Das Gedächtnis von MS Outlook löschen

MS Outlook hat ein gutes Gedächtnis. Es merkt sich die E-Mail-Adressen von Personen, an die Sie schon mal eine Nachricht gesendet haben. Das sehen Sie dann, wenn Sie eine neue E-Mail an eine solche Person schreiben, und die E-Mail-Adresse in das An-Feld eintippen. Outlook schlägt bereits während des Eintippens passende Adressen vor:

outlook gedächtnis

Und wenn die ersten eingetippten Buchstaben auf mehrere Adressen zutreffen, schlägt Outlook sogar eine Liste mit passenden Adressen vor. Dann brauchen Sie nur noch mit den Pfeiltasten in der Liste navigieren und bei der gewünschten Adresse auf Enter klicken.

Gutes Gedächtnis hin oder her. Aber etwas weiß Outlook nicht. Und zwar, wann eine E-Mail-Adresse nicht mehr existiert oder sich geändert hat. Wie bekommt man nun eine solche “falsche” Adresse aus der Vorschlag-Liste bzw. aus dem Gedächtnis von Outlook?

Das geht ganz einfach:

Wenn Outlook wieder mal E-Mail-Adressen in einer Liste präsentiert und darunter befindet sich eine nicht mehr aktuelle oder falsche Adresse, einfach mit den Pfeiltasten zu dieser springen und dann die Entf-Taste drücken. Und schon haben Sie diese E-Mail-Adresse aus dem Gedächtnis von Outlook gelöscht.



Kommentare

  • Pass

    Bei mir ging das wie beschrieben, nur musste ich die Tasten Shift und Delete drücken.

    Pass antworten
  • Andreas Kreuz

    Mausschubser können auch das X hinter der vorgeschlagenen Adresse drücken.

    Andreas Kreuz antworten
  • Armin

    Bei mir hat dies nicht funktioniert, sondern folgender Weg:

    Sichere die falsche E-Mail-Adresse als Kontaktadresse in Outlook und lösche anschließend diesen Kontakt.

    Armin antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!