 4:

Sie können sowohl in dieser Übersicht als auch im geöffneten Artikel diesen als gelesen markieren (Haken), löschen (Kreuzchen) oder als Favorit (Stern) kennzeichnen.

siehe P.5:

Jedem Artikel können Sie ein Schlagwort zuordnen (add tag). Damit lassen sich Artikel beispielsweise in Themenbereiche zusammenfassen.

Werfen wir noch einen Blick auf die Fußleiste:

Pocket_4

Hier finden Sie weitere Darstellungsmöglichkeiten. So können Sie die Reihenfolge der gespeicherten Artikel festlegen (z. B. chronologisch), zwischen Artikeln, Videos und Bildern wechseln sowie die mit den Schlagworten erstellten Kategorien anzeigen. Praktisch!

Anmeldung

Weitere Informationen zum Dienst und zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier:

Alternativen

Es gibt auch weitere Dienste, die dem gleichen Zweck dienen:

Fazit

Pocket unterstützt mich dabei, die tägliche Informationsflut zu selektieren. Dadurch kann ich mich fokussiert den wesentlichen Informationen widmen, wenn ich hierfür die Zeit habe oder sie mir bewusst nehme. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und erhöht durch das Weglassen von Werbeeinblendungen und der Seitennavigation die Lesefreundlichkeit. Und das alles ist kostenlos.

Zum Weiterlesen: 



Kommentare

  • Markus Stellmann

    Danke für den Tipp.

    Mit besten Grüßen
    Markus Stellmann

    Markus Stellmann antworten
  • Bea

    das ist wieder mal ein toller tipp, herr heidenberger. und gleich umgesetzt :-)

    Bea antworten
  • Alexander Dubler

    SgH Heidenberger, kann man Artikel in Pocket auch themenmäßig archivieren? Viele Artikel, die man dann in Pocket gelesen hat, will man sich danch vielleicht aufheben und zu Themen zusammengefasst wieder vorfinden können. Schon mal vielen Dank für Ihre Auskungt im Voraus. MfG AD

    Alexander Dubler antworten
  • Sie schreiben:

    „Loggen Sie sich in Ihr Pocket-Konto ein …“.

    Leider wird nicht beschrieben, wie das geht?! Ich hab’s nicht gefunden. Speichern und lesen kann ich, der Rest erschließt sich nicht. Anklicken des Buttons bewirkt leider nichts in der Richtung, außer speichern und lesen. Eine Übersicht über gespeicherte Seiten ist nicht sichtbar …

    Gruß, Boy Herre

    Boy Herre antworten
  • Danke für die Antwort. Tatsächlich habe ich die Pocket-Buttons erst bekommen, als ich die Pocket-App extra in FF installiert habe. Anders als angekündigt, sind die Buttons vorher nicht im aktuellen FF vorhanden.

    Es ergibt sich die weitere Frage: Nachdem ich Texte zum Lesen gespeichert habe: Wie kann ich die wieder löschen? Das erschließt sich mir leider nicht.

    Überhaupt kann ich den Sinn der App nicht recht erkennen, wo ich doch jede Webseite als Lesezeichen speichern kann?

    LG, Boy

    Boy Herre antworten
    • … als ich die Pocket-App extra in FF installiert habe. Anders als angekündigt, sind die Buttons vorher nicht im aktuellen FF vorhanden.

      Ich nutze u.a. auch den FF. Die Einloggen-Buttons werden auch dann angezeigt, wenn man die App nicht installiert und sogar dann, wenn man sich noch gar nicht bei Pocket registriert hat (wie bei jeder Online-Software). Warum das bei Ihnen nicht der Fall war, kann ich nicht nachvollziehen.

      Nachdem ich Texte zum Lesen gespeichert habe: Wie kann ich die wieder löschen?

      Bei jedem im Browser gespeicherten Artikel wird ein Löschen-Symbol (Papierkorb) angezeigt. Ein Klick darauf, und der Artikel wird gelöscht. Am Smartphone – abhängig, welches Betriebssystem Sie nutzen – müssen Sie evtl. die Löschfunktion im Menü des Artikels aufrufen.

      Überhaupt kann ich den Sinn der App nicht recht erkennen, wo ich doch jede Webseite als Lesezeichen speichern kann?

      Wie oben geschrieben, können Sie die per Pocket gespeicherten Artikel auch offline lesen, die Artikel werden ohne lästige Werbeanzeigen gespeichert, Sie können sie plattform- und geräteunabhängig lesen und synchronisieren (also z. B. in unterschiedlichen Browsern, Smartphone, Tablet), Sie können die gespeicherten Artikel über Social Media (z. B. Facebook, Twitter, …) teilen, auch wenn die Webseite mit dem Artikel keine entsprechenden Social-Media-Buttons enthält, … Das alles können Sie allein mit den Lesezeichen im Firefox nicht.

      Burkhard Heidenberger antworten
  • Hallo und vielen Dank für die rasche Antwort.

    Ich bin mir nicht sicher, ob wir von derselben App reden; ich rede vom Firefox 38.05 auf meinem Desktop-PC unter Windows 7. Dort muss ich explizit die Pocket-App in den Add-Ons installieren, sonst ist davon im FF überhaupt nichts zu sehen. Synchronisiert wird mithilfe von Xmarks, weil der FF-Sync bislang nur fehlerhaft und unzuverlässig arbeitet.

    Auf meinem Android-4.4.4-Huawei-P7 ist die Pocket-App installiert. Eine Anzeige im FF auf dem Smartphone ist dennoch nicht erkennbar. Eine Synchronisation zwischen Smartphone und Desktop-Rechner ist nicht erkennbar. Mir erschließt sich diese ganze App leider überhaupt nicht. Das Ganze scheint nocht nicht ganz ausgegoren zu sein.

    LG, Boy

    Boy Herre antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!