Ist Ihr PC sicher? Machen Sie den Sicherheits-Check!

Ist mein PC überhaupt sicher? Wenn Sie sich diese Frage stellen, habe ich heute eine Checkliste für Sie. Mit dieser können Sie überprüfen, ob Ihr PC gegen „Angreifer“ wie Viren, Würmer, Hacker und ähnliche unangenehme Attacken aus dem Internet sicher ist.

Denn ist Ihr PC einmal von einem Virus befallen, bringt das nicht nur Ärger und Zeitverlust, sondern meist auch Kosten mit sich. Oft können wertvolle Dateien für immer verloren gehen.

Eigentlich ist nicht sonderlich viel vonnöten, um sich vor derlei Attacken aus dem Netz zu schützen. Man muss halt entsprechende Vorsorgemaßnahmen treffen. Aber ich kenne es ja von mir selbst, man ist manchmal zu bequem und verdrängt solche Gedanken. Aber wie heißt es so schön: „Der Teufel schläft nicht“. Um den Attacken aus dem Netz entgegenzuwirken und Ihren Computer entsprechend zu schützen, hier der Sicherheits-Check zur Maßnahmenvorbereitung.

Wie sicher ist mein PC?

  1. Eine Firewall ist vorhanden und aktiviert.
  2. Ein Antivirenprogramm ist installiert und aktiviert.
  3. Mein PC wird in regelmäßigen Abständen einer vollständigen Virenüberprüfung unterzogen (in der Regel automatisch durch das Antivirenprogramm).
  4. Um auch aktuelle Viren zu erkennen, wird das Antivirenprogramm laufend aktualisiert. Normalerweise werden die Updates vom Programm automatisch heruntergeladen.
  5. Vom Antivirenprogramm werden die E-Mail-Anhänge beim Ein- und Ausgang automatisch geprüft.
  6. E-Mail-Anhänge von unbekannten Absendern werden generell nicht geöffnet.
  7. Spam-E-Mails werden ungeöffnet gelöscht.
  8. Bei einem Kabel- oder ISDN-Anschluss: Ein Dialer-Schutzprogramm ist installiert, bzw. kostenpflichtige Rufnummern (0900, 0910 etc.) wurden gesperrt.
  9. Passwörter und Zugangsdaten für Web-Banking, Online-Einkauf werden nicht automatisch oder ausschließlich verschlüsselt gespeichert.
  10. Anfragen per E-Mail zur Passwort-Bestätigung, Kontonummern etc. werden ignoriert.
  11. Wichtige Daten und solche, in denen „viel Arbeit steckt“, werden in regelmäßigen Abständen gesichert.
  12. Im E-Mail-Programm (z. B. Outlook) sind die Spam- und Sicherheitseinstellungen eingerichtet.
  13. Sicherheits-Updates für Browser, E-Mail-Programm und Betriebssystem werden regelmäßig installiert.
  14. Sensible Unternehmensdaten werden auf einem eigenen PC ohne Internetanschluss gespeichert.
  15. Über Filesharing angebotene Dateien (z. B. Musikdateien) sind zu einem großen Teil „verseucht“. Deshalb werden Filesharing-Programme nicht genutzt.
  16. Der Zugang zum PC ist mit einem Passwort geschützt (nicht nur Angriffe aus dem Netz bilden eine Bedrohung, auch Personen, die unmittelbaren Zugang zu Ihrem Computer haben, können großen Schaden anrichten).

Wenn Sie alle Punkte abhaken können, dann ist Ihr PC gegenüber Attacken aus dem Netz relativ sicher. Eine 100 % Sicherheit gibt es allerdings nicht. Alle nicht abgehakten Punkte weisen Sicherheitslücken auf. Diese sollten Sie möglichst umgehend beheben.

Sicherheits-Check im Web

Im Internet finden Sie einige Seiten, auf denen Sie die Sicherheit Ihres Computers online überprüfen können. Zwei solcher Seiten möchte ich Ihnen vorstellen:

Symantec Security Check

Symantec ist ein Hersteller von Sicherheitssoftware. Er bietet einen Sicherheits-Check für Betriebssystem und Browser. Auch wenn nach jeder Überprüfung eine Empfehlung zum Kauf von Symantec-Produkten kommt, sind die Prüfergebnisse hilfreich und geben einen guten Überblick über Sicherheitslücken.

Weiterführende Links:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!