In Outlook eine E-Mail zeitversetzt senden

Eine E-Mail in MS Outlook zeitversetzt senden – das ist kein Problem!

Oft kann es sinnvoll sein, eine oder auch mehrere E-Mails vorzubereiten, um sie dann zeitversetzt zu versenden. Und das geht ganz einfach.

E-Mail zeitversetzt senden

  1. Schreiben Sie in MS Outlook eine neue Nachricht. Nachdem Sie alles fertig eingetippt haben, klicken Sie in der geöffneten Nachricht auf Optionen.In MS Outlook 2010 und 2013 finden Sie die Optionen hier: Outlook_2013-zeitverzoegertIn MS Outlook 2007 sieht entsprechende Schaltfläche so aus:
    outlook mail zeitversetzt senden
  2. Dann öffnet sich das Optionen-Fenster. Hier brauchen Sie nur noch die Option Übermittlung verzögern bis aktivieren und den Zeitpunkt für das zeitversetzte Senden eingeben. Dann noch auf Senden klicken  und das war’s.mail zeitversetzt senden

Sie können das ja mal testen, indem Sie sich selber eine zeitversetzte E-Mail senden.

Das sollten Sie beim zeitversetzten Senden beachten

Ihre E-Mail kann nur dann zeitversetzt versendet werden, wenn Ihr Outlook zum gewählten Zeitpunkt geöffnet bzw. online ist. Ihr PC muss also eingeschaltet bleiben.

Sie sehen, das zeitversetzte Senden von E-Mails ist in Outlook sehr einfach zu bewerkstelligen.



Kommentare

  • Heike Laatzen

    Lieber Herr Heidenberger,

    das zeitversetzte Senden von Emails funktioniert auch mit einem Exchange-Server nur dann, wenn der Client (das Outlook) geöffnet bleibt. Richtet der User ein zeitversetztes Senden ein und schließt das Outlook bzw. fährt den PC herunter, wird die Email nicht gesendet. Nice to know ;-)

    Viele Grüße,
    Heike

    Heike Laatzen antworten
  • Jack

    Leider lassen sich wohl weiterzuleitende Emails, welche als Besprechung versandt werden, nicht zeitversetzt senden. Ich habe jedenfalls keine Option gefunden.

    Jack antworten
  • Dustin

    Ist bei 2010 immer noch so!

    Und das stört mich wahnsinnig …

    Ich schreibe ab und an bis um 23 Uhr Emails an die Mitarbeiter, und das geht nur in der Terminal-Sitzung, damit die Dinger erst am nächsten Tag ankommen, und ich die Leute nicht abends noch dazu ermuntere, zu antworten.

    Ganz schlecht, Microsoft!

    Dustin antworten
  • Kann man denn mit dem (neuen) Windows 8 E-Mails in Kombination mit Outlook zeitversetzt senden?

    Reinhard Spörer antworten
  • Clemens Grebe

    Gibt es eine Möglichkeit, dass der Empfänger der zeitversetzt gesendeten Nachricht NICHT sieht, dass ich die Mail bspw. nachts um 23 Uhr geschrieben habe?

    Bei mir (Outlook 2010, Exchange) sieht man im Posteingang die Nachricht bspw. mit “01.01.2013, 08:00 Uhr” gelistet, macht man die Mail aber auf, steht dort das “richtige” Datum, z.B. “31.12.2012, 23:34 Uhr”.

    Clemens Grebe antworten
  • Kathrin Kreis

    Wie sieht es denn aus, wenn ich eine E-Mail zeitversetzt senden möchte und dann doch aus Versehen offline gehe?

    Ist die E-Mail dann verloren oder kann ich sie noch sehen, wenn ich das Outlook wieder öffne?

    Kathrin Kreis antworten
  • Karl Kramer

    In meinem Outlook (unter windows 8.1) gibt es diese Optionen alle nicht

    Karl Kramer antworten
  • Paul

    Ich habe Kurserinnerungen welche ich zeitversetzt senden möchte, z.B. 1 Woche vor dem Kurs.
    Wenn die jetzt aber schreibe und das Sendedatum definiere, so kommt bei jedem Schliessen des Outlooks so eine lästige Meldung “im Postausgang befinden sich noch nicht gesendete Nachrichten”.

    Das nervt extrem, denn ich möchte das nicht 3-4x am Tag bestätigen über 5 Wochen.

    Gibt es eine Möglichkeit, diese Meldung auszuschalten?
    In den mir zugänglichen Extras->Optionen habe ich nichts gefunden.

    Besten Dank für Euren Tipp oder Hinweis.

    Paul antworten
    • Nein, diese Meldung können Sie nicht ausschalten. Sie könnten das Ganze umgehen, indem Sie die Kurserinnerungen als Entwurf abspeichern, dann eine entsprechende Aufgabe (z. B. “Kurserinnerungen versenden”) mit automatischer Erinnerung anlegen und zum gegebenen Zeitpunkt die angelegten E-Mails (im Entwurfsordner) versenden.

      Burkhard Heidenberger antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!